1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Human Rights Watch…

Ui, nen gutes jahrzent früher...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor a user 20.11.12 - 16:41

    ...und wir hätten die filme nie sehen dürfen.

    terminator gehört verboten :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor Flying Circus 20.11.12 - 16:51

    Zumindest "The Terminator" ist doch ab 18. ;-)

    Aber mal Spaß beiseite: zumindest mir gruselt es schon bei der Vorstellung, Maschinen würden eigenständig entscheiden, wann sie mit scharfer Munition schießen.
    Robocop, anyone?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor Jochen_0x90h 20.11.12 - 16:55

    dass Menschen das eigenständig entscheiden ist doch aber nicht gerade besser

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor markus.badberg 20.11.12 - 17:10

    Hinter "Robocop" steckt immer noch ein menschliches Gehirn...

    SkyNet und Terminator passt schon eher. Aber naja, Vegetarier wollen auch anderen verbieten Fleisch zu essen... hmm ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor c3rl 20.11.12 - 17:12

    Jochen_0x90h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass Menschen das eigenständig entscheiden ist doch aber nicht gerade besser

    Wenn man bedenkt, dass Menschen eine Vorstellung von Moral haben, Kampfroboter aber nicht, dann trifft die Aussage nicht zu.

    Ich find schon die jetztige Situation mit den Drohnen schlimm. Da sitzt irgendein Mordgeiler Typ in einem Bunker am anderen Ende der Welt und kann in Afghanistan, Irak und bald Iran Menschen töten wie er will, egal ob Militaristen, Zivilisten oder Kinder - das erkennt er nichtmal mit seiner Kamera.

    Von der NY Times gabs da einen sehr guten Artikel drüber.. hieß glaub ich "Obama's Drones of Terror". Und der Titel drückt die perverse Situation echt sehr gut aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor root666 21.11.12 - 00:04

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt, dass Menschen eine Vorstellung von Moral haben,
    > Kampfroboter aber nicht, dann trifft die Aussage nicht zu.

    Es gibt aber auch genug Menschen die keine Moral kennen und absolut durchgeknallt sind und diese kann man nicht einfach umprogrammieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ui, nen gutes jahrzent früher...

    Autor Trolltreter 21.11.12 - 00:49

    Bei Robocop gabs auch Sicherheitsroboter die völlig autonom gehandelt und geschossen haben. Von daher passt der Robocop vergleich vielleicht sogar noch besser, denn während bei Terminator die Maschinen ja die gesamte Welt übernehmen wollen ( was schon ein bisschen übertrieben ist), ist es bei Robocop nur ein Sicherheitsroboter, der "falsch" programmiert wurde und durchdreht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

  1. Gericht: Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen
    Gericht
    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

    Kim Dotcom soll daran gehindert werden, sein Vermögen an die Internet Party weiterzugeben, bevor die US-Filmindustrie eine Beschlagnahmung durchsetzen kann. Das hat ein Gericht jetzt angeordnet.

  2. Smartphone-Markt wächst: Samsung verkauft weniger Smartphones
    Smartphone-Markt wächst
    Samsung verkauft weniger Smartphones

    Neue Quartalszahlen zeigen, dass trotz des wachsenden Smartphone-Markts Samsung weniger Geräte verkauft hat als im Vorjahresquartal. Die chinesischen Konkurrenten Huawei und Lenovo legten dagegen zu, Apple verliert trotz Zunahme bei den verkauften iPhones Marktanteile.

  3. Internet of Things: Kreditkartennummern und das Passwort 1234
    Internet of Things
    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

    Hersteller von vernetzten Geräten gehen sorglos mit deren Sicherheit um. Kaputte Webinterfaces, überflüssige Kreditkarteninformationen und zu einfache Passwörter wie 1234 machen viele Geräte angreifbar.


  1. 14:22

  2. 14:05

  3. 13:53

  4. 13:34

  5. 13:11

  6. 12:40

  7. 12:28

  8. 12:05