Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne FTTH: 24 Millionen Telekom…

Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: 0mega 18.11.12 - 12:40

    Dass diese 74 Mrd. dann spätestens in 4 Jahren fällig werden, wenn 100mbit nicht mehr reicht und zukunftssichere Glasfaser verlegt werden MUSS, sehen die Business-Kasper natürlich nicht - bzw. interessiert es sie nicht, da es bei der kurzfristigen Denkweise der Wirtschaftler nicht interessiert, was in 5 Jahren ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Suppen-Kasper: 1 Terrabit ist Minimum!!!111einseinseins

    Autor: Ovaron 18.11.12 - 14:14

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass diese 74 Mrd. dann spätestens in 4 Jahren fällig werden, wenn 100mbit
    > nicht mehr reicht

    Ja ne, is schon klar. Selbst zweistellige MBit werden da wo verfügbar sehr oft zugunsten von einigen Cent pro Monat dankend abgelehnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: Melkor 18.11.12 - 14:22

    Mal rechnen: 80Milliarden durch 80 Millionen = Investitionen von 1000¤/Kopf

    D.h. bei einem TAL von vllt. 10¤/Monat gehen z.b. 5¤ in die Investitionen, dann bedeute das sich der Ausbau nach ca. 200 Monaten lohnt - 17 Jahre.

    In 17 Jahre ist die Fibertechnik wieder weiter und du kannst wieder das ganze Netz austauschen...

    (und wenn man jetzt noch bendenkt, dass nicht jeder sowas braucht, und nicht jeder einen Anschluß hat/kauft, dann ist das noch viel krasser)

    Sprich, ich würde auch erst versuchen, dass Maximum aus dem Kupferkabel zu holen bevor ich so ein tolles Unterfangen bedinge

    P.S.: Und ja ich weiß, dass die Rechnung viele unbekannte beinhaltet usw. Sollte aber mal zeigen, dass 80 Milliarden eine Menge Kohle sind

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: cljk 18.11.12 - 14:43

    Melkor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal rechnen: 80Milliarden durch 80 Millionen = Investitionen von
    > 1000¤/Kopf

    Wir habens doch... soviel Geld steckt doch auch in Griechenland. Wir scheinen es über zu haben, also bitte auch genausoviel in unsere Infrastruktur investieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: Youssarian 18.11.12 - 15:27

    cljk schrieb:

    >> Mal rechnen: 80Milliarden durch 80 Millionen = Investitionen von
    >> 1000¤/Kopf

    Ich vermute, dass die Telekom bei den Kosten übertreibt. Lass uns mal annehmen, dass es "nur" 40 Mrd. Euro wären. Also maximal 1000 Euro pro Haushalt.

    > Wir habens doch... soviel Geld steckt doch auch in Griechenland.

    Das ist allerdings nicht das Geld der Telekom. Außerdem ist das, was in Griechenland steckt, weg. D.h., dieserBetrag fehlt, und ist nicht einfach noch einmal da.

    > Wir scheinen es über zu haben, also bitte auch genausoviel in unsere
    > Infrastruktur investieren.

    Erstmal in Vorleistung treten und die 1000 Euro auf den Tisch legen, ja?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: LinuxMcBook 18.11.12 - 16:42

    Melkor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 17 Jahre ist die Fibertechnik wieder weiter und du kannst wieder das
    > ganze Netz austauschen...

    Ich glaube nicht, dass die LWL-Kabel nach so kurzer Zeit schon wieder getauscht werden müssen. Damit sind ja jetzt schon 1GBit/s möglich.
    Maximal müsste die Technik an den "Kopfstationen" mal getauscht werden. Und selbst wenn es wirklich das Kabel ist, bei dem jetzigen FTTH-Ausbau wird das Leerrohr zu jedem Haus gelegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: defaulx 18.11.12 - 17:41

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Melkor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In 17 Jahre ist die Fibertechnik wieder weiter und du kannst wieder das
    > > ganze Netz austauschen...
    >
    > Ich glaube nicht, dass die LWL-Kabel nach so kurzer Zeit schon wieder
    > getauscht werden müssen. Damit sind ja jetzt schon 1GBit/s möglich.
    > Maximal müsste die Technik an den "Kopfstationen" mal getauscht werden. Und
    > selbst wenn es wirklich das Kabel ist, bei dem jetzigen FTTH-Ausbau wird
    > das Leerrohr zu jedem Haus gelegt.

    Beides richtig:

    Moderne Multimode-Glasfasern bieten auch über größere Strecken unglaubliche Bandbreite, viel mehr als man mit üblicher Technik heute nutzen kann. Wie auch immer, es wird voraussichtlich noch lange halten. Aber selbst wenn irgendwann mal neue Glasfasern "verlegt" werden sollen, ist das mit der üblichen Technik (Leerröhrchen, durch die mit Luftdruck neue Fasern "geschossen" werden), sehr kostengünstig und schnell zu machen.

    Es gibt keinen Ausweg, FTTH oder zumindest FTTB müssen irgendwann her. Alles andere ist Herumpfuscherei.

    Außerdem: ich frag mich, wie diese neue VDSL-Technik praktisch funktionieren soll, wenn wir schon jetzt zu wenig (funktionierende u. störungsfreie) TALs haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Business-Kasper: 74 Mrd. gespart! Success!

    Autor: 0mega 18.11.12 - 19:00

    Melkor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal rechnen: 80Milliarden durch 80 Millionen = Investitionen von
    > 1000¤/Kopf
    >
    > D.h. bei einem TAL von vllt. 10¤/Monat gehen z.b. 5¤ in die Investitionen,
    > dann bedeute das sich der Ausbau nach ca. 200 Monaten lohnt - 17 Jahre.
    >
    > In 17 Jahre ist die Fibertechnik wieder weiter und du kannst wieder das
    > ganze Netz austauschen...
    >
    > (und wenn man jetzt noch bendenkt, dass nicht jeder sowas braucht, und
    > nicht jeder einen Anschluß hat/kauft, dann ist das noch viel krasser)
    >
    > Sprich, ich würde auch erst versuchen, dass Maximum aus dem Kupferkabel zu
    > holen bevor ich so ein tolles Unterfangen bedinge
    >
    > P.S.: Und ja ich weiß, dass die Rechnung viele unbekannte beinhaltet usw.
    > Sollte aber mal zeigen, dass 80 Milliarden eine Menge Kohle sind

    Es wird noch Jahrzehnte dauern, bis die Glasfasern von heute ausgelastet sind. Upgrades funktionieren durch Austausch der Endpunkte, was im Vergleich zu Buddelarbeiten triviale Kosten sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  3. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim
  4. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Star Wars: Trilogie I-III [Blu-ray]
    33,00€
  2. Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€
  3. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht, welches erlaubt, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01