Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Omega: EU-Projekt schickt 280…

Mysteriös - Ist das Schlamperei oder Zeitmaschine?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mysteriös - Ist das Schlamperei oder Zeitmaschine?

    Autor: PurpleRain 06.02.13 - 21:29

    "Forschungsprojekt OMEGA erzielt mit Hilfe von Licht höhere Breitbandgeschwindigkeiten"
    Das Forschungsprojekt OMEGA ist bereits seit mehr als zwei Jahren abgeschlossen. Die zitierten 19 Millionen Euro wurden zwischen 1.1.2008 und 31.12.2010 verbraten. Der Abschlussbericht wurde Anfang 2011 veröffentlicht.

    Und JETZT kommt die Veröffentlichung der EU-Kommision.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mysteriös - Ist das Schlamperei oder Zeitmaschine?

    Autor: jum 06.02.13 - 21:38

    Die haben erst jetzt gemerkt, dass der Bürger so noch besser als mit WLAN abgehört - Entschuldigung - abgesehen werden könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mysteriös - Ist das Schlamperei oder Zeitmaschine?

    Autor: asa (Golem.de) 06.02.13 - 21:40

    Das Projekt läuft schon länger, zeigt ja auch unser Zitat vom im August 2011. Die Bekanntgabe des LED-Projekts erfolgte heute. Die Quelle ist verlinkt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mysteriös - Ist das Schlamperei oder Zeitmaschine?

    Autor: blackout23 06.02.13 - 23:22

    jum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben erst jetzt gemerkt, dass der Bürger so noch besser als mit WLAN
    > abgehört - Entschuldigung - abgesehen werden könnte.

    Da setzt man dann kein Repeater mehr ein sondern ein Spiegel. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Mitarbeiter/in für Strategie, Führungs- und Steuerungsunterstützung
    Landeshauptstadt München, München
  2. Software-Entwickler (m/w) Regalbediengeräte
    viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart
  3. Informatiker, Bioinformatiker oder Software-Ingenieure (m/w)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Embedded Linux Software Architekt (m/w)
    Continental AG, Nürnberg

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Fischertechnik: Der 3D-Drucker aus dem Baukasten
    Fischertechnik
    Der 3D-Drucker aus dem Baukasten

    FDM-Druck basiert auf geschmolzenem Plastik. Umso erstaunlicher ist ein neuer Baukasten von einem Unternehmen, das für seine Plastik-Baukästen bekannt ist.

  2. Pagaré für Pebble: Bezahlen mit dem Uhrarmband
    Pagaré für Pebble
    Bezahlen mit dem Uhrarmband

    Mit einem Armband für die Smartwatch Pebble Time soll es künftig möglich sein, per NFC zu bezahlen. Das Pagaré wird mit der Uhr verbunden und derzeit über Kickstarter finanziert.

  3. Apple: Dritte Betaversion künftiger Betriebssysteme
    Apple
    Dritte Betaversion künftiger Betriebssysteme

    Apple hat die dritte Betaversion seiner kommenden Betriebssysteme OS X 10.11.4, TV OS 9.2, iOS 9.3 und Watch OS 2.2 für Entwickler veröffentlicht. Lange dürfte es nun nicht mehr bis zu den finalen Versionen dauern.


  1. 07:56

  2. 07:42

  3. 07:29

  4. 07:19

  5. 17:53

  6. 16:39

  7. 16:15

  8. 15:33