1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Selbstheilende Kabel…

Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

    Autor: Spaghetticode 25.01.13 - 14:36

    (kwT)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

    Autor: volkskamera 26.01.13 - 06:39

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (kwT)


    OK, rechnen wir mal aufgrund der Informationen aus dem Beitrag.

    Durchtrennt, da gehe ich mal davon aus, dass es maximal 1 cm auseinander war. Dauer: 10 Minuten.

    Ein Bagger hat eine Schaufel, die im ungünstigsten Fall einen Meter und mehr hat.

    Macht also 100 cm oder auf diese Selbstheilung berechnet 1000 Minuten, was wiederum fast 17 Stunden sind.

    Und wir kennen ja die eifrigen Bodos in ihren Baggern, wenn die mal wo dran zerren, sind es schnell ein paar Meter, auf denen sie hier Flurschaden anrichten :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

    Autor: caso 26.01.13 - 13:10

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durchtrennt, da gehe ich mal davon aus, dass es maximal 1 cm auseinander
    > war. Dauer: 10 Minuten.
    >
    > Ein Bagger hat eine Schaufel, die im ungünstigsten Fall einen Meter und
    > mehr hat.
    >
    > Macht also 100 cm oder auf diese Selbstheilung berechnet 1000 Minuten, was
    > wiederum fast 17 Stunden sind.


    Warum soll es eine Rolle spielen wie weit die Kabelenden kurzzeitig auseinander waren? Die werden in dem Video einfach wieder zusammengedrückt, da wächst kein Zwischenraum zu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

    Autor: EvilSheep 26.01.13 - 21:26

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...

    .. die Finger still halten.

    Die Schnittkanten müssen wieder zusammengedrückt werden damit das Kabel wieder zusammenwachsen kann, das dauert gleich lang, egal wie weit auseinander die waren.
    Dürfte noch nicht einmal von der Größe des Kabels abhängen sondern eher vom verwendeten Polymer

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

    Autor: pLeX 27.01.13 - 19:43

    Vielleicht auch einfach mal nicht jeden Beitrag mega ernst nehmen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schön. Dann gibt es nicht mehr tagelangen Internetausfall, wenn der Bagger übereifrig war. (kwT)

    Autor: Seasdfgas 28.01.13 - 00:06

    gibt ja auch nix einfacheres als die kiloschweren, von dreck und gerümpel umgebenen kabel 'zusammenzudrücken'

    zumal man das kabelnetz eh nie austauschen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

  1. Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
    Linshof
    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

    Nach den ersten 24 Stunden Kontakt mit der Firma Linshof scheint sie ein Paradebeispiel dafür zu sein, wie man ein Startup nicht macht: Das Unternehmen versteckt sich, kommuniziert nur per E-Mail und droht einem Blogger mit rechtlichen Schritten.

  2. Gericht: Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche
    Gericht
    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

    Die Anhörung, bei der ein neuseeländisches Gericht entscheiden wird, ob Kim Dotcom wieder ins Gefängnis muss, geht kommende Woche weiter. Dabei wird behandelt, ob Dotcom gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat.

  3. Star Wars Episode VII: The Force Awakens im ersten Teaser
    Star Wars Episode VII
    The Force Awakens im ersten Teaser

    Disney hat einen ersten 88-sekündigen Teaser zu Star Wars VII veröffentlicht. Unter anderem gibt er erste Eindrücke von neuen Lichtschwertern, altbekannten Raumschiffen und mehr Bass in der Titelmelodie.


  1. 18:40

  2. 18:31

  3. 17:43

  4. 16:39

  5. 16:33

  6. 11:59

  7. 11:40

  8. 11:25