Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissar Oettinger: Keine…

Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 01:53

    Nie mit gerechnet werden die gewaltigen Übertragungs/Transformationsverluste bei Strom. Auch das mit der Energierückgewinnung beim Bremsen funktioniert sogar noch nicht einmal richtig (also mit vertretbaren Wirkungsgraden) beim Prius.
    Da ist mein AX mit 700kg Leer (Baujahr 1997!!!!) und einem tatsächlichen (kein Normverbrauch) Benzinverbrauch von 3.5-4.5 Liter/100km ja in der Gesamt - CO2 Bilanz noch vor jedem Elektroauto. Ohne jede Elektronik, wohlgemerkt!!!
    Diese (Stahl!!!-) Konstruktion hätte dabei noch ziemlich viel Optimierungspotential, locker 1 Liter/100km! Als Diesel käme man mit der Konstruktion auf 2-3 Liter/100km. Ein Nachbar von mir fährt seit ewigen Zeiten seinen Diesel im Sommer mit einfachem Salatöl. Voll CO2 - Neutral!!!

    Zusammenfassend, was würde wirklich nützen? KFZ Steuer auf KG Gewicht umlegen (z.B. 1¤/kg Leergewicht / Jahr) Dann erst würden die Autohersteller wirklich aufwachen!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 01:55 durch Guido Stepken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

    Autor: Ach 22.01.13 - 04:42

    Versteh ich dich jetzt richtig dass du die Energiewende mit Salatöl schaffen willst?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 12:48

    Salatöl ist gespeicherte Sonnenenergie! ;-)

    Die "Energiewende" schafft man aber auch nicht, indem man Solarzellen herstellt, deren Herstellungsprozess dermassen viel Energie verschlingt, daß sie das erst einmal 10 Jahre "abarbeiten" muß! (Energiespeicher für Nachts/Winter nicht mitgerechnet!) Dasselbe gilt für Windenergie.
    Letztendlich verheizen die Chinesen gerade alle ihre Kohlevorräte, um uns billige Solarzellen liefern zu können.... und wir unsere Braunkohlevorräte, um 1.8to schwere Elektrokarren fahren zu können???

    Neee, da muß was anders her....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

    Autor: Ach 22.01.13 - 17:39

    >deren Herstellungsprozess dermassen viel Energie verschlingt, daß sie das erst einmal 10 Jahre "abarbeiten" muß!
    Also da muss man dir schon mal recht geben. Mit der Sorte Solarzellen deren Herstellungsenergie sich erst nach 10 Jahren amortisiert, da wird das mit der Energiewende schon eine extrem zähe Angelegenheit. Mit den Solarzellen deren Bilanz schon nach unter vier Jahren die Null-Marke überschreitet, also mit der Sorte die man heute überall angeboten bekommt, sprich: den ganz normalen Solarzellen, sieht die Sache aber schon etwas anders aus. Mit Windkrafträdern und deren Regelamortisationszeit von 4 Monaten wohl ganz bestimmt auch.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    >Letztendlich verheizen die Chinesen gerade alle ihre Kohlevorräte, um uns billige Solarzellen liefern zu können.... und wir unsere Braunkohlevorräte, um 1.8to schwere Elektrokarren fahren zu können???
    Daneben dass du es wohl nur schwerlich an ihrem Gesammtkohleverbrauch ablesen könntest, wenn die Chinesen ihre Solarzellenproduktion plötzlich einstellen würden, einfach weil es eben doch nur ein relativ kleiner Teil des Chinesischen Verbrauchs ist, brauchst du bei 10Mio Elektropersonenwagen mit einem um gerade mal 12% gestiegenem Strombedarf rechnen. Geht doch. Und dabei nicht mal mit eingerechnet sind die naheliegendsten Einsparpotenziale wie etwa die direkte Einspeisung von Solarstrom vom Haus- oder auch Carportdach auf dem Firmenparkplatz, also 12% die sicher im Rahmen des regenerativ möglichen sind und ganz ohne Kohle :_]. Hier der Link zur entsprechenden Studie:
    >http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs12398-011-0056-y

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    >Neee, da muß was anders her....
    Ja schön, und was genau schwebt dir so vor außer Sonnenblumen :_]?
    Schau mal, die aktuellen Berechnungen gehen von einer 50%gen Deckung unseres gesamten Energieverbrauchs(also Strom+Verkehr+Heizung/Kühlung) in 2050 aus. Sagen wir mal 100% in 80 Jahren. Das ist im Vergleich zu den üblichen Zeiträumen welche die Menschheitsgeschichte verstreichen lässt um ihre Traditionen und Gewohnheiten zu ändern und erst recht im Vergleich zur Erdgeschichte selber, die reinst Autobahn. Und es ist die beste Idee die wir haben. Oder du strengst dich jetzt ganz feste an und findest und förderst uns Menschen hier unten jetzt mal eben etwas Helium³ auf dem Mond, das wäre dann auch sehr OK :_].

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ansonsten schau dir mal an was VW zur Zukunft meint. Zitat:
    >Langfristig hat das Auto nur eine Zukunft, wenn es sauber fährt und so sparsam wie irgend möglich mit den knappen Energierohstoffen haushaltet. An konventionellen Antrieben mit geringem Verbrauch arbeitet Volkswagen seit Jahren intensiv und mit großem Erfolg. Angesichts weiter sinkender Grenzwerte für CO2-Emissionen müssen immer sauberere Alternativen entwickelt werden. Die langfristigen Ziele lassen sich mit noch so effizienten Verbrennungsmotoren allein kaum noch erreichen. Selbst dann nicht, wenn nachhaltige Biokraftstoffe bei der Verbrennung eingesetzt werden, da deren Potential nie zur Substitution sämtlicher Erdölbasierter Kraftstoffe reicht. Strom als Antriebsenergie bietet hier ein deutlich größeres Potential...

    Siehe:
    >http://www.volkswagenag.com/content/vwcorp/content/de/innovation/fuel_and_propulsion/driving_energy/renewable_energy.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.13 - 17:59

    Die Chinesen stellen momentan 1-2 neue Kohlekraftwerke PRO WOCHE fertig, das kann einen schon schwer ins Grübeln bringen.... Unseren Einsparungen von CO2 sehe ich da einer Vervielfachung auf der anderen Seite des Globus gegenüber stehend. Abgesehen mal davon, daß sich nachweisen lässt, daß jeder Erhöhung der Erdtemperatur ein Anstieg des CO2 folgte, und nicht umgekehrt!!!! Manche Klimaforscher behaupten leider immer noch, daß Anstieg des CO2 für Klimaerwärmung verantwortlich sei, es ist tatsächlich aber genau anders herum!

    Aber gegen CO2 einsparen habe ich grundsätzlich nix! Volkswirtschaftlich wird uns das enorme Vorteile gegenüber anderen Standorten bringen....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Alles Blödsinn, das mit Elektroautos!

    Autor: Ach 22.01.13 - 18:12

    Das mit der Chinesischen Aufhohljagd, dass kann einem schon wirklich die Angstperlen auf die Stirn treiben. Andererseits investieren die Chinesen aber auch mehr in die Erneuerbaren als jede andere Nation dieser Erde. Und das sicher nicht zuletzt dank unseres Einflusses.

    Eine Debatte über die Klimaveränderung ansich wäre jetzt wirklich sehr anstrengend, vielleicht ist es aber auch besser es einfach pragmatisch sehen:

    >... gegen CO2 einsparen habe ich grundsätzlich nix! Volkswirtschaftlich wird uns das enorme Vorteile gegenüber anderen Standorten bringen....
    Freut mich und willkommen im Club :_]

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Anwendungsbetreuer IFS ERP (Finance / Controlling) (m/w)
    SAUTER Controls GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Software für den Bereich Firmware Smart-TV-Anwendung
    Metz Consumer Electronics GmbH, Zirndorf Raum Nürnberg
  3. Teilprojektleiter (m/w) Digitale Innovation
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  4. Software-Tester (m/w) Test­auto­matisierung
    Sogeti Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche



Top-Angebote
  1. TIPP: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€
  2. NUR HEUTE: Google Chromecast HDMI Streaming Media Player
    19,00€ inkl. Versand
  3. TIPP: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows 10 Kommunikation mit Microsoft lässt sich nicht ganz abschalten
  2. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  3. Toshiba Satellite Click Mini im Test Kein Convertible für jeden Tag

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. The Flock im Test Versteck spielen, bis alle tot sind
  2. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  3. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer

  1. 2,5-Zoll-HDD: Seagate erhöht Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter
    2,5-Zoll-HDD
    Seagate erhöht Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter

    Bald sollen 2 TByte Kapazität in einer 7 mm flachen 2,5-Zoll-HDD verfügbar sein: Seagate hat die Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter erhöht. Für die Playstation 4 wäre damit eine 3-TByte-HDD denkbar.

  2. Retropie 3 angetestet: Unkompliziertes Retro-Daddeln auf dem Raspberry Pi
    Retropie 3 angetestet
    Unkompliziertes Retro-Daddeln auf dem Raspberry Pi

    Die neue Retropie-Version bleibt das komfortable Einsteigen-und-Loslegen-Paket für Spielefans. Und es macht Experimente deutlich einfacher - leider.

  3. Dreadnought 2050: Das Kampfschiff der Zukunft fährt mit Fusionsenergie
    Dreadnought 2050
    Das Kampfschiff der Zukunft fährt mit Fusionsenergie

    Anfang des 20. Jahrhunderts stellte die HMS Dreadnought eine technische Neuerung dar, die vorherige Kampfschiffe weit übertraf. Dreadnought 2050 ist ein Entwurf für ein Kampfschiff, das neue Maßstäbe für die Zukunft setzen soll.


  1. 12:40

  2. 12:05

  3. 12:03

  4. 11:43

  5. 11:07

  6. 11:00

  7. 10:18

  8. 10:09