1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne FTTH: 24 Millionen Telekom…

Liebe Telekom

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liebe Telekom

    Autor: pascal0776 18.11.12 - 11:22

    bitte erzähle mir nochmal ganz genau, wie das ohne Glasfaser - wenigstens FTTB - möglich sein soll.
    Ich wohne seit Jahren in einer deutschen Großstadt, mein Heim hat kein Glasfaser und deswegen bekomme ich maximal 18 MBit/s.

    MfG
    Ihr Kunde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Liebe Telekom

    Autor: Xstream 18.11.12 - 11:36

    ganz ohne glasfaser ist es ja nicht vdsl ist fttc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Liebe Telekom

    Autor: last 18.11.12 - 12:03

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz ohne glasfaser ist es ja nicht vdsl ist fttc

    Das ist leider falsch.
    Es gibt in den Vermittlungsstellen auch sogenannte "Indoor-VDSL-DSLAMs", die ohne LWL zwischen Vermittlung und Kunde arbeiten.

    Das FTTC-Konzept wird bei weiter entfernten Kundenanschlüssen umgesetzt, um einen Teil der Technik auszulagern und die letzte Meile zu verkürzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Liebe Telekom

    Autor: last 18.11.12 - 12:04

    pascal0776 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bitte erzähle mir nochmal ganz genau, wie das ohne Glasfaser - wenigstens
    > FTTB - möglich sein soll.
    > Ich wohne seit Jahren in einer deutschen Großstadt, mein Heim hat kein
    > Glasfaser und deswegen bekomme ich maximal 18 MBit/s.
    >
    > MfG
    > Ihr Kunde.

    Vielleicht liest du einfach mal nach, was Bonding und Vectoring tatsächlich mit deinen Bits und Bytes anstellt, die du über deine Leitungen jagst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Liebe Telekom

    Autor: Rogolix 18.11.12 - 12:08

    pascal0776 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bitte erzähle mir nochmal ganz genau, wie das ohne Glasfaser - wenigstens
    > FTTB - möglich sein soll.
    Steht doch im Artikel. Mit Bonding und Phantom Mode und natürlich dem Aufgeben der anderen 17 Mio. Haushalte. Dazu gehörst du dann.

    In einigen sehr stadtnahen (30 Minuten zur Innenstadt) aber ungünstig an Vermittlungsstellen angeschlossenen Gebieten plant die Telekom ja nicht einmal den Mindestausbau auf 1.0(!) Mbit, weil das Geld kosten würde und LTE ja angeblich so toll ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Liebe Telekom

    Autor: last 18.11.12 - 12:10

    Rogolix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pascal0776 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bitte erzähle mir nochmal ganz genau, wie das ohne Glasfaser -
    > wenigstens
    > > FTTB - möglich sein soll.
    > Steht doch im Artikel. Mit Bonding und Phantom Mode und natürlich dem
    > Aufgeben der anderen 17 Mio. Haushalte. Dazu gehörst du dann.
    >
    > In einigen sehr stadtnahen (30 Minuten zur Innenstadt) aber ungünstig an
    > Vermittlungsstellen angeschlossenen Gebieten plant die Telekom ja nicht
    > einmal den Mindestausbau auf 1.0(!) Mbit, weil das Geld kosten würde und
    > LTE ja angeblich so toll ist.

    Haushalte aufgeben? :D

    Du hast den Finanzierungsaufbau noch nicht ganz verinnerlicht, habe ich das Gefühl.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Liebe Telekom

    Autor: Xstream 18.11.12 - 12:20

    klar wenn die vermittlungsstelle sehr nahe ist, das kommt dann aber aufs selbe raus

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Liebe Telekom

    Autor: macray 19.11.12 - 12:50

    LTE funktioniert - aber die Angebote sind zum schießen....
    bsp.: vodafone Drosselung auf 348kb/s (bei je nach vertrag bei 5/10/15 gb volumen)

    einmal ne Serie in HD bei itunes einkaufen und dann nen Monat auf den fertigen Download warten - ick freu mir.

    hinzu kommt, dass es (wie bei mir) auch natürlich nicht immer gut verfügbar ist. Ich habe zwar nen vertrag über 21mbit/s - bekomme aber zwischen 1-2mbit/s, zum teil auch sehr viel weniger... das ist echt super. und ne querstraße weiter werden 100mb/s angeboten - von KD und Tkom. bei mir geht nix davon und natürlich sieht und hört man nichts von Plänen zum Ausbau.

    Es ist einfach immer wieder großartig in der Situation zu lesen, wie auf Golem und anderen IT News der Netzausbau (der vorhandenen Netze) angepriesen wird und sich vor Ort einfach nichts tut und sich Leute über die 'nur xx mb/s' anliegenden Verbindungen beschweren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Liebe Telekom

    Autor: jaykay2342 19.11.12 - 13:20

    macray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LTE funktioniert - aber die Angebote sind zum schießen....

    Naja LTE funktioniert nur so gut wie jedes shared Medium. Daher kommen ja auch die Tarife mit den kleinen Volumen man muss erreichen dass das shared medium nicht zu stark belastet wird. Wenn alle in einer LTE Zelle immer vollen Speed wollen bricht das ganze schnell zusammen.

    "TAL" per Funk klappt einfach nicht so super egal welche Funk Technik. Kann mal einige weniger die total ab vom Schuss sind versorgen. Aber wenn du >1000 Haushalte mit einer Zelle abdeckst ... dat wird nix

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

  1. Streaming: Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus
    Streaming
    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

    "Es wird niemals passieren" - mit drastischen Worten schließt ein Netflix-Manager die Möglichkeit aus, Netflix-Videos irgendwann einmal auch offline zu betrachten. Über die Erklärung darf die Stirn gerunzelt werden.

  2. KDE Applications 14.12: Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen
    KDE Applications 14.12
    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

    Ports auf Qt5 und die Frameworks 5 der KDE-Anwendungen sind erstmals verfügbar. Gemeinsam mit Verbesserungen zu Programmen der 4er-Reihe bietet das Team die Sammlung nun unter einem neuen Versionsschema an.

  3. Spearfishing: Icann meldet Einbruch in seine Server
    Spearfishing
    Icann meldet Einbruch in seine Server

    Der Domainverwalter Icann meldet einen Einbruch in seine Server. Seine Mitarbeiter seien Opfer eines Spearfishing-Angriffs geworden.


  1. 15:41

  2. 15:34

  3. 15:22

  4. 15:02

  5. 14:39

  6. 14:24

  7. 14:09

  8. 13:49