Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book: Coursesmart kennt…

Krass...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Krass...

    Autor: kitingChris 20.11.12 - 01:50

    noch haben die Studenten die Möglichkeit zu widersprechen...
    und wenn es zur Pflicht wird?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Krass...

    Autor: Seasdfgas 20.11.12 - 07:26

    dann müssen sie sich damit abfinden, genauso wie mit klausuren und mündlichen prüfungen und referaten.

    ich sehe jetzt nichts falsches daran, einen objektiven wert für die lesebereitschaft zu ermitteln, ob der jetzt in 55 jahren, wenn wirklich mal jeder so ein teil hat, auch eine note wie 'Leseverhalten' nach sich zieht, dann fände ich das nichtmal schlecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Krass...

    Autor: MR.Backblech 20.11.12 - 08:01

    Das hört sich wirklich schon etwas nach Big Brother an, aber mal ehrlich es gibt schlimmeres als zum "Lesen" gezwungen zu werden. Für die meisten Studenten, mich eingeschlossen, wäre das sogar mal ganz hilfreich. Vorher sollte man jedoch die Unterrichtsmaterialien reformieren, oft laden sie ja nicht wirklich zum durchlesen ein ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Krass...

    Autor: kain 20.11.12 - 08:13

    Ist doch auch nicht mehr Überwachung, als sich die Leute mit jedem Kindle sowieso schon kaufen und fröhlich nutzen. Da wird doch auch alles gespeichert.

    Deswegen kommt mir sowas auch nicht ins Haus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Krass...

    Autor: divStar 20.11.12 - 08:40

    Dann wird es halt die ersten Geräte geben, die quasi automatisch "lesen" und damit ein Leseverhalten simulieren, welches in Wirklichkeit nicht stattgefunden hat... und der Lehrer/Prof wird die Werte sehen und denken, dass der Stundent das wirklich gelesen hat. Wenn die Lehrer/Profs denken sie sind schlau, sollten sie (sofern sie dann noch leben) in 10 Jahren wiederkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Krass...

    Autor: elgooG 20.11.12 - 09:10

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann müssen sie sich damit abfinden, genauso wie mit klausuren und
    > mündlichen prüfungen und referaten.
    >
    > ich sehe jetzt nichts falsches daran, einen objektiven wert für die
    > lesebereitschaft zu ermitteln, ob der jetzt in 55 jahren, wenn wirklich mal
    > jeder so ein teil hat, auch eine note wie 'Leseverhalten' nach sich zieht,
    > dann fände ich das nichtmal schlecht.

    Also wenn das "Engagement des Studenten" gemessen wird, geht das in eine ganz andere Richtung. Eine anonyme statistische Auswertung ist eine Sache, aber ich sehe hier, dass es genauso zur Kontrolle und weiteren Druck verwendet werden könnte.

    Dauerhafte Überwachung kann unzählige chronische psychische Schäden verursachen. Klausuren sind punktuelle Termine und etwas Anderes als dauerhafter Druck.

    Außerdem wer sagt, dass Notizen nicht auf Papier gemacht werden? Wieso kann ein Student nicht selbst entscheiden wie, wann und wie lange er/sie an einem Kurs arbeitet? Manche müssen ewig Lesen und sich viele Notizen zu einem Kurs machen, andere haben evtl. bereits Vorkenntnisse aus Praxis/Beruf oder können sich die Details besser merken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Krass...

    Autor: Seasdfgas 20.11.12 - 10:41

    das wird sich ja jetzt zeigen. wenn nur einer von 1000 studenten regelmäßig anmerkungen und markierungen setzt, wird man bei der auswertung sehen... hm, passiert selten. wieso? weil die das entweder nicht, oder auf papier machen.
    dann wird das früher oder später sowieso mit zettel und stift in eine fragebogengestützte untersuchung umgewandelt und dann sehn wir ja

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Krass...

    Autor: kitingChris 20.11.12 - 14:35

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seasdfgas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann müssen sie sich damit abfinden, genauso wie mit klausuren und
    > > mündlichen prüfungen und referaten.
    > >
    > > ich sehe jetzt nichts falsches daran, einen objektiven wert für die
    > > lesebereitschaft zu ermitteln, ob der jetzt in 55 jahren, wenn wirklich
    > mal
    > > jeder so ein teil hat, auch eine note wie 'Leseverhalten' nach sich
    > zieht,
    > > dann fände ich das nichtmal schlecht.
    >
    > Also wenn das "Engagement des Studenten" gemessen wird, geht das in eine
    > ganz andere Richtung. Eine anonyme statistische Auswertung ist eine Sache,
    > aber ich sehe hier, dass es genauso zur Kontrolle und weiteren Druck
    > verwendet werden könnte.
    >
    > Dauerhafte Überwachung kann unzählige chronische psychische Schäden
    > verursachen. Klausuren sind punktuelle Termine und etwas Anderes als
    > dauerhafter Druck.
    >
    > Außerdem wer sagt, dass Notizen nicht auf Papier gemacht werden? Wieso kann
    > ein Student nicht selbst entscheiden wie, wann und wie lange er/sie an
    > einem Kurs arbeitet? Manche müssen ewig Lesen und sich viele Notizen zu
    > einem Kurs machen, andere haben evtl. bereits Vorkenntnisse aus
    > Praxis/Beruf oder können sich die Details besser merken.


    Danke wenigstens einer der meine Bedenken teilt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. AutoScout24 GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  4. Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Trials of the Blood Dragon im Test: Motorräder im B-Movie-Rausch
Trials of the Blood Dragon im Test
Motorräder im B-Movie-Rausch
  1. Anki Cozmo Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad
  2. Crowdfunding Echtwelt-Survival-Spiel Reroll gescheitert
  3. Anki Overdrive Mit dem Truck auf der Rennbahn

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Layer-2-Bitstrom: Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro
    Layer-2-Bitstrom
    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

    Beim Layer-2-Bitstromzugang soll die Telekom ihren Konkurrenten einen 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro anbieten, schlägt die Bundesnetzagentur vor. Die Anbindung eines Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser kostet künftig 46,76 Euro.

  2. Thomson Reuters: Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden
    Thomson Reuters
    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

    Eine umstrittene Datenbank mit Informationen über die Geldgeschäfte terrorverdächtiger Personen ist offenbar im Netz zugänglich. Der Betreiber, eine Nachrichtenagentur, hat das mittlerweile bestätigt. Auf der Liste sollen zahlreiche unschuldige Personen stehen.

  3. Linux-Distribution: Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
    Linux-Distribution
    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

    Dass die Linux-Distribution die Unterstützung des 32-Bit-Befehlssatzes für x86-Chips einstellt, ist aus Sicht der Ubuntu-Entwickler nur noch eine Frage der Zeit. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, werden nun auch die Nutzer befragt.


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11