Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboterautos: Volvo will…

Strassentest in Spanien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Strassentest in Spanien

    Autor: BasAn 04.12.12 - 16:19

    Auf Strassen getestet wurde in Spanien, wo das Wetter häufig schön ist, kein Schnee oder Eis das die Sensoren stören könnte(?) usw
    Wieso testen die Schweden nicht in Schweden unter härteren Bedingungen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: asic 04.12.12 - 16:24

    Gute Frage, aber vielleicht liegt's auch nur daran, dass es in Spanien leichter ist die Erlaubnis zu bekommen ein autonomes Auto auf öffentlichen Straßen (oder waren die auf einem Testgelände?) zu testen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: BasAn 04.12.12 - 16:47

    > (oder waren die auf einem Testgelände?)

    Laut Bericht werkseigenes Testgelände in Schweden, und öffentliche Strassen in Spanien.

    k.A. ob Spanien eher solche Tests auf öffentlichen Strassen erlaubt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: der_wahre_hannes 04.12.12 - 17:04

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Strassen getestet wurde in Spanien, wo das Wetter häufig schön ist,
    > kein Schnee oder Eis das die Sensoren stören könnte(?) usw
    > Wieso testen die Schweden nicht in Schweden unter härteren Bedingungen?


    Ich weiß nicht, wie die Schweden Auto fahren, aber die Spanier sind schon recht extrem. Da wird geschnitten, Verkehrsregeln mißachtet, und was weiß ich nicht sonst noch alles. Also, "härter" können die Bedingungen für ein autonomes Auto nicht sein. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: QuadrupleDWord 05.12.12 - 00:26

    der_wahre_hannes schrieb:

    > Ich weiß nicht, wie die Schweden Auto fahren

    Dann würde ich dir ans Herz legen, es - sollte sich die Gelegenheit ergeben - dort einfach mal zu versuchen. Die Sitten im Straßenverkehr haben zwar auch dort in den letzten Jahren spürbar nachgelassen aber es ist immer noch eine wunderbare Erholung vom täglichen Wahnsinn auf deutschen Straßen.
    Wenn man dort bedrängelt wird, dann in aller Regel von Deutschen. Allerdings ist die dortige Polizei zumindest in den Ballungsräumen mit unfangreichen Verkehrskontrollen sehr hilfreich dabei, diesen Leuten Bußgelder zu verpassen, die im europäischen Vergleich wirklich in der Champions-League spielen. ;)
    Auch sonst sind mir die drakonischen Strafen dort sehr sympathisch. Für schwerere Verkehrsdelikte landet man dort nämlich auch mal schnell in U-Haft (die in Schweden mit wesentlich strikteren Kontaktsperren als in Deutschland einhergeht). Wirkt SEHR disziplinierend!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Strassentest in Spanien

    Autor: wmayer 05.12.12 - 09:03

    Liegt es also an den Strafen, dass dort "besser" gefahren wird? Dann dürfte es in den USA ja quasi keine Straftaten geben, denn dort landet man auch sehr schnell im Knast, relativ fix lebenslänglich und es gibt sogar die Todesstrafe.

    Drakonische Strafen sind mir immer unsympathisch. Aber solang es die Anderen trifft ist ... und Schadenfreude ist einfach die schönste Freude.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  3. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal
  4. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Konkurrenz für Bandtechnik: EMC will Festplatten abschalten
    Konkurrenz für Bandtechnik
    EMC will Festplatten abschalten

    Bandtechnik ist bisher viel wirtschaftlicher bei Daten, auf die selten zugegriffen werden muss. EMC will mit seinen aktiven Techniken dicht dran sein. Zusätzlich helfen soll in Zukunft das Ausschalten von Festplatten.

  2. Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen
    Mobilfunk
    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

    Die Telekom will die eSIM so einsetzen, dass kein Wechsel des Netzbetreibers möglich ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden voraussichtlich zunehmend eSIMs in Geräten verbaut.

  3. Gründung von Algorithm Watch: Achtgeben auf Algorithmen
    Gründung von Algorithm Watch
    Achtgeben auf Algorithmen

    Republica 2016 Eine neue Initiative will untersuchen, wie Algorithmen sich auf die Gesellschaft auswirken. Für den Auftakt dient die Netzkonferenz Re:publica, auf der über die Zukunft der digitalen Gesellschaft diskutiert wird. Wir haben mit den Machern gesprochen.


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17