Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Alpha Dog folgt auf dem…

Ich hätte es anders gennat

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte es anders gennat

    Autor: Barraggan 20.12.12 - 11:19

    Also ich hätte es ja Kuh oder Oxe genannt so groß wie das ist.

    aber von der idee her sehr coll wenn man sich da als mensch noch rein legen könnt noch coller als mobiler einzeltruppen transporter

    o ☼☼☼☼☼☼ \O_ Arrgh!!
    <\==- - - - - --- --/
    / \ ☼☼☼☼☼☼/\
    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.12.12 - 11:49

    Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar Panzerung ausstatten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: Endwickler 20.12.12 - 11:53

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine
    > Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist
    > ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar
    > Panzerung ausstatten.

    Also wenn man deine Beiträge so liest: Entweder nimmst du irgend ein Zeug zu viel oder, falls du gar nichts nimmst, wäre es vielleicht mal einer Überlegung wert, sich etwas einzuwerfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 11:54 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: Anarcho_Kommunist 20.12.12 - 12:01

    Die US Armee hat sowas bereits im Irak eingesetzt, bewaffnete gepanzerte Roboter die Treppen hoch gehen können. U.a auch in Afghanistan um Häuser zu stürmen. Ist doch besser als eigene Leute reinzuschicken. Ein par Mausklicks und das Problem ist erledigt. Gibt u.a auch Modelle von Flugdrohnen (Quad copter die auch im Haus noch präzise gesteuer werden können) die durchs Fenster eindringen um dann Hand oder Blendgranaten die an dem Gerät angebracht sind zu zünden.

    Hört sich Zynisch an ? Ist nicht meine Idee, ist die Idee der Militärs die solches Spielzeug unbedingt haben wollen. Und wir Steuerzahler dürfen dann solch einen Unsinn bezahlen. EADS, Bundeswehr usw sind da auch sehr fleißig am Mitmischen (Drohnen Kampfjets usw).

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich hätte es anders genannt

    Autor: CaptainDread 20.12.12 - 14:55

    Wenn solche Drohnen bald alleine rumfliegen...
    http://www.youtube.com/watch?v=SNPJMk2fgJU

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: Solution 20.12.12 - 15:42

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen MG drauf packen und so programmieren das es auf alles ballert was keine
    > Freund Kennung besitzt. Sollte nicht unmöglich sein, die Tragfähigkeit ist
    > ja sehr hoch man könnte das Ding also sicherlich noch mit ner Kevlar
    > Panzerung ausstatten.


    Leider bringt das nichts den die Optik liegt vorne wenn du da eine Panzerung anschraubst ist das Ding blind. 180 kg - Panzerung - 80kg "Schätzung" ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich hätte es anders gennat

    Autor: mindo 21.12.12 - 10:02

    Barraggan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hätte es ja Kuh oder Oxe genannt so groß wie das ist.

    Das hab ich mir auch gedacht als ich den "Hund" gesehen habe. Eher nen Nilpferd ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Integrator/-in
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Berater "Security & Compliance" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln, München, Eschborn
  3. Einkäufer/-in im Bereich IT - Beschaffung Car IT
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Software-Entwickler/-in Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. 20 Jahre im Einsatz Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. Firmenchef: Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"
    Firmenchef
    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

    Ifa 2015 Wann kommt endlich VoLTE? Das wurde der Chef der Telekom Deutschland heute auf der Ifa gefragt. Er stutzte kurz und sagte dann, der Netzbetreiber brauche noch etwas Zeit.

  2. Magnetfeld: Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper
    Magnetfeld
    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

    Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.

  3. Film-Codecs: Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus
    Film-Codecs
    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

    Amazon gibt viel Geld für ein Startup aus, das auf Codier- und Decodier-Software für hochauflösende Filme spezialisiert ist. Elemental Technologies wird bei AWS integriert.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44