1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Research…

Sprachausgabe - wieso geht es nicht weiter?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sprachausgabe - wieso geht es nicht weiter?

    Autor lisgoem8 09.11.12 - 14:40

    Wieso eigentlich hören sich die Sprachausgaben immer noch so wie vor bei Logox vor ca. 15 Jahren an?

    Bis heute hat sich das bei manchen Ausgaben (bspw die in Windows) sogar noch verschlechtert, als damals. Es macht keinen Spass da zu zuhören. Keine ordentliche Betonung, oft schlecht verständlich.

    Irgendwie schade.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sprachausgabe - wieso geht es nicht weiter?

    Autor BiggestBang 09.11.12 - 18:55

    Ich empfehle über den deutschen Tellerrand hinaus zu schauen.

    Was die Entwicklung der elektronischen Spracchausgabe in Englisch angeht hat sich, gerade in den letzten Jahren, einiges getan!
    Nur scheinbar gibt es momentan keinen (monetären) Grund das auch auf andere Sprachen auszuweiten!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sprachausgabe - wieso geht es nicht weiter?

    Autor irata 10.11.12 - 03:31

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso eigentlich hören sich die Sprachausgaben immer noch so wie vor bei
    > Logox vor ca. 15 Jahren an?

    Ich würde sogar behaupten, dass sich in dem Bereich in den letzten 25 Jahren zum Teil nicht viel getan hat.

    Anfangs noch mit Hardware, in den 1980ern bereits mit Software wie S.A.M. (Software Automatic Mouth).
    Die Sprachqualität hat sich natürlich seit damals verbessert, kein "Rauschen" mehr.
    Allerdings konnte S.A.M. schon damals Interpunktion, Betonung, Stress, Pitch und Geschwindigkeit, ein simples Text-to-Speech Programm war auch enthalten.
    Sogar singen konnte das Teil.

    Was sich allerdings getan hat, ist vor allem im Bereich Text-to-Speech zu finden, z.B. die automatische Erkennung der Betonung.
    Wobei man schon damals wusste, dass für die richtige Betonung eine enorme Datenmenge nötig war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

  1. Quartalsbericht: Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig
    Quartalsbericht
    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

    Apple kann mehr iPhones verkaufen und damit den Rückgang beim iPad ausgleichen. Der Gewinn wuchs auf 7,75 Milliarden US-Dollar.

  2. Quartalsbericht: Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia
    Quartalsbericht
    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

    Microsofts Gewinn ist um mehr als sieben Prozent auf 4,61 Milliarden US-Dollar zurückgegangen. Mit der Nokia-Handysparte wurde ein hoher Verlust erwirtschaftet.

  3. Mayday: Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen
    Mayday
    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

    Der Mayday-Knopf bei Amazons Tablets des Typs Kindle Fire HDX ist bislang in Deutschland im Gegensatz zu den USA nicht nutzbar gewesen, doch das ändert sich jetzt. Ab sofort können Nutzer damit den Kundendienst vom Gerät aus um Hilfe rufen - dazu muss nur ein Update eingespielt werden.


  1. 22:53

  2. 22:35

  3. 19:36

  4. 18:25

  5. 18:09

  6. 17:34

  7. 16:31

  8. 16:05