Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Daimler stellt…

Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

    Autor: spambox 29.03.13 - 00:01

    Mag in den USA so sein, aber alles über 16A haut den meisten Leuten hierzulande die Sicherung raus.
    So interessant das Auto auch sein mag, solche Details bringen sehr schnell die Ernüchterung.

    #sb

  2. Re: Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

    Autor: Robert0 29.03.13 - 00:06

    Wenn sie schlau waren, hat das Auto einen internationalen Tank-Stecker.
    Der ist dreiphasig und kann 63A.
    Also quasi unser 63A-400V Starkstromkabel.

    Das gibts auch für zu Hause. Üblicherweise aber eher als 32 oder 16A version. Reicht aber.
    Sind immerhin dann 3* 16A. Also eh schon mehr als der Überdurchschnittsami.

  3. Re: Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

    Autor: Starmanager 29.03.13 - 08:09

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sie schlau waren, hat das Auto einen internationalen Tank-Stecker.
    > Der ist dreiphasig und kann 63A.
    > Also quasi unser 63A-400V Starkstromkabel.
    >
    > Das gibts auch für zu Hause. Üblicherweise aber eher als 32 oder 16A
    > version. Reicht aber.
    > Sind immerhin dann 3* 16A. Also eh schon mehr als der Überdurchschnittsami.

    Und in den USA gibt es nur 110V ... da sind es dann wohl 80 A an dem lausigen Netz

  4. Re: Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

    Autor: solaris1974 29.03.13 - 09:05

    Ich erkläre es gern noch einmal auch in diesem Thead.

    Bei der Angabe 240V und 40A ist das amerikanische Netz gemeint. Da dort so gut wie niemand echten Drehstrom im Haus hat, werden für größere Verbraucher die Abgänge L1 und L2 vom Einphasen-Dreileiternetz (Trafo am schief stehenden Holzmast vor dem Haus) genommen und so ergeben sich 240V. In D haben wir 230V (normiert). Zu N besteht in den USA je 120V.

    Diese 240V sind je nach Dimensionierung des eigenen Straßentrafos von Mittelspannungsnetz auf das Niederspannungsnetz 40A und mehr. Sonst hätten Sie ja nie richtige Leistungen zur Verfügung.
    Die Amis sind ja sogar so doof, dass Sie ihre großen Motoren mit nur einer Phase betreiben, was durch die Verwendung von Hilfphasen dann zu nur 70% Wirkungsgrad reicht.

    Die 400V Angabe ist dagegen für die EU. Aber auch hier sind 400V eine irreführende Angabe, denn das Ladegerät nutzt 3x 230V gehen N und das z.B. mit 16A, 32A oder 63A, was 11kW, 22kW oder 44kW entspricht. Mein Auto wird z.B. mit 22kW in 40 Minuten voll geblasen. (17,6kWh Akku)

    Der nächste Schritt sind aber DC Ladungen und die erreichen dann bis zu 170kW. (Tankstellen)

    Davon ab kann eine normale Haushaltssteckdose nur 13A auf Dauer, denn die 16A Schukosteckdose sind nur Peekwerte, nicht für 4 oder 6h gedacht.

    In der Schweiz sind es sogar nur 10A, quasi wie in der DDR. (dort bis 1989 aber aufgrund von Kupfermangel)

    Wird ein Auto mit 13A oder weniger, so spricht man von einem Notladekabel. Dies wird auch meist nur mitgeliefert.

    PS: Der Stecker ist in den USA Typ1 und bei uns Typ2. Siehe Spezifikationen unter wiki.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.13 09:06 durch solaris1974.

  5. Re: Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

    Autor: Sharra 29.03.13 - 10:30

    Naja, dass deutsche Steckdosen 16A nichtmal ansatzweise verkraften...

    Bei mir kam es vor Jahren versehentlich zum Einschalten des Trockners und der Waschmaschine gleichzeitig (einfach nicht dran gedacht) Kaum heizt der Trockner hoch, und die Waschmaschine rennt auf Hochtouren, haut es natürlich die Sicherung raus, weil beide Geräte zusammen doch etwas mehr als 16A ziehen. Soweit so gut, da hätte nichts weiter passieren sollen. Der dünne Rauchfaden aus der Steckdose hat mich dann allerdings doch ein ganz klein wenig gewundert. Da wäre zum Glück auch nicht großartig was passiert, aber der eine Stecker war in der Steckdose verschmolzen.
    Und das eben bei einer nur extrem kurzen Belastung um die 16A.

  6. Re: Aha, normale Haushaltssteckdose mit 40A.

    Autor: RheinPirat 29.03.13 - 10:43

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Schweiz sind es sogar nur 10A, quasi wie in der DDR. (dort bis 1989
    > aber aufgrund von Kupfermangel)

    Schwachsinn. Seit Jahren sind 13A Standard. 10A findet man nur noch in Haushalten die ihr Netz noch noch nicht erneuert haben. Wird umgebaut oder neu gebaut, sind 13A Standard (T13/15). Im Keller und in der Küche gibt es dann auch 16A (T23/25).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, München
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Autonomes Fahren: Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus
    Autonomes Fahren
    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

    Noch ein Suchmaschinenbetreiber, der sich mit autonomem Fahren beschäftigt: Das russische Unternehmen Yandex entwickelt zusammen mit mehreren Partnern einen fahrerlosen Bus. Bei dem Projekt ist auch ein deutscher Konzern dabei.

  2. No Man's Sky: Steam wehrt sich gegen Erstattungen
    No Man's Sky
    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

    In Foren machen Berichte die Runde, wonach auch nach vielen Spielstunden eine Rückgabe von No Man's Sky auf Steam möglich sei. Nun macht Valve deutlich, dass die regulären Erstattungsrichtlinien gelten.

  3. Electronic Arts: Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus
    Electronic Arts
    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

    Derzeit startet die offene Beta von Battlefield 1 - mit unterschiedlichen Bedingungen für Nutzer der Playstation 4 und Xbox Live: Nur auf einem der beiden Systeme ist keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig.


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59