1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Curiosity findet kaum…

Selbstportät?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstportät?

    Autor: seru 03.11.12 - 16:25

    Mal ne ganz bescheidene Frage. Wie geht das?
    Man sieht auf dem Bild nicht den Kamerarm, der auf den anderen "Selbstporträts" zu sehen ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Selbstportät?

    Autor: diedmatrix 03.11.12 - 16:44

    Das hab ich mich auch schon gefragt oO

    Das gibt direkt wieder Material für die Mondlandungsverschwörungstheoretiker ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Selbstportät?

    Autor: TobY 03.11.12 - 16:44

    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Ich nehme an, dass sie ihn rausgeschnitten haben. Da das Selbstportrait aus 55 Einzelbildern besteht, kann man vielleicht immer den Teil mit dem Arm rausschneiden. Indem man den Arm schwenkt, bekommt man immer einen anderen Teil des Rovers auf das Bild, der nicht vom Arm überdeckt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Selbstportät?

    Autor: PCAhoi 03.11.12 - 16:49

    Klar geht das!
    Kamerastativ aufgestellt, Kamera drauf, Selbstauslöser drücken (mit Timer on), schnell vor die Kamera fahren und CHEEEEEEEEEEESE 8->

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Selbstportät?

    Autor: Epistolarius 03.11.12 - 17:23

    Hm, die Beschreibung des Bilds sagt nichts über die eigentliche Entstehung aus:
    http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16239
    http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4845

    Und der MAHLI ist denke ich auch nicht einfach irgendwo auf einem Stativ aufstellbar:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Mars_Hand_Lens_Imager

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Selbstportät?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.12 - 19:59

    diedmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hab ich mich auch schon gefragt oO
    >
    > Das gibt direkt wieder Material für die
    > Mondlandungsverschwörungstheoretiker ^^
    Wahrscheinlich. Wir haben die Technik um einen, einem Kleinwagen ähnelnden, Rover zum Mars zu bringen und dann sicher zu landen, vollständig autonom. Aber vermutlich haben wir nicht die Technik um ein Selbstportrait des Marsrover anzufertigen und das anschließend mit Bildbearbeitungsprogrammen zusammenzusetzen und zu optimieren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.12 20:00 durch Rod-Trendy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Selbstportät?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.12 - 11:31

    MAHLI (inkl. kamera-arm) kann nicht zu sehen sein, denn MAHLI hat die fotos gemacht.
    http://is.gd/MSPoAq
    http://is.gd/kCcF5r

    wenn MAHLI (auf anderen fotos) zu sehen ist, war die mast-kamera "der fotograf"
    http://en.wikipedia.org/wiki/File:PIA16161-Mars_Curiosity_Rover-MAHLI.jpg


    hier das foto noch mal in 5463 x 7595 px
    http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA16239.jpg

    irgendwie schon cool, dass menschliche technik 100 mio km weit entfernt auf'm mars rumeiert ... und dann überhaupt so gestochen scharfe bilder ... was nie ein mensch zuvor gesehen hat! B)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.12 11:35 durch McNoise.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Selbstportät?

    Autor: scroogie 05.11.12 - 09:01

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MAHLI (inkl. kamera-arm) kann nicht zu sehen sein, denn MAHLI hat die fotos
    > gemacht.
    > is.gd
    > is.gd

    Doch, auf Einzelbildern sollte zumindest die Befestigung und der Arm zu sehen sein. Hier hat man wohl die 55 Bilder so zusammengesetzt, dass der Arm nicht zu sehen ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Selbstportät?

    Autor: Lemo 02.08.13 - 12:25

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie schon cool, dass menschliche technik 100 mio km weit entfernt
    > auf'm mars rumeiert ... und dann überhaupt so gestochen scharfe bilder ...
    > was nie ein mensch zuvor gesehen hat! B)

    Find ich auch, fühlt sich seltsam aber gut an :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

  1. Grüne: Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten
    Grüne
    Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten

    Die Grünen haben errechnet, dass ein Rechtsanspruch auf Breitband in Deutschland 12 Milliarden Euro kosten würde. Die Partei hatte bereits in früheren Jahren die Kosten für einen Universaldienst berechnen lassen.

  2. Überwachung: BND-Akten zeigen die Sorglosigkeit deutscher Diplomaten
    Überwachung
    BND-Akten zeigen die Sorglosigkeit deutscher Diplomaten

    Interne Berichte belegen, wie schlampig deutsche Botschaften in Sicherheitsfragen waren. Und wie hektisch sie nach Wanzen suchten, als Edward Snowdens Dokumente bekannt wurden.

  3. Management: Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
    Management
    Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen

    Mehrere Top-Manager verlassen Intel, darunter der Mobile-Chef Hermann Eul. Der verliert seinen Job, weil seine Sparte mit dem Consumer-Prozessorbereich zusammengelegt wurde. Intel-Präsidentin Renée James wiederum möchte anderswo CEO werden.


  1. 18:34

  2. 17:58

  3. 16:50

  4. 15:30

  5. 15:24

  6. 15:18

  7. 14:00

  8. 12:56