Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QR-Codes: Museum mit Wikipedia…

Ziemlich brilliante Idee

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich brilliante Idee

    Autor: kaymvoit 15.11.12 - 15:51

    Anstatt von öffentlichen Geldern irgendwelche Schilder zu pflegen, die man genau dann sehen kann, wenn man davor steht, wird die Arbeitszeit in Enzyklopädieartikel investiert, die allen zu Gute kommen. Dazu hat man auch noch eine Art Peer Review - denn selbst als Laie habe ich schon Informationen auf solchen Schildern gesehen, die ich nur schwer glauben kann.
    Da kann man sicher auch selbst mit der Deutschen Wikipedia einigen, da (gegen eine (vom Land getragene Spende) Irrelevanzlöschungen zu vermeiden und Museeumsübersichten zu erlauben.

    Im nächsten Schritt ersetzt man dann direkt die Schilder gegen Displays oder ePaper. Kann bei den fallenden Preisen auch nicht teurer sein als die Schilder, die da jetzt stehen.

  2. Re: Ziemlich brilliante Idee

    Autor: bfisch 16.11.12 - 09:38

    Hallo,

    das Famose an diesen QR Codes ist ja nicht nur, dass man als Betrachter Informationen aus der Wikipedia zum Gegenstand vertiefen kann, sondern auch noch, wenn möglich, in der eigenen Sprache!
    Der Einsatz von QR Codes ist noch weit davon entfernt ein alter Hut zu sein, so wie eine Schwalbe noch keinen Sommer macht. Bitte noch mehr Schwalben ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. HELUKABEL GmbH, Hemmingen bei Stuttgart
  3. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab ca. 160€)
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  3. 99,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 125€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Hackerangriff: Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein
    Hackerangriff
    Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein

    Der Käufer von Yahoo hat sich seit dem katastrophalen Datenhack nicht mehr zu der Übernahme bekannt. In Kürze dürfte sich zeigen, ob die 5-Milliarden-US-Dollar-Übernahme noch zustande kommt.

  2. Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
    Canon vs. Nikon
    Superzoomer für unter 250 Euro

    Das Zeitalter der Schnappschusskameras scheint mit den immer besseren Aufnahmen mit Smartphones beendet zu sein. Eines können die kompakten und preiswerten Geräte aber immer noch besser: Zoomen. Wir haben uns die Bridge-Kameras Coolpix B500 von Nikon und die Powershot SX 420 IS von Canon angesehen.

  3. Konkurrenz für Amazon Echo: Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher
    Konkurrenz für Amazon Echo
    Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher

    Apple scheint einen Amazon-Echo- und Google-Home-Konkurrenten zu planen. Mittlerweile wurde der mutmaßliche Siri-Lautsprecher schon bei der US-Regulierungsbehörde FCC eingereicht. Ob der Lautsprecher auch eine Kamera zur Gesichtserkennung besitzt, bleibt unklar.


  1. 09:03

  2. 08:51

  3. 08:33

  4. 07:55

  5. 07:39

  6. 07:23

  7. 15:10

  8. 13:15