1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gedankenlesen: Mensch steuert…

Tierschutz?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tierschutz?

    Autor razer 05.04.13 - 19:23

    Mich wunderts irgendwie dass sich da niemand bezüglich Tierschutz aufregt. Keine sorge, ich hab weder was gegen Tierschützer noch sons was, aber irgendwie isses ja dann doch eigenartig, oder nicht? Warum nicht nen anderen Menschen versuchen zu kontrollieren? Vielleicht ja sogar jemanden im Koma (sofern der vorher aus irgendeinem Grund einen Vertrag unterzeichnet hat, in solchen fällen experimente mit sich machen zu lassen).

    Irgendwie find ichs halt schräg dass man da immer Ratten hernimmt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 05.04.13 - 19:37

    razer schrieb:
    > Mich wunderts irgendwie dass sich da niemand bezüglich Tierschutz aufregt.
    Durchschnittliche Golem-Forenleser sind offenbar nicht ganz so dämlich wie die einzelnen Pseudo-Trolle :D
    Vielleicht wissen sie aber auch, was "Narkose" und "nicht invasiv" bedeutet.

    > Irgendwie find ichs halt schräg dass man da immer Ratten hernimmt.
    Die kosten nicht viel in Produktion und Unterhalt, sind gut erforscht und für andere Experimente aufgrund ihrer relativ hohen Intelligenz gut geeignet.
    Produktion und Unterhalt von Menschen hingegen sind zu teuer und zeitaufwendig. Exemplare aus der freien Wildbahn einzusetzen wäre in den meisten Fällen zu aufwendig, selbst ohne die forschungsfeindliche Rechtslage :p

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Tierschutz?

    Autor JarounSantoKieser 05.04.13 - 19:42

    In der Medizin werden an Ratten und Mäuse viel schlimmer experimentiert.
    Aber obwohl das grausam klingt würden ohne so ein "Opfer" entweder viele Menschen an Versuchen oder an unbehandelbaren Krankheiten sterben.
    Jetzt mag einer sagen das solche Versuche wie dieser hier keinen nutzen haben.
    Aber darüber kann man sich streiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.13 19:43 durch JarounSantoKieser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 05.04.13 - 20:06

    JarounSantoKieser schrieb:
    > In der Medizin werden an Ratten und Mäuse viel schlimmer experimentiert.
    Ganz genau.
    > Aber obwohl das grausam klingt würden ohne so ein "Opfer" entweder viele
    > Menschen an Versuchen oder an unbehandelbaren Krankheiten sterben.
    Obwohl, genug Menschen gäbe es ja :p
    > Jetzt mag einer sagen das solche Versuche wie dieser hier keinen nutzen
    > haben.
    > Aber darüber kann man sich streiten.
    Also ich find's spannend, obwohl in diesem Fall hier finde ich nicht vom Verbinden zweier Gehirne gesprochen werden kann.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Tierschutz?

    Autor razer 05.04.13 - 21:04

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wissen sie aber auch, was "Narkose" und "nicht invasiv"
    > bedeutet.

    Weiß ich sehr wohl, auch wenn eine Narkose auch nicht immer ohne Risiko stattfindet, auch wenn sie schon seit Jahrzenten erprobt ist, und eigentlich als sicher gilt.. :)
    hab da nur an das experiment mit dem licht letztens gedacht, das war ja bspw invasiv (soweit ich mich erinnern kann)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Tierschutz?

    Autor drsnuggles79 05.04.13 - 21:40

    Achso, und weils nicht invasiv ist, ists okay oder wie? Hat jemand die Ratte gefragt, ob sie gerne ein Versuchsobjekt sein möchte? Nein? Ist auch nicht nötig, sie hätte wohl kaum zugestimmt. Warum hat man nicht einfach einen Menschen gefragt?

    Speziesmus ist wie Rassismus oder Sexismus eine der größten Geiseln unserer Zeit. Wer Tierversuche mit dem eigenen technischen Fortschritt rechtfertigt, ist einfach erbärmlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 05.04.13 - 22:08

    razer schrieb:
    > Neuro-Chef schrieb:
    > > Vielleicht wissen sie aber auch, was "Narkose" und "nicht invasiv"
    > > bedeutet.
    >
    > Weiß ich sehr wohl,
    Doch nicht Sie, sondern sie :-)

    Edit: Das Experiment mit dem Licht war sehr viel cooler, sofern wir das gleiche meinen.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.13 22:22 durch Neuro-Chef.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 05.04.13 - 22:21

    drsnuggles79 schrieb:
    > Achso, und weils nicht invasiv ist, ists okay oder wie?
    Ich bin da nicht so extrem, weder in der einen noch in der anderen Richtung.
    Nicht invasiv und unter Narkose ist auf jeden Fall weniger Quälerei, und das halte ich für besser. Da ist jede Operation am Menschen "schlimmer".
    Wenn Versuchstiere mit Krankheiten angesteckt werden oder man ihnen Gliedmaßen entfernt ist das eine ganz andere Liga als Narkose + Ultraschall.

    > Hat jemand die
    > Ratte gefragt, ob sie gerne ein Versuchsobjekt sein möchte? Nein? Ist auch
    > nicht nötig, sie hätte wohl kaum zugestimmt.
    Natürlich hätte sie nicht zugestimmt, sie hätte ja nicht einmal die Frage verstanden.

    >Warum hat man nicht einfach einen Menschen gefragt?
    Weil Menschenversuchen enge gesetzliche Grenzen gesetzt wurden. Man könnte auch spekulieren, dass das sehr viel größere Menschengehirn aufgrund der aktuellen Wissenslage für diesen Versuch nicht geeignet wäre.

    > Speziesmus ist wie Rassismus oder Sexismus eine der größten Geiseln unserer
    > Zeit. Wer Tierversuche mit dem eigenen technischen Fortschritt
    > rechtfertigt, ist einfach erbärmlich.
    Ich hoffe du verweigerst konsequent alle Produkte und Erkenntnisse, die daraus entstanden sind.
    Speziesmus ist außerdem ein natürlicher Normalzustand, siehe z.B.
    de.wikipedia.org/wiki/Nahrungskette.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Tierschutz?

    Autor Natchil 05.04.13 - 22:34

    > Obwohl, genug Menschen gäbe es ja :p

    Genug Ratten gibt es auch.


    > Speziesmus ist wie Rassismus oder Sexismus eine der größten Geiseln unserer Zeit.

    Ja sag ich auch immer. Immer wenn die bösen Löwen versuchen die Antilope zu fressen hau ich die, aber die hören einfach nicht auf mich. Schon komisch.
    Und sicher Menschen und Ratten sind vollkommen gleichwertig, denn weil die Ratte evolutions bedingt mitleid bei dir auslöst musst du dich mit deinem eigenen egozentrischen Wesen gleich sofort in die Ratte versetzen und denkst dann was wenn du das wärst und was du da alles denkst buhuhu. Die Ratte denkt aber nicht wie wir Menschen, viel mehr handeln die um einiges mehr nur nach Instinkten. Fressen essen, Geräusch hören und wegrennen und so weiter. Ratten machen sich keine Gedanken warum alles so ist wie es ist und wie ungerecht das ja ist.

    Aber klar das Internet ist ja voll von Pseudo Misanthropen die lieber Menschen statt Tiere nehmen würden, und natürlich der Mensch ist ein Virus, aber denn Anfang machen solche Leute die so was sagen leider nicht, denn sonst würden sie diesen Virus ja effektiver heilen in dem sie sich selbst aus dem Weg räumen, aber nein es sind ja immer nur die anderen Menschen.

    Ratten darf man also nicht für die Wissenschaft nutzen, dafür aber jeden Tag sehr sehr viele Tiere töten um sie zu essen, aber wehe einer zeigt euch z.b auf YouTube wo das Fleisch herkommt das ihr esst, dann schreien wieder alle Heuchler rum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 05.04.13 - 23:18

    Natchil schrieb:
    > > Obwohl, genug Menschen gäbe es ja :p
    > Genug Ratten gibt es auch.
    Also ich denke mir ":p" habe ich das hinreichend als Humor gekennzeichnet.

    Und der hier ist vom Vorposter, trotzdem antwortest du mir:
    > > Speziesmus ist wie Rassismus oder Sexismus eine der größten Geiseln
    > unserer Zeit.

    > Und sicher Menschen und Ratten sind vollkommen gleichwertig, denn weil die
    > Ratte evolutions bedingt mitleid bei dir auslöst musst du dich mit deinem
    > eigenen egozentrischen Wesen gleich sofort in die Ratte versetzen und
    > denkst dann was wenn du das wärst und was du da alles denkst buhuhu.
    Ich bin da nämlich deiner Meinung, also guck bitte beim nächsten mal genau hin wen du zitierst und wem du antwortest °_°

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Tierschutz?

    Autor theonlyone 06.04.13 - 05:14

    Ganz einfach.

    Menschen > Ratte.

    Es steht außer Frage Menschen für solche Experimente zu nutzen, dafür ist das Risiko einfach zu groß das ein Schaden entsteht.

    Bei ner Ratte ist das ziemlich egal, die ganze Existenzgrundlage für so eine Ratte ist es solche Experimente zu machen, die werden genau dafür gezüchtet, genauso wie Kühe eben auch nur für Milch und Fleisch gezüchtet werden, ohne uns gäbe es garnicht so viele.

    Sinnloses Leid zufügen steht außer frage, das ist verwerflich.

    das ganze zu gunsten der Forschung, hat seine Begründung, wer wirklich meint mit der ratte "mitleid" haben zu müssen, der soll seine Kraft und Mitleid doch bitte in die Menschheit investieren und nicht in irgendwelche belanglosen Ratten.

    Wenn die Lebensqualität von Menschen verbessert werden kann, darf von mir aus, jede Ratte der Welt ihr Leben lang leiden, ist mir irgendwo einfach egal ; wenn es einem zweck dient, aus reinem Sadismus macht das keiner.

    Wirtschaftlich muss das ganze auch sein.

    Es werden Ratten benutzt weil sie sich eignen und überraus günstig sind, sie vermehren sich super schnell und in großer Zahl, demnach das perfekte Versuchstier, das ganze an Menschen zu machen "das" wäre schwachsinnig.


    Von daher, bleibt man Realistisch, investiert eure Energie in etwas das wirklich die Lebensqualität der Menschen verbessert, wie es den Tieren geht kann und "sollte" auf einer Prioritätenliste weit dahinter stehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Tierschutz?

    Autor nf1n1ty 06.04.13 - 11:50

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen > Ratte.
    >
    > Es steht außer Frage Menschen für solche Experimente zu nutzen, dafür ist
    > das Risiko einfach zu groß das ein Schaden entsteht.

    full ack

    So sehr ich auch den Sinn des Schutzes von bedrohten Arten und der Abschaffung der unnötigen Tötung verschiedener Tierarten sehe, so wenig verstehe ich die Empörung über diese "leidenden" Laborratten.

    Wenn dann noch jemand ankommt und vorschlägt, eher Menschen für diese Experimente zu benutzen, befindet sich mein Kopf kurz vor der Explosion.
    Die Grundlage dafür, ein solches Argument zu fabrizieren, ist für mich nicht vorstellbar. Pseudomisanthropen eben. Dann legt euch doch auf den Labortisch.

    Der Mensch hat sich die Macht über den Rest des Tierreiches erkämpft und solange er das Ökosystem Erde nicht zerstört, gibt es daran auch nichts auszusetzen (womit ich sagen will: Ratten gibt es zur Genüge, regt euch über die wirklichen Tierquäler und -schänder auf).

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. aber richtig!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 06.04.13 - 16:32

    theonlyone schrieb:
    > Menschen > Ratte.

    Ja, benutz' doch bitte die Thread-Ansicht -.-

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Tierschutz?

    Autor kritisch_user 06.04.13 - 23:16

    Ich finde das erschreckend, wie abgebrüht und kaltherzig du dich über die Tiere stellst.
    Ich denke der Mensch sollte die Gabe, dass er sich in andere Lebewesen hineinversetzen kann, auch nutzen. Dadurch, dass wir als Menschen so hochentwickelt sind, müssen wir unsere Verantwortung zum Wohl aller Lebewesen wahrnehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Tierschutz?

    Autor cry88 07.04.13 - 01:00

    kritisch_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das erschreckend, wie abgebrüht und kaltherzig du dich über die
    > Tiere stellst.

    Und ich finde es erschreckend, wie du glaubst du könntest dich in andere Tiere hineinversetzen.

    Das ist eine Ratte! Vermutlich ist sie leicht groggy aufgewacht, hat sich kurz die Barthaare gekratzt und nachdem sie das Essen erschnüffelt hat, war sie damit beschäftigt sich den Wanst vollzuschlagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 07.04.13 - 02:05

    cry88 schrieb:
    > Und ich finde es erschreckend, wie du glaubst du könntest dich in andere
    > Tiere hineinversetzen.
    Ja, das kann man so nicht sagen. Eher Reaktionen erahnen. Und obwohl ich weder Vegetarier noch Tierschützer bin, denke ich Schmerzen empfinden Tiere nicht anders als Menschen. In dem Fall hier aber gab es keine Schmerzen.

    > Das ist eine Ratte! Vermutlich ist sie leicht groggy aufgewacht, hat sich
    > kurz die Barthaare gekratzt und nachdem sie das Essen erschnüffelt hat, war
    > sie damit beschäftigt sich den Wanst vollzuschlagen.
    So geht's mir auch oft, das kann ich total nachvollziehen :D

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 07.04.13 - 02:12

    kritisch_user schrieb:
    > Ich finde das erschreckend, wie abgebrüht und kaltherzig du dich über die
    > Tiere stellst.
    Ich finde es teilweise erschreckend, wie abgebrüht und kaltherzig sich manche Menschen über ihre Mitmenschen stellen.

    > Ich denke der Mensch sollte die Gabe, dass er sich in andere Lebewesen
    > hineinversetzen kann, auch nutzen.
    Erzähl das mal 'nem Politiker oder anderen Kriminellen. Wobei man soweit gar nicht mal gehen muss, wenn ich an Mobbing oder schlichte Intoleranz denke..

    > Dadurch, dass wir als Menschen so hochentwickelt sind, müssen wir unsere
    > Verantwortung zum Wohl aller Lebewesen wahrnehmen.
    Und ich wünsche mir eine Menschheit ähnlich wie sie in Star Trek dargestellt wird.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Tierschutz?

    Autor Natchil 07.04.13 - 18:02

    > Ich denke der Mensch sollte die Gabe, dass er sich in andere Lebewesen hineinversetzen kann, auch nutzen.

    Der Mensch kann sich auch in Roboter oder Charakteren aus Videospielen hineinversetzen und dann sogar Mitleid empfinden.
    Ob das aber Sinn macht ist eine andere Frage. Aber ich hoffe mal wirklich das du Veganer bist, sonst wäre das was du schreibst ja schon ziemlich heuchlerisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Tierschutz?

    Autor Neuro-Chef 07.04.13 - 18:05

    Boah, klick doch mal auf "Ansicht wechseln", das hält ja keiner aus..

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

  1. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.

  2. Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein
    Entwicklerstudio
    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

    Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

  3. M-net: Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
    M-net
    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

    Ein Großprojekt zum Glasfaserausbau im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist zur Hälfte abgeschlossen. Einige Unternehmen wurden von M-net auch mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet, die bis zu 1 GBit/s und mehr ermöglichen.


  1. 19:06

  2. 18:54

  3. 18:05

  4. 16:19

  5. 16:08

  6. 16:04

  7. 15:48

  8. 15:21