Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Curiosity findet kaum…

Selbstportät?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstportät?

    Autor: seru 03.11.12 - 16:25

    Mal ne ganz bescheidene Frage. Wie geht das?
    Man sieht auf dem Bild nicht den Kamerarm, der auf den anderen "Selbstporträts" zu sehen ist.

  2. Re: Selbstportät?

    Autor: diedmatrix 03.11.12 - 16:44

    Das hab ich mich auch schon gefragt oO

    Das gibt direkt wieder Material für die Mondlandungsverschwörungstheoretiker ^^

  3. Re: Selbstportät?

    Autor: TobY 03.11.12 - 16:44

    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Ich nehme an, dass sie ihn rausgeschnitten haben. Da das Selbstportrait aus 55 Einzelbildern besteht, kann man vielleicht immer den Teil mit dem Arm rausschneiden. Indem man den Arm schwenkt, bekommt man immer einen anderen Teil des Rovers auf das Bild, der nicht vom Arm überdeckt wird.

  4. Re: Selbstportät?

    Autor: PCAhoi 03.11.12 - 16:49

    Klar geht das!
    Kamerastativ aufgestellt, Kamera drauf, Selbstauslöser drücken (mit Timer on), schnell vor die Kamera fahren und CHEEEEEEEEEEESE 8->

  5. Re: Selbstportät?

    Autor: Epistolarius 03.11.12 - 17:23

    Hm, die Beschreibung des Bilds sagt nichts über die eigentliche Entstehung aus:
    http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA16239
    http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/images/?ImageID=4845

    Und der MAHLI ist denke ich auch nicht einfach irgendwo auf einem Stativ aufstellbar:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Mars_Hand_Lens_Imager

  6. Re: Selbstportät?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.12 - 19:59

    diedmatrix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hab ich mich auch schon gefragt oO
    >
    > Das gibt direkt wieder Material für die
    > Mondlandungsverschwörungstheoretiker ^^
    Wahrscheinlich. Wir haben die Technik um einen, einem Kleinwagen ähnelnden, Rover zum Mars zu bringen und dann sicher zu landen, vollständig autonom. Aber vermutlich haben wir nicht die Technik um ein Selbstportrait des Marsrover anzufertigen und das anschließend mit Bildbearbeitungsprogrammen zusammenzusetzen und zu optimieren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.12 20:00 durch Rod-Trendy.

  7. Re: Selbstportät?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.12 - 11:31

    MAHLI (inkl. kamera-arm) kann nicht zu sehen sein, denn MAHLI hat die fotos gemacht.
    http://is.gd/MSPoAq
    http://is.gd/kCcF5r

    wenn MAHLI (auf anderen fotos) zu sehen ist, war die mast-kamera "der fotograf"
    http://en.wikipedia.org/wiki/File:PIA16161-Mars_Curiosity_Rover-MAHLI.jpg


    hier das foto noch mal in 5463 x 7595 px
    http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA16239.jpg

    irgendwie schon cool, dass menschliche technik 100 mio km weit entfernt auf'm mars rumeiert ... und dann überhaupt so gestochen scharfe bilder ... was nie ein mensch zuvor gesehen hat! B)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.12 11:35 durch McNoise.

  8. Re: Selbstportät?

    Autor: scroogie 05.11.12 - 09:01

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MAHLI (inkl. kamera-arm) kann nicht zu sehen sein, denn MAHLI hat die fotos
    > gemacht.
    > is.gd
    > is.gd

    Doch, auf Einzelbildern sollte zumindest die Befestigung und der Arm zu sehen sein. Hier hat man wohl die 55 Bilder so zusammengesetzt, dass der Arm nicht zu sehen ist.

  9. Re: Selbstportät?

    Autor: Lemo 02.08.13 - 12:25

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie schon cool, dass menschliche technik 100 mio km weit entfernt
    > auf'm mars rumeiert ... und dann überhaupt so gestochen scharfe bilder ...
    > was nie ein mensch zuvor gesehen hat! B)

    Find ich auch, fühlt sich seltsam aber gut an :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Power Service GmbH, Köln, Leverkusen, Düsseldorf
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Webmailer: Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen
    Webmailer
    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

    Eine Sicherheitslücke im Mailpaket Roundcube kann durch eine präparierte Mail ausgenutzt werden. Wegen mangelnder Bereinigung von Befehlen können Angreifer Code in das System einschleusen und zur Ausführung bringen.

  2. A1 Telekom Austria: Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE
    A1 Telekom Austria
    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

    Ein Netzbetreiber will sehr hohe Datenraten von 513 MBit/s bei LTE bieten. "Sobald genügend Endgeräte verfügbar sind, werden wir die Technologie dort anwenden, wo besonders viel Kapazität im Netz gebraucht wird", teilte A1 Telekom Austria mit.

  3. Pebble am Ende: Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt
    Pebble am Ende
    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

    Fitbit soll kurz davor stehen, den Smartwatch-Pionier Pebble zu kaufen. An der Hardware-Abteilung ist Fitbit aber wohl nicht interessiert, weshalb die erfolgreich finanzierte Pebble Time 2 und der Pebble Core nicht erscheinen sollen. Viele Pebble-Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.


  1. 11:05

  2. 10:53

  3. 10:23

  4. 10:14

  5. 09:05

  6. 07:34

  7. 07:22

  8. 07:14