1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Toyotas Elektro-SUV…

reichweite und ladezeit ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. reichweite und ladezeit ...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.09.12 - 12:58

    lachhaft ... sowas kauft doch niemand ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: ChMu 17.09.12 - 13:54

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lachhaft ... sowas kauft doch niemand ...
    Stimmt wohl. Die Produktion war auf 2600 Exemplare ausgelegt, 2100 sind bereits verkauft und die letzten 500 gehen dann wohl diese Woche weg.
    Die Ladezeit scheinen die Kaeufer nicht so zu sehen, da der Wagen idR eh die meisste Zeit rumsteht (wie jedes Auto) und man eben ueberall "tanken" kann, spielt das keine Rolle.
    Uebrigends sind die 166km Reichweite eherdas minimum (AC und Licht an, Sport Mode) in Tests sollen auch, bei entsprechender Fahrweise, knapp 300km moeglich sein.

    http://insideevs.com/tesla-equipped-toyota-rav4-ev-start-pre-orders-later-this-month-videos/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: tingelchen 17.09.12 - 15:34

    Vor allem sollte man bedenken das die meisten am Tag nicht mehr als 50km fahren. Womit ein Fahrzeug, für den Stadtverkehr lediglich eine Reichweite von max. 100km benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken. Das würde bei Kleinfahrzeugen mit Verbrennungsmotor auch noch einmal etwas Benzin sparen. Da kleinerer Tank auch weniger Gewicht bedeutet. Es traut sich nur keiner ein Auto mit einem 10l oder 15l Tank zu bauen.

    Mehr wird nur gebraucht wenn man entweder Pendler ist oder mit dem Auto in Urlaub fahren möchte.


    Nur dass "ueberall "tanken" kann" könnte doch etwas problematisch werden. Daher haben E-Autos derzeit auch noch keine echte Zukunft am breiten Markt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.12 15:41 durch tingelchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: derdiedas 18.09.12 - 10:15

    Und nicht zu vergessen das in den USA meist nur 45mph bis 55mbh gefahren werden darf - was auch sehr akkuschonend ist

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: Eheran 18.09.12 - 11:09

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem sollte man bedenken das die meisten am Tag nicht mehr als 50km
    > fahren. Womit ein Fahrzeug, für den Stadtverkehr lediglich eine Reichweite
    > von max. 100km benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken.

    Und, was ist wenn man in den Urlaub will, oder einfach nur 200km weit?
    Kauft man sich dafür ein 2. Auto?
    Sowas ist doch höchstens für Wohlhabende als 2. Auto möglich.
    Kein normaler Mensch gibt mehr Geld für viel weniger aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: ChMu 18.09.12 - 12:54

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem sollte man bedenken das die meisten am Tag nicht mehr als 50km
    > > fahren. Womit ein Fahrzeug, für den Stadtverkehr lediglich eine
    > Reichweite
    > > von max. 100km benötigt, um den täglichen Bedarf zu decken.
    >
    > Und, was ist wenn man in den Urlaub will, oder einfach nur 200km weit?
    > Kauft man sich dafür ein 2. Auto?
    > Sowas ist doch höchstens für Wohlhabende als 2. Auto möglich.
    > Kein normaler Mensch gibt mehr Geld für viel weniger aus.

    Und was wenn man die IKEA Schrankwand transportieren will? Was wenn man umziehen will? Was wenn man sein Auto aus dem Graben ziehen muss? Was wenn man seine Einfahrt betonieren will? Kauft man sich dafuer dann die entsprechende Maschinerie?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: reichweite und ladezeit ...

    Autor: Eheran 18.09.12 - 12:59

    Stimmt, sowas macht man alle paar Wochen.


    Abgesehen davon, dass der Vergleich absolut unsinnig ist:
    Die IKEA Schrankwand ist dafür wesentlich billiger (in jeder Hinsicht) als eine aus Massivholz. Zerlegbar ist übrigens auch.
    Das Elektroauto hingegen kostet bei weniger Leistung weit mehr.
    ... und ja, wer selbst an seinem Haus baut, der hat auch einen Betonmischer (oder halt ein Nachbar).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Aerofoils: Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter
    Aerofoils
    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

    Williams Advanced Engineering hat zusammen mit einem Startup eine aerodynamische Nachrüstlösung für Supermarkt-Kühlregale entwickelt. Sie soll verhindern, dass zu viel kalte Luft, die eigentlich nur die Waren kühlen soll, stattdessen in den Verkaufsraum gewirbelt wird.

  2. Force Touch: Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren
    Force Touch
    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

    Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der eine verfeinerte Version des aktuellen Force Touch Trackpads beschreibt. Mit einem Wärme- und Kälteelement ausgerüstet, könnte es unterschiedliche Oberflächen simulieren.

  3. Bodyprint: Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner
    Bodyprint
    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

    Forscher von Yahoo Labs haben eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Fingerabdrucksensoren für Smartphones entwickelt. Sie verwenden bei ihrem System Bodyprint lediglich kapazitative Touchscreens, können dabei aber nur ganze Körperteile wie Ohren identifizieren.


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04