Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piezoelektrik: Geräuschloser CPU…

ersetzt lüfter keine kühlrippen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: pur3 15.12.12 - 13:14

    somit kann nicht über viel platz gespart werden... ausserdem bezweifle ich das so ein teil mehr luft umwälzt als ein standardlüfter unter vollast ;)

  2. Re: ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: SoniX 15.12.12 - 13:41

    Richtig.

    Soviel Luft kann das garnicht über die glatte Oberfläche pusten, sodass diese ausreichend gekühlt werden würde. Man braucht also weiterhin einen Kühlkörper um die Oberfläche möglichst gross zu bekommen.

    Und ja, ich bezweifle auch sehr stark, dass diese Lösung einem Lüfter auch nur Nahe kommt.

    Am Ende könnte man diese Lösung gerademal für CPUs mit wenig Abwärme einsetzen. Aber da könnte man genausogut einen kleinen Kühlkörper dranmachen und das dann passiv kühlen lassen.

  3. Re: ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: hackCrack 15.12.12 - 17:09

    pur3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > somit kann nicht über viel platz gespart werden... ausserdem bezweifle ich
    > das so ein teil mehr luft umwälzt als ein standardlüfter unter vollast ;)

    Nimm einen passiv kühler und klebe zwischen jeder lamelle je einen von den teilen. Ich wette das bringt gewalltig was.
    "kleinvieh macht auch mist" sag ich nur!

  4. Re: ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: sskora 15.12.12 - 18:56

    wenn mans flach haben möchte, dann legt man von der cpu (oder was auch gekühlt werden soll) eine headpipe neben die cpu und dann einen kühlkörper daran und daneben wieder so einen lüfter. dann ist das ganze zwar breiter, aber es sitzt nicht mehr aufeinander und ist dadurch um ein vielfaches schmaler. und da tablets etc eh sehr viel grundfläche habe, ist sowas auch gut möglich ;)

  5. Re: ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: tingelchen 16.12.12 - 15:17

    Passiv Kühlung funktioniert nur mit sehr großer Fläche und wenn die Fläche Kontakt zu kühler Frischluft hat. Dies ist jedoch nicht in einem Tablet oder Notebook gegeben. Der passive Kühlkörper würde daher die heiße Luft wieder ins innere des Gehäuses abgeben. Das geht dann so lange gut, bis die Luft im Gehäuse so heiß ist, das kaum noch Kühlung möglich ist -> Hitze Stau -> CPU Tot/abgeschaltet.

  6. Re: ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: amp amp nico 16.12.12 - 16:39

    Und die Konstruktion kostet dann vermutlich 200 Euro, wogegen das herkömmliche Bauteil ab 10 Euro zu haben ist.

  7. Re: ersetzt lüfter keine kühlrippen

    Autor: SoniX 17.12.12 - 13:30

    Deshalb kühlt man ja auch nur CPUs mit entsprechend geringer Abwärme passiv. Hatte ich doch eh so geschrieben?

    Schon klar dass bei grösserer Abwärme ein Luftaustausch stattfinden muss. Aber den braucht man bei einem herkömmlichen Lüfter genauso wie mit dieser Piezotechnik...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Stuttgart
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. 20-20 Technologies GmbH, Osnabrück
  4. TUI Deutschland GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Techbold: Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen
    Techbold
    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen

    Ungewöhnliches Konzept: Der österreichische Hersteller Techbold vermisst all seine Gaming-PC in mehreren Spielen mit drei Auflösungen, um Kunden zu zeigen, wie gut welcher Titel auf den Systemen läuft.

  2. Besuch bei Dedrone: Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
    Besuch bei Dedrone
    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

    Multicopter über Menschenmassen, Atomkraftwerken, Unglücksorten: Unerwünschte Flugobjekte werden zunehmend zur Gefahr. Davon profitiert die Drohnenabwehr. Sie ist schon ziemlich ausgefeilt, wie unser Besuch beim Spezialisten Dedrone gezeigt hat.

  3. In the Robot Skies: Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
    In the Robot Skies
    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

    Kamerabilder, die von Drohnen aufgenommen wurden, kennen wir aus vielen Filmen. Der Science-Fiction-Film In the Robot Skies hingegen wurde komplett von Drohnen gedreht.


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:49

  4. 11:12

  5. 10:30

  6. 10:23

  7. 09:05

  8. 08:52