Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Human Rights Watch…

Roboter: Human Rights Watch fordert Verbot von Terminatoren

Noch werden Drohnen und Kampfroboter von Menschen gesteuert. Die Organisation Human Rights Watch befürchtet, dass Roboter in Zukunft von sich aus schießen könnten. Sie fordert deshalb ein internationales Abkommen, das die Entwicklung und den Bau von autonomen Kampfrobotern verbietet.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Verbot von Terminatoren gefordert... 1

    dirtdevil | 23.11.12 23:33 23.11.12 23:33

  2. Landminen un co? 5

    LibertaS | 21.11.12 10:36 22.11.12 15:54

  3. Wieso auch die Entwicklung verbieten? 16

    Remy | 20.11.12 23:41 21.11.12 17:39

  4. Ich hoffe da auf Asimov 6

    honk | 21.11.12 08:23 21.11.12 16:45

  5. Verantwortungsbastraktion und Senkung der Tötungshürde 1

    petameter | 21.11.12 13:51 21.11.12 13:51

  6. Zu spät. Die Büchse der Pandora ist schon offen. 9

    Charles Marlow | 20.11.12 17:16 21.11.12 12:15

  7. Solange Computer nicht intelligent sind 1

    Kaiser Ming | 21.11.12 12:13 21.11.12 12:13

  8. @golem 2

    zZz | 21.11.12 09:03 21.11.12 09:14

  9. Wie soll man sowas entscheiden können? 1

    d1m1 | 21.11.12 08:54 21.11.12 08:54

  10. You have 20 seconds to comply. 2

    NeoTiger | 21.11.12 01:17 21.11.12 05:41

  11. Ui, nen gutes jahrzent früher... 7

    a user | 20.11.12 16:41 21.11.12 00:49

  12. glaube nicht das es funktioniert 2

    Andreas2k | 20.11.12 17:13 20.11.12 17:28

  13. Leider vergebens ... 1

    Muhaha | 20.11.12 17:05 20.11.12 17:05

  14. einmal zu oft "das" mit einem s zuviel 1

    Jochen_0x90h | 20.11.12 16:51 20.11.12 16:51

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Mitarbeiter Kundendatenmanagement (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w) Web Frontend
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  4. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  2. Filmfestival-Filme zum Sonderpreis
  3. Fantasy- & Mittelalter-Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Jack Hunter Komplettbox 9,97€, Sucker Punch 7,99€, Mortal Kombat 7,99€, Flash Gordon 9...

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37