Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt Upward Falling Payloads…

Selbe Methoden wie Terroristen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: elgooG 23.01.13 - 12:33

    Man setzt also die selben Taktiken ein, wie diese pösen Terroristen die man angeblich eigentlich bekämpfen möchte? Moral? Egal! Umwelt? Egal!

    ...ich frage mich wie lange es dann dauert, bis die darauf kommen, dass jemand die Dinger auch hacken und gegen sie einsetzen könnte. Das Prinzip "Schläfer" ist bei Technik leider ein Sicherheitsrisiko und kein Sicherheitsfaktor.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: wuschti 23.01.13 - 12:53

    Terroristen haben irgendwo Drohnen verbuddelt, die sie mit ihrem Nokia 3320 zu jeder Zeit kontaktieren und aktivieren können? Wäre mir neu, erzähl mir mehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: wmayer 23.01.13 - 12:59

    Es geht auch nicht um zusätzliche Sicherheit sondern den Zeitvorteil die Geräte im Einsatzfall direkt vor Ort zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: Johnny Cache 23.01.13 - 13:15

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man setzt also die selben Taktiken ein, wie diese pösen Terroristen die man
    > angeblich eigentlich bekämpfen möchte? Moral? Egal! Umwelt? Egal!

    Ich habe mich schon seit ewigen Zeiten gefragt warum damals im persischen Golf nicht einfach ein paar Torpedostarter versenkt wurden und damals nur darauf gewartet haben bis ein paar Flugzeugträger dort geparkt werden.
    Bei der lächerlichen Tiefe von dem Tümpel wäre jeder Schuß ein Treffer gewesen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: c3rl 23.01.13 - 13:51

    Erstmal nachdenken bevor du mit dem Tippen beginnst...

    Er bezog seine Aussage auf das Schläfer-Verhalten: So lange unbemerkt bleiben, bis man den Feind am besten ausschalten kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.13 - 15:27

    Die gibts ja vielleicht auch ... nur gibts den Überraschungseffekt eben nur einmal - und da muss sich das schon lohnen.
    Vielleicht gegen den Iran ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Selbe Methoden wie Terroristen

    Autor: booyakasha 23.01.13 - 16:59

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Terroristen haben irgendwo Drohnen verbuddelt, die sie mit ihrem Nokia 3320
    > zu jeder Zeit kontaktieren und aktivieren können? Wäre mir neu, erzähl mir
    > mehr.


    Da fällt mir spontan der Film "battle for haditha" ein. Dabei verwenden "Terroristen" tatsächlich ein altes Nokia um eine, in den Strassenrand eingebuddelte, Bombe zu zünden, als sich ein US-Army Konvoi auf der selben Höhe befindet. Mein persönlicher Filmtip für Heute.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  4. Deutscher Alpenverein e. V., München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

  2. Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille
    Cinema 3D
    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

    Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.

  3. AVM: Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel
    AVM
    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

    Routerhersteller wie AVM, Devolo und Lancom wollen auch Zugang zu den bislang weitestgehend abgeschotteten Kabel- und Glasfasernetzen. Ihr Herstellerverbund fordert die Veröffentlichung von Schnittstellenspezifikationen.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28