Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harvester: Modulares…

Wie menschengefährdend misst man denn derzeit?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie menschengefährdend misst man denn derzeit?

    Autor: lemmer 10.01.13 - 21:08

    Seltsam.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie menschengefährdend misst man denn derzeit?

    Autor: SoniX 11.01.13 - 13:52

    Na irgendjemand muss hingehen und messen. Der bekommts dann auch ab...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gibts auch schon andersrum: Radioaktive Strahlung aus privaten frisierten Drohnen

    Autor: guru1 18.05.14 - 14:29

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na irgendjemand muss hingehen und messen. Der bekommts dann auch ab...

    Eben - denn andersrum gibt's auch schon längst, nämlich Kriminelle, die sich radioaktive und elektromagnetische Abstrahlungssysteme in ihre Quadrokopter eingebaut haben, um damit Leute in ganz NRW zu stalken und zu spionieren - und das witzige ist, Kriminelle steuern ihre privaten Drohnen heutzutage im höheren Luftraum per verbotener Long Range Systemen. Da kann keine Polizei was machen. Die benutzen das kunterbunt, wo und wie sie gerade lustig sind: zum stalken, zum spionieren (per elektromagnetischer Strahlung) .....Trojaner verschicken... da ist es völlig klar, wer in letzter Zeit beim Luft & Raumfahrtzentrum gross spioniert hat... denn von hoch oben drüber geht nunmal eindeutig besser als von woanders aus, von entferntem PC...und schliesslich werden die ja ständig im Raum Wuppertal - Remscheid - Köln gesichtet... fake Sterne haha

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Mitarbeiterin/IT-Mitarbei- ter
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. SAP UI5 Frontend-Entwickler (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  4. Systemingenieur (m/w) Militärische Kommunikationssysteme
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Blu-rays je 8,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Who am I, The Amazing Spider-Man, Frankenweenie, Larry Flynt)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Magenta Mobil Start Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif
  2. Ifa-Ausblick im Video Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr
  3. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada

Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

  1. Firefox-Sicherheitslücken: Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker
    Firefox-Sicherheitslücken
    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

    Ein priviligierter Account für den Mozilla-Bugtracker ist unter der Kontrolle eines Angreifers gewesen. Dadurch gelang es diesem, Informationen über noch nicht behobene Sicherheitslücken in Firefox zu erhalten.

  2. Good Technology: Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar
    Good Technology
    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

    Lange haben sie sich mit Patentklagen überzogen, nun wollen sie gemeinsam Unternehmenslösungen anbieten: Blackberry kauft seinen Konkurrenten Good Technology für rund 425 Millionen US-Dollar. Der Deal könnte Auswirkungen auf den ganzen Markt für mobile Endgeräte haben.

  3. Softwareentwicklung: Rechtsstreit um Diebstahl geistigen Eigentums bei SAP
    Softwareentwicklung
    Rechtsstreit um Diebstahl geistigen Eigentums bei SAP

    Die Datenbanktechnologie Hana gilt als Vorzeigesoftware von SAP - aber bei ihrer Entwicklung soll der Konzern sich am geistigen Eigentum von Konkurrenten wie Oracle und IBM bedient haben. Gegen den Vater des Juristen, der das herausgefunden haben will, gibt es inzwischen einen Strafbefehl.


  1. 13:32

  2. 13:26

  3. 12:30

  4. 11:29

  5. 09:04

  6. 19:42

  7. 18:31

  8. 18:05