Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Alpha Dog folgt auf dem…

Ich hätte es anders gennat

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte es anders gennat

    Autor: Barraggan 20.12.12 - 11:19

    Also ich hätte es ja Kuh oder Oxe genannt so groß wie das ist.

    aber von der idee her sehr coll wenn man sich da als mensch noch rein legen könnt noch coller als mobiler einzeltruppen transporter

    o ☼☼☼☼☼☼ \O_ Arrgh!!
    <\==- - - - - --- --/
    / \ ☼☼☼☼☼☼/\
    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.12.12 - 11:49

    Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar Panzerung ausstatten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: Endwickler 20.12.12 - 11:53

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine
    > Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist
    > ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar
    > Panzerung ausstatten.

    Also wenn man deine Beiträge so liest: Entweder nimmst du irgend ein Zeug zu viel oder, falls du gar nichts nimmst, wäre es vielleicht mal einer Überlegung wert, sich etwas einzuwerfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 11:54 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.12.12 - 12:01

    Die US Armee hat sowas bereits im Irak eingesetzt, bewaffnete gepanzerte Roboter die Treppen hoch gehen können. U.a auch in Afghanistan um Häuser zu stürmen. Ist doch besser als eigene Leute reinzuschicken. Ein par Mausklicks und das Problem ist erledigt. Gibt u.a auch Modelle von Flugdrohnen (Quad copter die auch im Haus noch präzise gesteuer werden können) die durchs Fenster eindringen um dann Hand oder Blendgranaten die an dem Gerät angebracht sind zu zünden.

    Hört sich Zynisch an ? Ist nicht meine Idee, ist die Idee der Militärs die solches Spielzeug unbedingt haben wollen. Und wir Steuerzahler dürfen dann solch einen Unsinn bezahlen. EADS, Bundeswehr usw sind da auch sehr fleißig am Mitmischen (Drohnen Kampfjets usw).

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: CaptainDread 20.12.12 - 14:55

    Wenn solche Drohnen bald alleine rumfliegen...
    http://www.youtube.com/watch?v=SNPJMk2fgJU

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: Solution 20.12.12 - 15:42

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine
    > Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist
    > ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar
    > Panzerung ausstatten.


    Leider bringt das nichts den die Optik liegt vorne wenn du da eine Panzerung anschraubst ist das Ding blind. 180 kg - Panzerung - 80kg "Schätzung" ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: mindo 21.12.12 - 10:02

    Barraggan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hätte es ja Kuh oder Oxe genannt so groß wie das ist.

    Das hab ich mir auch gedacht als ich den "Hund" gesehen habe. Eher nen Nilpferd ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Fachbereichsleiter (m/w) Rechenzentrum
    Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  2. IT-Spezialist (m/w)
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. Ingenieur/in für Avionik-Rigbau / Rig-Betreuung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: Lenovo YOGA 300 29,5 cm (11,6 Zoll HD LED) Convertible Notebook (Intel Celeron N2940, 2,2GHz, 2GB RAM, 32GB SSD, Intel H
    199,00€
  2. Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€
  3. Nvidia Shield Android TV kaufen und Shield-Remote gratis dazu
    55€ sparen!

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59