1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Omega: EU-Projekt schickt 280…

28bit/Hz? unrealistisch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: Host65 06.02.13 - 23:55

    Bei 10Mhz und 280Mbit wären das 28bit/Hz

    Das würde grob 268Mio verschiedene Zustände erfordern. Das kann eine LED und Avalanche Diode niemals.

    Hat sich da jemand bei den Zahlen ein wenig verschrieben.

    Mehr Sinn würden nämlich 100Mhz Tackt geben. Die resultierenden 7 Zustände sind leicht machbar...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: Host65 06.02.13 - 23:56

    -

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: hpommerenke 07.02.13 - 02:51

    Möglicherweise verschiedene Wellenlängen (einschließlich nicht sichtbarer), mit entsprechenden Fotodioden, sozusagen mehrere "Lanes".

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: Casandro 07.02.13 - 14:26

    Host65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 10Mhz und 280Mbit wären das 28bit/Hz
    >
    > Das würde grob 268Mio verschiedene Zustände erfordern. Das kann eine LED
    > und Avalanche Diode niemals.

    Nein, 16384. 10 MHz sind 20 MSym/s. Das ist immer noch heftig aber machbar.
    Eine Sackgasse ist die Technik aber trotzdem. Naja, da können ein paar Leute Fördergelder abgreifen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: Host65 07.02.13 - 21:15

    Das kommt auf die Definition von Bandbreite an. Sollte sie von -10Mhz bis 10Mhz gehen haben sie recht.

    Bei der für mich üblichen Definiton sind 10Mhz von -5 bis +5.


    Im Text steht allerdings die Defnition: An und Aus. Daher spicht dies für ersteres.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: Endwickler 08.02.13 - 14:37

    Host65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt auf die Definition von Bandbreite an. Sollte sie von -10Mhz bis
    > 10Mhz gehen haben sie recht.
    >
    > Bei der für mich üblichen Definiton sind 10Mhz von -5 bis +5.
    >
    > Im Text steht allerdings die Defnition: An und Aus. Daher spicht dies für
    > ersteres.

    Hm, negative Frequenzen, das ist für mich absolut etwas Unbekanntes. Wie kann ich weniger als null Schwingungen pro Sekunde haben?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor: Neuro-Chef 08.02.13 - 17:59

    Endwickler schrieb:
    > Hm, negative Frequenzen, das ist für mich absolut etwas Unbekanntes. Wie
    > kann ich weniger als null Schwingungen pro Sekunde haben?
    Na, ääh, .. rückwärts schaukeln!

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Lizenzklage: "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"
    Lizenzklage
    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

    Auch nach langer Diskussion habe sich VMware geweigert, die Forderungen der GPL umzusetzen. Eine Klage sei damit unausweichlich geworden, sagte die Anwältin Karen Sandler auf der Libreplanet-Konferenz.

  2. Kabelnetzbetreiber: Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen
    Kabelnetzbetreiber
    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

    TV-Kabelnetzbetreiber wenden ein, dass eine freie Routerwahl technisch nicht möglich sei. Denn anders als in DSL-Kupferdoppelader-Netzen gebe es in Kabelnetzen "keine dedizierte, individuell vom Netzbetreiber adressierbare physische Anschlussleitung zum Kunden".

  3. Ineffiziente Leuchtmittel: Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft
    Ineffiziente Leuchtmittel
    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

    Quecksilberdampflampen und ineffiziente Kompaktleuchtstofflampen, die gerne Energiesparlampen genannt werden, dürfen nicht mehr in den Handel gebracht werden. Als Alternative kommen LED-Lampen in Betracht. Doch einzelne Hersteller ziehen sich aus dem Markt zurück, der nicht alle Probleme lösen kann.


  1. 15:02

  2. 13:23

  3. 13:13

  4. 12:00

  5. 11:53

  6. 10:41

  7. 10:35

  8. 10:21