Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Toyotas Elektro-SUV…

reichweite und ladezeit ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. reichweite und ladezeit ...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.09.12 - 12:58

    lachhaft ... sowas kauft doch niemand ...

  2. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: ChMu 17.09.12 - 13:54

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lachhaft ... sowas kauft doch niemand ...
    Stimmt wohl. Die Produktion war auf 2600 Exemplare ausgelegt, 2100 sind bereits verkauft und die letzten 500 gehen dann wohl diese Woche weg.
    Die Ladezeit scheinen die Kaeufer nicht so zu sehen, da der Wagen idR eh die meisste Zeit rumsteht (wie jedes Auto) und man eben ueberall "tanken" kann, spielt das keine Rolle.
    Uebrigends sind die 166km Reichweite eherdas minimum (AC und Licht an, Sport Mode) in Tests sollen auch, bei entsprechender Fahrweise, knapp 300km moeglich sein.

    http://insideevs.com/tesla-equipped-toyota-rav4-ev-start-pre-orders-later-this-month-videos/

  3. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: tingelchen 17.09.12 - 15:34

    Vor allem sollte man bedenken das die meisten am Tag nicht mehr als 50km fahren. Womit ein Fahrzeug, für den Stadtverkehr lediglich eine Reichweite von max. 100km benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken. Das würde bei Kleinfahrzeugen mit Verbrennungsmotor auch noch einmal etwas Benzin sparen. Da kleinerer Tank auch weniger Gewicht bedeutet. Es traut sich nur keiner ein Auto mit einem 10l oder 15l Tank zu bauen.

    Mehr wird nur gebraucht wenn man entweder Pendler ist oder mit dem Auto in Urlaub fahren möchte.


    Nur dass "ueberall "tanken" kann" könnte doch etwas problematisch werden. Daher haben E-Autos derzeit auch noch keine echte Zukunft am breiten Markt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.12 15:41 durch tingelchen.

  4. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: derdiedas 18.09.12 - 10:15

    Und nicht zu vergessen das in den USA meist nur 45mph bis 55mbh gefahren werden darf - was auch sehr akkuschonend ist

  5. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: Eheran 18.09.12 - 11:09

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem sollte man bedenken das die meisten am Tag nicht mehr als 50km
    > fahren. Womit ein Fahrzeug, für den Stadtverkehr lediglich eine Reichweite
    > von max. 100km benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken.

    Und, was ist wenn man in den Urlaub will, oder einfach nur 200km weit?
    Kauft man sich dafür ein 2. Auto?
    Sowas ist doch höchstens für Wohlhabende als 2. Auto möglich.
    Kein normaler Mensch gibt mehr Geld für viel weniger aus.

  6. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: ChMu 18.09.12 - 12:54

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem sollte man bedenken das die meisten am Tag nicht mehr als 50km
    > > fahren. Womit ein Fahrzeug, für den Stadtverkehr lediglich eine
    > Reichweite
    > > von max. 100km benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken.
    >
    > Und, was ist wenn man in den Urlaub will, oder einfach nur 200km weit?
    > Kauft man sich dafür ein 2. Auto?
    > Sowas ist doch höchstens für Wohlhabende als 2. Auto möglich.
    > Kein normaler Mensch gibt mehr Geld für viel weniger aus.

    Und was wenn man die IKEA Schrankwand transportieren will? Was wenn man umziehen will? Was wenn man sein Auto aus dem Graben ziehen muss? Was wenn man seine Einfahrt betonieren will? Kauft man sich dafuer dann die entsprechende Maschinerie?

  7. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: Eheran 18.09.12 - 12:59

    Stimmt, sowas macht man alle paar Wochen.


    Abgesehen davon, dass der Vergleich absolut unsinnig ist:
    Die IKEA Schrankwand ist dafür wesentlich billiger (in jeder Hinsicht) als eine aus Massivholz. Zerlegbar ist übrigens auch.
    Das Elektroauto hingegen kostet bei weniger Leistung weit mehr.
    ... und ja, wer selbst an seinem Haus baut, der hat auch einen Betonmischer (oder halt ein Nachbar).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  3. Teradata GmbH, München, Düsseldorf oder Frankfurt
  4. Polizeiverwaltungsamt (PVA), Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand u. The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  3. 12,00€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  2. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß
  3. Datenschutz bei Facebook EuGH soll Recht auf Sammelklage prüfen

AGL-Meeting in München: Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
AGL-Meeting in München
Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
  1. Nouveau Nvidias Verhalten gefährdet freien Linux-Treiber
  2. 25 Jahre Linux Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

iOS 10 im Test: Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
iOS 10 im Test
Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
  1. Betaversion iOS 10.1 Beta enthält Porträt-Modus für iPhone 7 Plus
  2. Apple Nutzer berichten über verschiedene Probleme mit dem iPhone 7
  3. Apple Startprobleme beim Update auf iOS 10

  1. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.

  2. MacOS 10.12: Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
    MacOS 10.12
    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

    Wer auf seinem Mac Fujitsus Scansnap-Software benutzt und auf MacOS 10.12 alias Sierra aktualisiert hat, der sollte schleunigst sicherstellen, dass er ein Backup seiner PDF-Dokumente hat. Die Software zerstört unter Umständen damit bearbeitete Dokumente. Betroffen sind alle Scansnap-Modelle.

  3. IOS 10.0.2: Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
    IOS 10.0.2
    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

    In einigen Fällen kann die Bedienung des iPhones über Lightning-Ohrhörer ausfallen. Mit iOS 10.0.2 beseitigt Apple dieses und weitere kleine Probleme.


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54