1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybrid-Box: Telekom kombiniert…

telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor McFly 07.12.12 - 07:11

    ...sehe ich für euch in 10 Jahren schwarz, bis dahin ist FTTx in anderen Ländern längst Standard und ihr seit dann raus aus dem Spiel, einen anderen wird es nicht geben und somit werden einige große Städte ihr FTTx netz haben und der Rest wir die Coaxleitungen überfluten. Die die jetzt mit 2-6MBit surfen und keinen Kabelanschluss haben, werden auch in 10 Jahren noch mit 2-6MBit surfen und werden auch dann kein Kabel haben.

    Summa summarum? Tolle Idee Telekom weiter auf oxidierende Kupferleitungen zu setzen die heute schon total marode sind und auch in 10 Jahren vor sich hin korrodieren werden, baut bloß keine outdoorDSLAMs um das Netz weiter auszubauen, immer schön in kleinlichen Quartalen rechnen und wirtschaftlich bleiben, habt ja auch schon einkalkuliert wie lange das noch gut gehen wird, oder?

    GLASFASER IST DIE ZUUUUKUUUUNFT TEEELEEEKOM, jetzt verstanden oder soll ich lauter brüllen?

    GEFÜHLSLAGEON "Man man man, dieser Elendshaufen von einem einem Verein, bringt mich noch ins Grab" GEFÜHSLAGEOFF

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor HaraldHampel 07.12.12 - 08:35

    Klar kann es keine Lösung sein ewig auf Kupfer zu setzen, aber weißt du überhaupt, was es heißt überall Glasfaser zu verlegen? Ich möchte die Leute in der Stadt und sonst wo höeren, wenn auf einmal überall alles aufgegraben wird und die Gehsteige nicht mehr begehbar sind. Vor allem rentiert sichs doch oft gar nicht, wenn die Telekom die Netze baut und die anderen Anbieter dürfens zum Schnäppchenpreis anmieten.
    Es wird wahrscheinlich nie richtiges FTTH geben. Eher noch FTTC, für größere Wohnblöcke etc.

    Es hat keinen Sinn immer nur auf der Telekom rumzuhacken. Es gibt noch jede Menge anderer Anbieter, die genauso in der Pflicht stehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor DanZieL 07.12.12 - 09:41

    @McFly haha xD von wegen die telekom verwendet kein glasfaser, mein lieber ich hab schon mind.30 FTTH anschlüsse (in 4 wochen) gmacht.und es wird auch weiterhin glasfaser ausgebaut ... Coaxialkabel alter was redest du die verwendet die telekom nicht mal.

    @HaraldHampl man muss keine gehsteige aufgraben xD dafür gibts einfachere methoden die praktiziert werden : http://www.nano-trench.com/

    Solltets mal nicht so viel über ein Unternehmen lästern von dem ihr keine Ahnung habts ;) ich weiss zwar nicht wie das bei euch in Deutschland aus sieht aber hier in Österreich läufts super xD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor HaraldHampel 07.12.12 - 10:04

    als ob ich lästern würde!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor neocron 07.12.12 - 10:29

    ganz in ruhe ... ueber 2-6 mbit kann man doch nicht schimpfen? irgend wie glaube ich, dass eniige leute sich dann auch mit 100mbit nicht zufrieden geben ... es muss immer mehr und mehr sein!?
    vor allem mit dieser agressivitaet etwas dermassen unwichtiges fuer den privatgebrauch zu fordern ...

    im uebrigen, wuerdest du dir ein auto kaufen, welches dann deine gesamte nachbarschaft mitnutzen darf? ...
    eben!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor VRzzz 07.12.12 - 10:31

    McFly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > GLASFASER IST DIE ZUUUUKUUUUNFT TEEELEEEKOM, jetzt verstanden oder soll ich
    > lauter brüllen?
    >
    > GEFÜHLSLAGEON "Man man man, dieser Elendshaufen von einem einem Verein,
    > bringt mich noch ins Grab" GEFÜHSLAGEOFF
    >
    > Gruß


    du könntest dir ein Taschentuch nehmen und deine Wuttränen trocknen, danach stellst du mal kurz einen Scheck über 80 Mrd Euro aus, das würde so ca. die Kosten für den Rest des Landes für den Glasfaserausbau decken.
    Du musst die Telekom auch mal verstehen, das ist ein Unternehmen und kein Hilfsverein. Schau dir einfach ma die Zahlen an.
    Die Telekom macht einen Umsatz von 59 Mrd im Jahr, davon bleiben nur 670 Mio hängen. Und ich weiß nicht, ob Schuldenabbau schon darin enthalten ist.
    Und nun verlangst du, dass die Telekom 80 Mrd in den nächsten 2-10 Jahren ausgeben soll? Und das ohne das Geld wieder herein zu bekommen? Und jetzt komm mir nicht mit Milchmädchenrechnungen von monatlich 50¤ für nen Glasfaseranschluss, den niemand zahlen möchte.
    Entweder jemand zahlt oder wir warten weiterhin auf irgendwelche Wunder und schimpfen weiterhin auf den Sündenbock Telekom.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor soulflare 07.12.12 - 11:48

    HaraldHampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kann es keine Lösung sein ewig auf Kupfer zu setzen, aber weißt du
    > überhaupt, was es heißt überall Glasfaser zu verlegen? Ich möchte die Leute
    > in der Stadt und sonst wo höeren, wenn auf einmal überall alles aufgegraben
    > wird und die Gehsteige nicht mehr begehbar sind.

    Unitymedia hat das ja hier in NRW in den letzten Jahren gemacht. UM hat fast überall Glasfasern verlegt, und kann darüber momentan technisch bis zu 450Mbit (Quelle: Unitymedia-Mitarbeiter) realisieren. Angeboten werden momentan bis zu 150Mbit. Mir ist das Verlegen der Kabel nirgendwo negativ aufgefallen. An vielen Stellen ging das glaube ich sogar ohne Tiefbauarbeiten. Außerdem erreicht UM auch im ländlicheren Raum viele Leute.

    Wenn die Telekom nicht mit FTTH nachzieht wird die Zukunft EuroDOCSIS heißen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor caldeum 07.12.12 - 12:58

    ... HD streamen
    ... Spiele/Filme/Musik laden
    ... Skypen beim zocken/downloaden
    ... ALLE Online-Games spielen

    Mehr als 16k ist purer Luxus. Ich bin vor 6 Monaten umgezogen und hab mir auch wieder nur 16k geholt - weil mehr Bandbreite einfach nicht notwendig ist. Das einzige was nicht gut geht, ist der Upload von großen Datenmengen - aber wer auf sowas seinen Fokus legt, sollte lieber auf einem Root-Server in einem Datacenter arbeiten.

    Ich verstehe diesen "Yeah 50 MBit", "OMG 100 MBit WTF", "Endlich 200 MBit" - Wahn nicht. Absolut realitätsfern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor Schattenwerk 07.12.12 - 13:28

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe diesen "Yeah 50 MBit", "OMG 100 MBit WTF", "Endlich 200 MBit"
    > - Wahn nicht. Absolut realitätsfern.

    Mit 16 Mbit Downstream komme ich auch zurecht, ich benötige nur langsam mal mehr Upstream und da liegt das Problem.

    Der hier in meinem Wohngebiet relevante Kabelanbieter bietet sowas im Moment nicht an und DSL kann nur diese billigen 1Mbit. Ich bräuchte für meine Interessen jedoch mindestens 5 Mbit, eher 10 Mbit Upstream.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor neocron 07.12.12 - 13:33

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caldeum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe diesen "Yeah 50 MBit", "OMG 100 MBit WTF", "Endlich 200
    > MBit"
    > > - Wahn nicht. Absolut realitätsfern.
    >
    > Mit 16 Mbit Downstream komme ich auch zurecht, ich benötige nur langsam mal
    > mehr Upstream und da liegt das Problem.
    >
    > Der hier in meinem Wohngebiet relevante Kabelanbieter bietet sowas im
    > Moment nicht an und DSL kann nur diese billigen 1Mbit. Ich bräuchte für
    > meine Interessen jedoch mindestens 5 Mbit, eher 10 Mbit Upstream.

    nur mal so als frage ... wofuer genau brauchst du soviel?
    1 mbit .. ok, das ist wirklich knapp. aber gleich das 10 fache?
    willst du videos von daheim streamen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor Schattenwerk 07.12.12 - 13:41

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur mal so als frage ... wofuer genau brauchst du soviel?
    > 1 mbit .. ok, das ist wirklich knapp. aber gleich das 10 fache?
    > willst du videos von daheim streamen?

    Ich muss zum einen große Datenmengen auf unterschiedliche Server hochladen und da ist so ein Upload einfach lächerlich. Ein GB-Upload mit über 2 Stunden ist einfach witzlos.

    Privat hatte ich auch mal damit geliebäugelt tatsächlich zu streamen, jedoch fehlt dafür halt der Upstream um in relativ gescheite Qualität vorzudringen (720p ist hier angestrebt).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor HomerSimpson 07.12.12 - 13:59

    Ähm schon mal ein HD Video im Netz gesichert?! Das dauert EEEEWIG!!!

    Von daher bin ich durchaus der Meinung, dass man mehr Up- und Downstream fordern kann!

    Mir ist schon klar, dass für den 08/15 Nutzer ein DSL 16.000 Anschluss reicht. Aber wenn man als Heimanwender etwas ambitioniertere Anforderungen hat, dann braucht man einfach mehr!

    Es gibt jetzt theoretisch schon die Möglichkeit 4K Filme zu beziehen - da kommst du dir dann mit deinem 16k Anschluss vor wie zu Modemzeiten...

    Selbst wenn man eine Vernünftige HD Qualität an Video sehen möchte (inkl. passendem Sound!), wird es mit 16k eng wenn noch jemand nebenbei was anderes machen möchte.

    Und nach der Argumentation hätten wir auch keine schnellere Eisenbahn weil der Adler ja mit 30 oder 35 Stundenkilometer unglaublich schnell war - es reicht ja um von A nach B zu kommen...

    Und vielleicht möchte man ja auch endlich mal von zu hause aus vernünftig arbeiten können wenn man ans Firmennetzwerk angebunden ist - dazu benötigt man aber Upstream.

    Es ist nun mal so, dass die Anforderungen an die Anbindung an das Internet steigen.

    PS: Ich surfe noch mit DSL 3000 und es ist zum kotzen! :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor HomerSimpson 07.12.12 - 14:01

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... HD streamen

    Das kann man leider nicht, da der Upstream dazu fehlt!

    Oder meinst du HD Videos ansehen?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor neocron 07.12.12 - 14:06

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nur mal so als frage ... wofuer genau brauchst du soviel?
    > > 1 mbit .. ok, das ist wirklich knapp. aber gleich das 10 fache?
    > > willst du videos von daheim streamen?
    >
    > Ich muss zum einen große Datenmengen auf unterschiedliche Server hochladen
    > und da ist so ein Upload einfach lächerlich.
    du Musst? Privat?
    und wenn es nicht privat ist, ist es irrelevant ... dann musst du dir halt eine geschaeftliche sdsl leitung legen lassen! deshalb gibt es diese ja!

    > Ein GB-Upload mit über 2
    > Stunden ist einfach witzlos.
    >
    > Privat hatte ich auch mal damit geliebäugelt tatsächlich zu streamen,
    > jedoch fehlt dafür halt der Upstream um in relativ gescheite Qualität
    > vorzudringen (720p ist hier angestrebt).
    dafuer gibt es doch genuegend dienste im netz?!

    ich meine nur ... bevor ich mich darueber beschwere dass keine 10mbit upload verfuegbar sind, nehme ich doch einfach eine alternative!?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor neocron 07.12.12 - 14:13

    HomerSimpson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist schon klar, dass für den 08/15 Nutzer ein DSL 16.000 Anschluss
    > reicht. Aber wenn man als Heimanwender etwas ambitioniertere Anforderungen
    > hat, dann braucht man einfach mehr!
    korrektur -> man WILL mehr ... mit brauchen hat es nichts zu tun .. :D
    >
    > Es gibt jetzt theoretisch schon die Möglichkeit 4K Filme zu beziehen - da
    > kommst du dir dann mit deinem 16k Anschluss vor wie zu Modemzeiten...
    das ist so ein quatsch ...
    wenn du dir 4k fernseher leisten kannst, kannst du dir auch eine ordentliche leitung leisten und legen lassen ...
    es ist die "sparsamkeit", der im wege ist, ... und nicht die technischen moeglichkeiten!

    > Selbst wenn man eine Vernünftige HD Qualität an Video sehen möchte (inkl.
    > passendem Sound!), wird es mit 16k eng wenn noch jemand nebenbei was
    > anderes machen möchte.
    richtig ... buffern ist ja auch so unmoeglich ...

    >
    > Und nach der Argumentation hätten wir auch keine schnellere Eisenbahn weil
    > der Adler ja mit 30 oder 35 Stundenkilometer unglaublich schnell war - es
    > reicht ja um von A nach B zu kommen...
    das ist immer das ultimative totschlagargument, oder?
    so ein quatsch ... zu zeiten des adlers hat auch keiner tgv geschwindigkeiten gefordert ...
    und wo du von der eisenbahn schonmal sprichst ... auch da gibt es die richtig schnellen zuegen auch nur da, wo es sich lohnt, und wo es gebraucht wird!
    trotz theoretischer geschwindigkeiten von jenseits 300 km/h fahren zuege in deutschland '250' ...
    dieser geforderte fortschritt ist 1. nicht nur superduper ... und 2. will es keiner bezahlen ...

    >
    > Und vielleicht möchte man ja auch endlich mal von zu hause aus vernünftig
    > arbeiten können wenn man ans Firmennetzwerk angebunden ist - dazu benötigt
    > man aber Upstream.
    dann soll man sich auch eine entsprechende leitung legen lassen!
    wie gesagt ... ueberhaupt kein problem, wenn der geiz nicht im detail stecken wuerde!

    >
    > Es ist nun mal so, dass die Anforderungen an die Anbindung an das Internet
    > steigen.
    richtig ... nur die bereitschaft etwas dafuer zu zahlen steigt irgend wie nicht ...

    >
    > PS: Ich surfe noch mit DSL 3000 und es ist zum kotzen! :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor y.m.m.d. 07.12.12 - 14:30

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... HD streamen
    > ... Spiele/Filme/Musik laden
    > ... Skypen beim zocken/downloaden
    > ... ALLE Online-Games spielen
    >
    > Mehr als 16k ist purer Luxus. Ich bin vor 6 Monaten umgezogen und hab mir
    > auch wieder nur 16k geholt - weil mehr Bandbreite einfach nicht notwendig
    > ist. Das einzige was nicht gut geht, ist der Upload von großen Datenmengen
    > - aber wer auf sowas seinen Fokus legt, sollte lieber auf einem Root-Server
    > in einem Datacenter arbeiten.
    >
    > Ich verstehe diesen "Yeah 50 MBit", "OMG 100 MBit WTF", "Endlich 200 MBit"
    > - Wahn nicht. Absolut realitätsfern.

    Okay, so weit so gut. Jetzt überlege dir das ganze mal mit einem 4-Personen-Haushalt. Dann brauchst du plötzlich mal locker 50MBit damit man sich nicht gegenseitig die Lichter ausschießt. Denkt man jetzt mal ein paar Jahre in die Zukunft mit 4k Auflösung, App- und Game-Streaming, Cloud-Services, ..... dann macht das "auf einmal" Sinn.
    Davon abgesehen ist der Upload, wie schon von anderen richtig genannt, das eigentliche Problem. Ich habe diese Woche eine 2-Minütige Aufnahme von einem Konzert hochgeladen (1080p ~250mb) und habe da bestimmt 30-45 Minuten dran gesessen. Ich meine ernsthaft?!
    Dabei wäre es technisch nicht das Problem... Aber nein man braucht ja lieber 200MBit/s Downstream (womit Webung gemacht wird) und dann 5MBit/s Upstream dazu weil der unmündige Durchschnitts-Käufer das mit der größten Zahl nimmt >.>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 14:32 durch y.m.m.d..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor HomerSimpson 07.12.12 - 14:39

    Ich habe kein Problem für einen vernünftigen Internetanschluss 100 Euro/Monat auszugeben.

    Natürlich braucht man mehr! Ich sehe es nicht ein für ein Backup meinen Rechner mehrere Wochen lang laufen zu lassen – das kostet einfach unnötig Strom.

    Mit den 4k Filmen wollte ich nur verdeutlichen, dass der technische Fortschritt eben nicht halt macht – und Buffern ist keine Option! 1. Stromverbrauch 2. habe ich keinen Bock einen Film Stückchenweise zu sehen, falls während des Schauens wieder gepuffert werden muss 3. wäre das kein Video on Demand mehr – ich könnte mich nicht spontan für einen Film entscheiden.

    > es ist die "sparsamkeit", der im wege ist, ... und nicht die technischen moeglichkeiten!
    Es ist die Profitgier der Unternehmen die einem technischen Fortschritt im Wege steht…

    Das mit der Eisenbahn war auch nur wieder ein Beispiel dafür, dass man sich mit nichts zufrieden geben soll, weil es dann keinen Fortschritt mehr gibt – das möchte ich damit ausdrücken.
    In diesem Zusammenhang: „Der Münchner Physikprofessor Philipp von Jolly, bei dem Planck sich 1874 nach den Aussichten erkundigte, kommentierte Plancks Interesse an der Physik mit der Bemerkung, dass „in dieser Wissenschaft schon fast alles erforscht sei, und es gelte, nur noch einige unbedeutende Lücken zu schließen“ – eine Ansicht, die zu dieser Zeit von vielen Physikern vertreten wurde.” Er legte den Grundstein für die Quantenphysik…

    > dann soll man sich auch eine entsprechende leitung legen lassen!
    > wie gesagt ... ueberhaupt kein problem, wenn der geiz nicht im detail stecken wuerde!
    Frag mal bei der Telekom nach, was es kostet ein Glasfaserkabel für dich verlegen zu lassen – da kannst du dir ne vernünftige Villa hinstellen!

    > richtig ... nur die bereitschaft etwas dafuer zu zahlen steigt irgend wie nicht ...
    Mittlerweile gehört das Internet zur Grundversorgung. Glaubst du wirklich die Telekom hätte in der Vergangenheit nicht irgendwelche Leitungen verlegt, wenn es sich für sie nicht rechnen würde?! Wie gesagt, ich würde auch dafür zahlen, aber das Problem ist, dass die Telekom überhaupt nicht über einen weiteren Ausbau nachdenkt…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor y.m.m.d. 07.12.12 - 14:42

    VRzzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McFly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > GLASFASER IST DIE ZUUUUKUUUUNFT TEEELEEEKOM, jetzt verstanden oder soll
    > ich
    > > lauter brüllen?
    > >
    > > GEFÜHLSLAGEON "Man man man, dieser Elendshaufen von einem einem Verein,
    > > bringt mich noch ins Grab" GEFÜHSLAGEOFF
    > >
    > > Gruß
    >
    > du könntest dir ein Taschentuch nehmen und deine Wuttränen trocknen, danach
    > stellst du mal kurz einen Scheck über 80 Mrd Euro aus, das würde so ca. die
    > Kosten für den Rest des Landes für den Glasfaserausbau decken.
    > Du musst die Telekom auch mal verstehen, das ist ein Unternehmen und kein
    > Hilfsverein. Schau dir einfach ma die Zahlen an.
    > Die Telekom macht einen Umsatz von 59 Mrd im Jahr, davon bleiben nur 670
    > Mio hängen. Und ich weiß nicht, ob Schuldenabbau schon darin enthalten
    > ist.
    Also lass uns lieber ganz viele Kohlekraftwerke bauen, weil Kraftwerke für erneuerbare Energien haben viel zu hohe Anschaffungskosten! *sigh*
    Wenn man ohnehin Geld investieren _muss_ dann sollte man es doch wenigsten Sinnvoll tun und nicht weiter auf bereits heute veraltete Technologien setzen.

    > Und nun verlangst du, dass die Telekom 80 Mrd in den nächsten 2-10 Jahren
    > ausgeben soll?
    Ob die 80Mrd stimmen oder nicht mal dahingestellt: Ja.

    > Und das ohne das Geld wieder herein zu bekommen?
    Nein.

    > Und jetzt komm mir nicht mit Milchmädchenrechnungen von monatlich 50¤ für nen
    > Glasfaseranschluss, den niemand zahlen möchte.
    Zahle ich gerne, sogar mehr wenn die Leistung stimmt. Aber natürlich komme ich in deiner Milchmädchenrechnung nicht vor :)

    > Entweder jemand zahlt oder wir warten weiterhin auf irgendwelche Wunder und
    > schimpfen weiterhin auf den Sündenbock Telekom.
    Wie soll jemand für FTTH zahlen wenn es nicht angeboten wird? Henne-Ei-Problem?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Mit DSL 16.000 könnt ihr ...

    Autor neocron 07.12.12 - 15:02

    HomerSimpson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe kein Problem für einen vernünftigen Internetanschluss 100
    > Euro/Monat auszugeben.
    dann ist ja gut ... nur wird dies nicht reichen um sich einen ordentlichen upload legen zu lassen ... dann wohl eher das 5 fache davon!

    >
    > Natürlich braucht man mehr! Ich sehe es nicht ein für ein Backup meinen
    > Rechner mehrere Wochen lang laufen zu lassen – das kostet einfach
    > unnötig Strom.
    externe festplatte?
    es ist ueberhaupt kein problem eine kostenguenstige alternative dafuer zu schaffen!?
    und die ausrede mit strom ist ja wohl nicht dein ernst?
    du redest von 4k filmen die du schauen moechtest, hohen upload den du moechtest und und und ... und jetzt faengst du mit stromsparen an?
    ich will einen bugatti vayron ... mit emmissionen untre 100g/km CO2 ...

    > Mit den 4k Filmen wollte ich nur verdeutlichen, dass der technische
    > Fortschritt eben nicht halt macht – und Buffern ist keine Option! 1.
    > Stromverbrauch 2. habe ich keinen Bock einen Film Stückchenweise zu sehen,
    > falls während des Schauens wieder gepuffert werden muss 3. wäre das kein
    > Video on Demand mehr – ich könnte mich nicht spontan für einen Film
    > entscheiden.
    richtig ... und das kostet nicht zu viel strom ... eine VoD infrastruktur moechtest du ... den verbratenen strom in rechenzentren nimmst du mit ... aber deinen rechner fuer ein backup laufen zu lassen kostet auf einmal zu viel strom?

    > > es ist die "sparsamkeit", der im wege ist, ... und nicht die technischen
    > moeglichkeiten!
    > Es ist die Profitgier der Unternehmen die einem technischen Fortschritt im
    > Wege steht…
    es ist die profitgier, die derartigen fortschritt ueberhaupt erst hervorgebracht hat!
    es ist das militaer, welches dir dein internet beschert hat, es ist die profitgier, die es zu dem gemacht hat, was es ist ...
    nichts, aber auch gar nichts deutet darauf hin, dass fortschritt ohne profitgier und kapitalismus besser waere ... ganz im gegenteil!

    > Das mit der Eisenbahn war auch nur wieder ein Beispiel dafür, dass man sich
    > mit nichts zufrieden geben soll, weil es dann keinen Fortschritt mehr gibt
    > – das möchte ich damit ausdrücken.
    das moechte auch niemand ... nur muss alles auch in einem wirtschaftlichen zusammenhang stehen ... du kannst nicht erwarten, dass andere fuer deine interessen ihre hinten anstellen!?
    und so interessiert es hier die telekom einen dreck, dass so viele leute mehr und mehr bandbreite wollen, wenn fuer sie dabei nichts rausspringt!

    im uebrigen sind wir schon 1970 in 3 std ueber den atlantik geflogen ...
    wo ist dieser fortschritt heute?
    eben ... er rechnet sich nicht!
    wunderbares beispiel fuer "fortschritt" der irgend wie keiner war!
    und genau so ungenuegend ertragreich ist es derzeitig auf teufel komm raus jeden hansel mit 1gb/sek an das internet anzuschliessen!
    und wie gesagt ... moeglich ist es ... auf eigene kosten!

    > In diesem Zusammenhang: „Der Münchner Physikprofessor Philipp von
    > Jolly, bei dem Planck sich 1874 nach den Aussichten erkundigte,
    > kommentierte Plancks Interesse an der Physik mit der Bemerkung, dass
    > „in dieser Wissenschaft schon fast alles erforscht sei, und es gelte,
    > nur noch einige unbedeutende Lücken zu schließen“ – eine
    > Ansicht, die zu dieser Zeit von vielen Physikern vertreten wurde.” Er
    > legte den Grundstein für die Quantenphysik…
    aehm ... ok!?
    niemand hier moechte den fortschritt aufhalten ... nur fordert nicht jeder seinen teil ein, nur weil er es gerade haben will!

    >
    > > dann soll man sich auch eine entsprechende leitung legen lassen!
    > > wie gesagt ... ueberhaupt kein problem, wenn der geiz nicht im detail
    > stecken wuerde!
    > Frag mal bei der Telekom nach, was es kostet ein Glasfaserkabel für dich
    > verlegen zu lassen – da kannst du dir ne vernünftige Villa
    > hinstellen!
    fortschritt ist teuer ...
    wie gesagt ... es ist moeglich ... von aufgehaltenem fortschritt spricht niemand!
    was du forderst ist billiger fortschritt ... am besten noch auf kosten anderer (hier die telekom)

    >
    > > richtig ... nur die bereitschaft etwas dafuer zu zahlen steigt irgend wie
    > nicht ...
    > Mittlerweile gehört das Internet zur Grundversorgung.
    richtig ... nur gehoeren 10 mbit upload nicht zur grundversorgung ... sondern zu wunschtraeumen ...

    > Glaubst du wirklich
    > die Telekom hätte in der Vergangenheit nicht irgendwelche Leitungen
    > verlegt, wenn es sich für sie nicht rechnen würde?!
    doppelte verneinung?!
    also ja, glaube ich!

    > Wie gesagt, ich würde
    > auch dafür zahlen, aber das Problem ist, dass die Telekom überhaupt nicht
    > über einen weiteren Ausbau nachdenkt…
    weil es in keiner relation steht ... derartig spezielle forderungen, wie du sie hast haben die wenigsten! weshalb sollte sich die telekom da die muehe machen?
    besonders, wenn sie dann noch reguliert werden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: telekom wenn ihr das jetzt anleiert...

    Autor VRzzz 07.12.12 - 15:08

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VRzzz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > McFly schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > GLASFASER IST DIE ZUUUUKUUUUNFT TEEELEEEKOM, jetzt verstanden oder
    > soll
    > > ich
    > > > lauter brüllen?
    > > >
    > > > GEFÜHLSLAGEON "Man man man, dieser Elendshaufen von einem einem
    > Verein,
    > > > bringt mich noch ins Grab" GEFÜHSLAGEOFF
    > > >
    > > > Gruß
    > >
    > >
    > > du könntest dir ein Taschentuch nehmen und deine Wuttränen trocknen,
    > danach
    > > stellst du mal kurz einen Scheck über 80 Mrd Euro aus, das würde so ca.
    > die
    > > Kosten für den Rest des Landes für den Glasfaserausbau decken.
    > > Du musst die Telekom auch mal verstehen, das ist ein Unternehmen und
    > kein
    > > Hilfsverein. Schau dir einfach ma die Zahlen an.
    > > Die Telekom macht einen Umsatz von 59 Mrd im Jahr, davon bleiben nur 670
    > > Mio hängen. Und ich weiß nicht, ob Schuldenabbau schon darin enthalten
    > > ist.
    > Also lass uns lieber ganz viele Kohlekraftwerke bauen, weil Kraftwerke für
    > erneuerbare Energien haben viel zu hohe Anschaffungskosten! *sigh*
    > Wenn man ohnehin Geld investieren _muss_ dann sollte man es doch wenigsten
    > Sinnvoll tun und nicht weiter auf bereits heute veraltete Technologien
    > setzen.

    gaaaanz schlecht. Eon, Vattenfall oder RWE bauen keine Windräder, wenn sie kein Geld dafür haben und mehr Schulden, als sie überblicken könne. Ist aber auch ein schlechter Vergleich, denn wir alle wissen ja, dass die Stromkonzerne und ganz schlimm über den Tisch ziehen und und Ausreden auftischen.

    Falls du aber auf ihre Vectoringsache anspielst, die machen das weil das
    1. Nur eine Backboneaufrüstung ist
    2. Sie ihre Kunden binden könnten, denn die würden ohne wohl zu Kabel
    überspringen, die jetzt schon 100Mbit bieten
    3. Sie keine TAL auf die Leitung lassen wollen, was dann ein Alleinstellungsmerkmal wäre.

    -> Kunden binden, anstatt viel Geld in Glas zu investieren, das vielleicht dann einer der 1% Interessenten auch bei der Telekom nutzt und nicht zum Reseller springt.

    > > Und nun verlangst du, dass die Telekom 80 Mrd in den nächsten 2-10
    > Jahren
    > > ausgeben soll?
    > Ob die 80Mrd stimmen oder nicht mal dahingestellt: Ja.

    60 oder 80, irgendwas war das. Es ist untragbar für die Telekom. Ohne Unterstützung wird nicht ausgebaut, kann man finanziell verstehen. Da hilft auch keine Finger in die Ohren zu stecken und lauf herumzuschreien, dass man es UNBEDINGT WILL. Ich will es auch, am besten sofort, doch versteh ich, dass es einfach nicht so leicht geht, wie ich mir das vorstelle.

    > > Und das ohne das Geld wieder herein zu bekommen?
    > Nein.

    gute Antwort, genauso wie der Rest deines Beitrags

    > > Und jetzt komm mir nicht mit Milchmädchenrechnungen von monatlich 50¤ für
    > nen
    > > Glasfaseranschluss, den niemand zahlen möchte.
    > Zahle ich gerne, sogar mehr wenn die Leistung stimmt. Aber natürlich komme
    > ich in deiner Milchmädchenrechnung nicht vor :)

    Na klar. Ich nehm mal an, dass höchstens 10% aller Internetnutzer überhaupt was schnelles haben möchten, bzw auch dafür zahlen möchte. Und von diesen Interessenten, wie viele würden es von der Telekom nehmen? Die Bundesnetzagentur schreibt vor, dass die Telekom höchstens 10¤ von den Resellern verlangen darf. Dann bietet 1&1 für 30¤ eine 200Mbit Leitung an und die Telekom steht dumm da, weil sie es preislich nicht billiger als 50-70¤ machen kann.

    > > Entweder jemand zahlt oder wir warten weiterhin auf irgendwelche Wunder
    > und
    > > schimpfen weiterhin auf den Sündenbock Telekom.
    > Wie soll jemand für FTTH zahlen wenn es nicht angeboten wird?
    > Henne-Ei-Problem?

    Jemand zahlt für den Ausbau, nicht Vertrag. Die Telekom macht bei Gemeinden und Städte nebenbei auch Umfragen und Vorverträge.

    glasfaser.net

    Hier sieht man, wo Glasfaser ausgebaut wird. Erlangen liegt gerade mal 40km die Autobahn herunter von mir entfernt. 100.000 Einwohner und die Telekom braucht gerade mal 600-4800 Vorbestellungen (wie viele genau, weiß ich nicht, geht nach Einwohnerzahl) Also maximal 4800 Vorbestellungen. Wieso will das keiner?
    1. Keiner wills zahlen (Telekom Homepage sagt 40¤ für 200Mbit Glasfaser, kann das stimmen?)
    2. Erlangen ist teilweise schon von M-Net ausgebaut (TEILWEISE! Neubauviertel zb, Telekom würde komplett Erlangen ausbauen)
    3. Einfach kein Interesse

    Und wer ist nun schuld, dass niemand ausbaut? Keiner stellt ein Interessenantrag, keiner macht Vorverträge, keiner will nen Zuschuss leisten. Nur weil 5% einer mittelgroßen Stadt Glasfaser "wollte", wollen es der Rest einfach nicht. Und von diesen 5% werden sich bestimmt die hälfte zurückziehen und warten, dass es genug andere Interessenten gibt und die greifen dann bei 1&1 zu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

  1. Icann: Länderdomains sind kein Eigentum
    Icann
    Länderdomains sind kein Eigentum

    Die Icann betont, dass Länderdomains kein Eigentum seien und deshalb auch nicht an Dritte übergeben werden könnten. Kläger in den USA wollten die Domains von Syrien, Iran und Nordkorea beschlagnahmen lassen.

  2. LG: Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen
    LG
    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

    LG hat mit der Verteilung eines Updates begonnen, das den Abschaltfehler des G3 endgültig beseitigen soll. Mit einer vorangegangenen Aktualisierung sollte bereits die Akkulaufzeit verbessert werden, gegen den Abschalt-Bug half diese allerdings nicht.

  3. Square Enix: Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos
    Square Enix
    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

    Abenteuer in der Welt von Eorzea lassen sich zwei Wochen lang kostenlos testen: Publisher Square Enix öffnet die PC-Version seines MMORPGs Final Fantasy 14 für Probespieler.


  1. 18:09

  2. 17:18

  3. 16:24

  4. 16:05

  5. 15:38

  6. 15:29

  7. 14:36

  8. 14:32