1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hirnforschung: Ratte fühlt…

Beeindruckend

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beeindruckend

    Autor Lala Satalin Deviluke 18.02.13 - 19:47

    Das Tier ist echt niedlich und zudem finde ich es beeindruckend, dass die Ratten das können und darauf sogar reagieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Beeindruckend

    Autor powerman5000 18.02.13 - 20:21

    Mit Kabeln im Gehirn könntest du das auch. Willkommen in der Folterkammer des Neurobiologen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Beeindruckend

    Autor burzum 18.02.13 - 20:37

    powerman5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Kabeln im Gehirn könntest du das auch. Willkommen in der Folterkammer
    > des Neurobiologen.

    Wenn Dir die Ratten leid tun, warum liegst Du noch nicht unter dem Messer? Los, schnell hin mit Dir!

    Ach und falls Du das nicht willst hoffe ich gefälligst das Du auch auf gehörigen Abstand zu Antibiotika und anderen Medikamenten bleibst. Die wurden schließlich auch an Tieren getestet.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 20:38 durch burzum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Beeindruckend

    Autor powerman5000 18.02.13 - 20:42

    Medikamente halte ich für sinnvoll, Ratten die mit Infrarot durch ein Labyrinth finden nicht.

    Für ein Krebsheilmittel, oder Herzen eines Patienten klonen gibt es keine Menge an Ratten die ich nicht Opfern würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Beeindruckend

    Autor SelfEsteem 18.02.13 - 20:43

    Boa würd mich das nerven, ständig einen Stich in der linken Schulter - alternativ auch ein Jucken am A.sch - zu spären, immer wenn irgendso'n A.Loch mit der TV-Fernbedienung rumspielt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Beeindruckend

    Autor Sinatti 18.02.13 - 21:25

    Was ist daran neu? Unser Hamster hat schon vor 25 Jahren auf das Fernbedienungssignal reagiert und hat voll Panik bekommen, wenn man ihn "abgeschossen" hat...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Beeindruckend

    Autor theonlyone 18.02.13 - 21:28

    powerman5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Medikamente halte ich für sinnvoll, Ratten die mit Infrarot durch ein
    > Labyrinth finden nicht.
    >
    > Für ein Krebsheilmittel, oder Herzen eines Patienten klonen gibt es keine
    > Menge an Ratten die ich nicht Opfern würde.

    Das sind RATTEN, die kannst du foltern wie du lustig bist.

    Einfach nur um dem Tier schmerzen zuzuführen tut man es ja auch nicht, das hat ja einen Sinn.

    Genauso wie man Tiere züchtet um sie zu essen, sind die Tiere "gezüchtet" um mit ihnen eben Forschung zu betreiben.


    Bleibt mal realistisch, die Forschungsergebnisse sind dick mehr wert als irgendeine Ratte.

    Selbst wenn sie die Höllenquallen durchleben würde, spielt gar keine Rolle, am Ende hat man seine Ergebnisse und das zählt.

    Und genau weil man das keinem menschen antun will nimmt man ja auch Ratten.

    Für Medizintests braucht es eben Tiere die dem menschen zumindest halbwegs ähnlich sind, weil sonst ja die Ergebnisse komplett wertlos wären.


    Wer da seine perversen Tierschutzforderungen auspackt hat echt einen an der Klatsche. Die Forschung ist was das angeht einfach wichtiger als jedem Vieh auf der Welt ein schönes leben zu machen.

    Wer eine Ratte als "Haustier" halten will kann das machen, damit ist das Tier dann auch "Haustier", diese Tiere sind Forschungstiere und da muss man einfach mal eine Linie ziehen die auch realistisch gezogen ist und nicht im Kreis um einen herum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Beeindruckend

    Autor KojiroAK 18.02.13 - 21:39

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boa würd mich das nerven, ständig einen Stich in der linken Schulter -
    > alternativ auch ein Jucken am A.sch - zu spären, immer wenn irgendso'n
    > A.Loch mit der TV-Fernbedienung rumspielt.

    mmd

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Beeindruckend

    Autor ffx2010 18.02.13 - 22:02

    Pervers. Experimente von psychopathischen Menschen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Beeindruckend

    Autor Fuchs 18.02.13 - 22:13

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau weil man das keinem menschen antun will nimmt man ja auch
    > Ratten.

    Warum will man das keinem Menschen antun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Beeindruckend

    Autor powerman5000 18.02.13 - 23:13

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind RATTEN, die kannst du foltern wie du lustig bist.
    >

    Man braucht nur ein Wort in deinem Beitrag durch EXTREMIST zu ändern und man hat die Mentalität eines CIA-Chefs.

    > Selbst wenn sie die Höllenquallen durchleben würde, spielt gar keine Rolle,
    > am Ende hat man seine Ergebnisse und das zählt.
    >

    Am Ende hat man den Aufenthaltsort von Osama bin Laden und das zählt.


    ffx2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pervers. Experimente von psychopathischen Menschen.

    Ja, ich glaube wir beide haben ein paar davon im Golem-Forum detektiert...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 23:13 durch powerman5000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Beeindruckend

    Autor Maatze 18.02.13 - 23:42

    powerman5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theonlyone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind RATTEN, die kannst du foltern wie du lustig bist.
    > >
    >
    > Man braucht nur ein Wort in deinem Beitrag durch EXTREMIST zu ändern und
    > man hat die Mentalität eines CIA-Chefs.
    >
    > > Selbst wenn sie die Höllenquallen durchleben würde, spielt gar keine
    > Rolle,
    > > am Ende hat man seine Ergebnisse und das zählt.
    > >
    >
    > Am Ende hat man den Aufenthaltsort von Osama bin Laden und das zählt.
    >
    > ffx2010 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pervers. Experimente von psychopathischen Menschen.
    >
    > Ja, ich glaube wir beide haben ein paar davon im Golem-Forum detektiert...


    Schon extrem wie gestört manche Menschen sind. Offensichtlich keinerlei Empathie vorhanden... kein Wunder das unsere Gesellschaft den Bach runter geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Beeindruckend

    Autor razziel 19.02.13 - 00:45

    Ich kann langsam dieses Geschimpfe auf Tierversuche nicht mehr hören. Selbst wenn mehrere hundert Ratten, die wie oben schon erwähnt wurde, extra für die Forschung (in manchen Fällen extrem aufwändig) gezüchtet wurden durch diese Versuche ein milde gesagt unschönes Leben haben, wird sich doch jeder freuen, wenn die Forschung dazu beitragen kann, dass das eigene Enkelkind, das z.B. durch einen Unfall blind geworden ist, durch ein entsprechendes Implantat/Operation wieder sehen kann.

    Und jetzt unterstelle mir niemand fehlende Empathie, der/die nicht selbst z.B. Vegetarier oder Veganer ist. Denn Fleisch zu essen ist ja für das Überleben auch nicht nötig, warum essen Leute also willentlich Tiere in den Bewusstsein, dass deren Leben bestimmt nicht wirklich toll war.

    Ich bin schon auf die nun folgenden Kommentare gespannt.

    No offense meant unless otherwise stated! If you still feel so because of a definite statement, just relativise it and consider that it is very difficult and annoying to include everything.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Beeindruckend

    Autor Ach 19.02.13 - 02:08

    Ich schätze es geht nicht darum alle Tierversuche zu verteufeln und eher um diese bestimmte Experiment. Auf mich macht das ja auch so einen Eindruck als wenn dem Experimentator einfach etwas mal langweilig war. Ich mein, es ist doch nichts neues, dass man mit im Gehirn implantierten Elektroden gewisse Reaktionen bei Lebewesen hervorrufen kann. Was macht das also für einen Sinn, diese Impulse mit Infrarotsensoren zu triggern und dann zu behaupten, dass man jetzt eine Infrarotmaus entwickelt hätte? Ist das ne neue Kunstform oder so? Und was ist wenn ich ein Barometer dran hänge, hab dann ne Froschratte? Ich könnte ja auch einen Geigerzähler ausprobieren......ich glaub du weist was ich meine.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Beeindruckend

    Autor sachsenrambo 19.02.13 - 06:27

    Wortspiel.. Infrarotmaus vs. Infrarotmouse.

    Es unterliegt einer Art Perversion bzw. Fetisch Tieren soetwas anzutun. Tierethik hin oder her: "Die Fühlen doch eh nichts" , "Alles im Sinne der Wissenschaft" , Standartsprüche für solch Tierverstümmlung. Schonmal gewesen in, z.B. Helmholtz-Forschungszentren
    wie HZI Braunschweig? Zum Glück nehmen wir wenigstens keine Menschen mehr...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Beeindruckend

    Autor __destruct() 19.02.13 - 07:28

    powerman5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theonlyone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind RATTEN, die kannst du foltern wie du lustig bist.
    > >
    >
    > Man braucht nur ein Wort in deinem Beitrag durch EXTREMIST zu ändern und
    > man hat die Mentalität eines CIA-Chefs.

    Und selbst diese Änderung ist optional. Er braucht sie nur, wenn er im Fernsehen auftritt. Der Satz kann sonst auch genau so von ihm verwendet werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Beeindruckend

    Autor Benjamin_L 19.02.13 - 07:42

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind RATTEN, die kannst du foltern wie du lustig bist.
    >
    > Einfach nur um dem Tier schmerzen zuzuführen tut man es ja auch nicht, das
    > hat ja einen Sinn.
    >
    > Genauso wie man Tiere züchtet um sie zu essen, sind die Tiere "gezüchtet"
    > um mit ihnen eben Forschung zu betreiben.

    Wie krank kann man eigentlich sein? Jetzt mal im Ernst? Tiere wegen des Geschmacks zu töten und sie extra dafür zu züchten ist die letzte große Perversion der Menschen. Fühlende Wesen zu missbrauchen, denn nichts anderes ist es, zeigt einfach nur auf, dass es vielen an Empathie fehlt. Woran das liegt weiß ich nicht, aber wenn ich ein Tier sehe, dann sehe ich da Lebensfreude, Emotionen und so ziemlich alles was wir Menschen auch haben, ok, nicht alle offenbar, aber die meisten. Wie kann man denn sagen es sind NUR Tiere? Es waren früher auch "nur Schwarze", oder "nur Juden" oder "nur Frauen, die müssen ja nicht wählen dürfen". Brauchen das einige Männer um ihre Machtspiele ausleben zu können, weil sie meinen schlecht bestückt geworden zu sein, oder woran liegt das? Würdest du das selbe sagen, wenn sie, nehmen wir mal in unserem Kulturkreis geschätze Tiere wie Katzen oder Hunde verwenden würde, wären es dann auch "nur Tiere" oder plötzlich pervers?

    Und zum Poster der Kritik an Tierversuchen nicht versteht kann ich nur sagen, schau dir mal die Alternativen an, da gibt es reichlich, nur ist es offenbar immer noch billiger Lebewesen zu nehmen und da muss man ja wohl Druck ausüben, dass das verboten wird, so einfach. Einfach mal hinschauen, es gibt glaub ich nichts was es rechtfertigt bei Alternativen und dann den Mund aufmachen und nicht die Leute kritisieren, die sich für eine leidfreiere Welt einsetzen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Beeindruckend

    Autor Misdemeanor 19.02.13 - 09:37

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie krank kann man eigentlich sein? Jetzt mal im Ernst? Tiere wegen des
    > Geschmacks zu töten und sie extra dafür zu züchten ist die letzte große
    > Perversion der Menschen. Fühlende Wesen zu missbrauchen, denn nichts
    > anderes ist es, zeigt einfach nur auf, dass es vielen an Empathie fehlt.

    Typische Argumente einer einseitigen Sichtweise.
    Nur weil Du es so darstellst, heißt es nicht, dass es auch so ist.


    > Brauchen das einige Männer um ihre Machtspiele ausleben zu können, weil
    > sie meinen schlecht bestückt geworden zu sein, oder woran liegt das?
    > Würdest du das selbe sagen, wenn sie, nehmen wir mal in unserem Kulturkreis
    > geschätze Tiere wie Katzen oder Hunde verwenden würde, wären es dann auch
    > "nur Tiere" oder plötzlich pervers?

    Das hat Du nicht gerade wirklich so geschrieben, oder?!?
    Glaubst Du allen Ernstes, Wissenschaft wird betrieben, um kleine Pimmels auszugleichen? Musst Du da nicht selber drüber lachen?


    > Einfach mal hinschauen,
    > es gibt glaub ich nichts was es rechtfertigt bei Alternativen und dann den
    > Mund aufmachen und nicht die Leute kritisieren, die sich für eine
    > leidfreiere Welt einsetzen!

    Echt. Es gibt Länder, in denen wird man hingerichtet, wenn man für eine leidfreiere Welt einsetzt - weil damit einhergeht, dass man das Regime angeht. Geht es um Geld, geht es auch immer um Leid. Und es geht IMMER um Geld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Beeindruckend

    Autor Benjamin_L 19.02.13 - 11:46

    Misdemeanor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typische Argumente einer einseitigen Sichtweise.
    > Nur weil Du es so darstellst, heißt es nicht, dass es auch so ist.

    Nicht nur ich: http://mindhacks.com/2012/08/20/animals-conscious-say-leading-

    > Das hat Du nicht gerade wirklich so geschrieben, oder?!?
    > Glaubst Du allen Ernstes, Wissenschaft wird betrieben, um kleine Pimmels
    > auszugleichen? Musst Du da nicht selber drüber lachen?

    Nein, es geht hier um die "es sind ja nur"-Diskriminierung einer Gruppe, die gerade den eigenen Interessen im Wege steht. Ich bin selber in der Wissenschaft aktiv und arbeite gerade an meiner Promotion, von daher finde ich Wissenschaft sinnvoll. Aber dass man ethische oder moralische Sichtweisen komplett außen vor lässt, halte ich verantwortungslos und falsch. Jeder Mensch muss sich seiner eigenen Handlungen bewusst sein, man kann nicht alles opfern, nur weil es einem vermeintlich guten Zwecke dient. V.a. geht die Sichtweise "Das ist halt gerade so üblich" zu kurz. Geniale Köpfe haben sich nicht mit dem Status-Quo anzufreunden, sondern ihn zu verbessern, Punkt aus, sonst kann man die Wissenschaft auch gleich sein lassen.

    > Echt. Es gibt Länder, in denen wird man hingerichtet, wenn man für eine
    > leidfreiere Welt einsetzt - weil damit einhergeht, dass man das Regime
    > angeht. Geht es um Geld, geht es auch immer um Leid. Und es geht IMMER um
    > Geld.

    Und? Deswegen lässt man Protest gleich sein und verteufelt die Menschen, die sich trauen was zu sagen? Das soll der richtige Weg sein?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Beeindruckend

    Autor Marib 19.02.13 - 12:11

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie krank kann man eigentlich sein? Jetzt mal im Ernst? Tiere wegen des
    > Geschmacks zu töten und sie extra dafür zu züchten ist die letzte große
    > Perversion der Menschen.

    Du findest also, dass die Domestizierung von Tieren ~12-13k b.c. um damit Siedlungen zu ernähren die letzte große Perversion ist?
    Mir fallen da spontan 2-3 andere Sachen ein, die sich in den letzten FÜNFZEHNTAUSEND Jahren getan haben.

    Und wenn die Baumschmußer endlich mal konsequent wären und auf sämtliche moderne Errungenschaften verzichten würden. Keine Kosmetik, keine Medizin, nichts.

    Wenn es keine Tierversuche gäbe, würde es heute verdammt viele moderne Errungenschaften nicht geben.

    Und bis sie es endlich geschafft haben der einen Ratte den Sensor einzubauen, sind mit sicherheit genug vorher gestorben. Gelohnt hat sichs trotzdem. Normaler technischer Sensor + die Anpassungsfähigkeit am Gehirn.
    Weiter gehts zu den Affen, mal schauen obs da auch funktioniert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

  1. Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
    Bluetooth Low Energy und Websockets
    Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus

    Die Vision des Internets der Dinge ist die Steuerung technischer Geräte von überall und unabhängig von bestimmten Werkzeugen. Golem.de zeigt einen flexiblen Weg, fernbedienbare Geräte von überall zu steuern.

  2. Flir One: Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
    Flir One
    Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar

    Als Flir Systems auf der CES 2014 im Januar mit dem Flir One eine Wärmebildkamera als Ansteckhülle für das iPhone vorstellte, glaubten einige, dass das Gerät so nie auf den Markt komme. Jetzt kann es bestellt werden.

  3. K.-o.-Tropfen: Digitaler Schutz vor Roofies
    K.-o.-Tropfen
    Digitaler Schutz vor Roofies

    Er ist nicht größer als ein Kaugummi und könnte Frauen vor sexuellen Übergriffen schützen: Ein neuer Stick zeigt an, ob einem Drink Knockout-Tropfen oder andere Drogen beigemischt sind.


  1. 09:20

  2. 07:59

  3. 07:48

  4. 07:31

  5. 07:15

  6. 22:53

  7. 22:35

  8. 19:36