Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Robotik: iRobot haut Roboter auf…

Nett, aber wofür?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber wofür?

    Autor: eyemiru 16.11.12 - 18:26

    Hätte es ein Stock/Unterteil auch nicht getan? Ich mein, okay, es ist interessant und hat sicherlich viel Zeit in Anspruch genommen aber niemand nimmt einen Roboter zu einem Baseball-Spiel mit, der mal unter Frunden spontan entschieden wird.

    Da spielt man aber eher zusammen als dass man so etwas brauchen würde.

    Für foreveralones vielleicht aber ein Kaufgrund.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 18:27 durch eyemiru.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nett, aber wofür?

    Autor: eliasp 16.11.12 - 18:42

    Du hast wohl Sinn und Zweck der Grundlagenforschung nicht verstanden…
    Das Ding soll niemand kaufen können und das will vermutlich auch niemand kaufen, sondern die hierbei gewonnenen Erkenntnisse sollen in weitere Forschungsprojekte einfließen und schlussendlich mal dem Zweck eines tatsächlichen Nutzens dienen.

    Du fragst dich sicherlich auch, wer denn bitte sowas wie nen Teilchenbeschleuniger kaufen will, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nett, aber wofür?

    Autor: sasquash 18.11.12 - 15:18

    einen konkreten Einsatz von so einer "Hand" sehe ich z.B. beim Sprengfallenentschärfen.. im Kampfeinsatz hat man nur begrenzte Resourcen und da wäre es durchaus sinnvoll, wenn die Sachen nicht direkt kaputt gehen, sondern "einfach" zur Seite wegknicken ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nett, aber wofür?

    Autor: caso 18.11.12 - 23:52

    Das ist eine Demonstration um zu zeigen was möglich ist, quasi Werbung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Hitman: Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus
    Hitman
    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

    Parallel zur Sapienza-Episode wurde Hitman kaputt gepatcht: Bei vielen Spielern startet der Titel im D3D12-Modus nicht mehr. Zudem gibt es immer noch Probleme mit der Videospeicherverwaltung.

  2. Peter Molyneux: Lionhead-Studio ist Geschichte
    Peter Molyneux
    Lionhead-Studio ist Geschichte

    Eine Dekade mit und ohne Peter Molyneux: Microsoft hat das Lionhead-Studio geschlossen. Durch Black & White bekannt geworden, wurde zuletzt Fable Legends noch in der Alpha-Phase eingestellt.

  3. Deskmini: Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor
    Deskmini
    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

    Früher 5x5, heute Mini-STX: In Asrocks Deskmini genanntem System steckt ein extrem kleines Mainboard mit gesockeltem Skylake-Chip. Es soll daher einer der schnellsten Mini-PCs am Markt sein.


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43