1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Omega: EU-Projekt schickt 280…

28bit/Hz? unrealistisch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor Host65 06.02.13 - 23:55

    Bei 10Mhz und 280Mbit wären das 28bit/Hz

    Das würde grob 268Mio verschiedene Zustände erfordern. Das kann eine LED und Avalanche Diode niemals.

    Hat sich da jemand bei den Zahlen ein wenig verschrieben.

    Mehr Sinn würden nämlich 100Mhz Tackt geben. Die resultierenden 7 Zustände sind leicht machbar...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor Host65 06.02.13 - 23:56

    -

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor hpommerenke 07.02.13 - 02:51

    Möglicherweise verschiedene Wellenlängen (einschließlich nicht sichtbarer), mit entsprechenden Fotodioden, sozusagen mehrere "Lanes".

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor Casandro 07.02.13 - 14:26

    Host65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 10Mhz und 280Mbit wären das 28bit/Hz
    >
    > Das würde grob 268Mio verschiedene Zustände erfordern. Das kann eine LED
    > und Avalanche Diode niemals.

    Nein, 16384. 10 MHz sind 20 MSym/s. Das ist immer noch heftig aber machbar.
    Eine Sackgasse ist die Technik aber trotzdem. Naja, da können ein paar Leute Fördergelder abgreifen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor Host65 07.02.13 - 21:15

    Das kommt auf die Definition von Bandbreite an. Sollte sie von -10Mhz bis 10Mhz gehen haben sie recht.

    Bei der für mich üblichen Definiton sind 10Mhz von -5 bis +5.


    Im Text steht allerdings die Defnition: An und Aus. Daher spicht dies für ersteres.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor Endwickler 08.02.13 - 14:37

    Host65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt auf die Definition von Bandbreite an. Sollte sie von -10Mhz bis
    > 10Mhz gehen haben sie recht.
    >
    > Bei der für mich üblichen Definiton sind 10Mhz von -5 bis +5.
    >
    > Im Text steht allerdings die Defnition: An und Aus. Daher spicht dies für
    > ersteres.

    Hm, negative Frequenzen, das ist für mich absolut etwas Unbekanntes. Wie kann ich weniger als null Schwingungen pro Sekunde haben?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 28bit/Hz? unrealistisch

    Autor Neuro-Chef 08.02.13 - 17:59

    Endwickler schrieb:
    > Hm, negative Frequenzen, das ist für mich absolut etwas Unbekanntes. Wie
    > kann ich weniger als null Schwingungen pro Sekunde haben?
    Na, ääh, .. rückwärts schaukeln!

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00