Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Robotik: iRobot haut Roboter auf…

Nett, aber wofür?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber wofür?

    Autor: eyemiru 16.11.12 - 18:26

    Hätte es ein Stock/Unterteil auch nicht getan? Ich mein, okay, es ist interessant und hat sicherlich viel Zeit in Anspruch genommen aber niemand nimmt einen Roboter zu einem Baseball-Spiel mit, der mal unter Frunden spontan entschieden wird.

    Da spielt man aber eher zusammen als dass man so etwas brauchen würde.

    Für foreveralones vielleicht aber ein Kaufgrund.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 18:27 durch eyemiru.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nett, aber wofür?

    Autor: eliasp 16.11.12 - 18:42

    Du hast wohl Sinn und Zweck der Grundlagenforschung nicht verstanden…
    Das Ding soll niemand kaufen können und das will vermutlich auch niemand kaufen, sondern die hierbei gewonnenen Erkenntnisse sollen in weitere Forschungsprojekte einfließen und schlussendlich mal dem Zweck eines tatsächlichen Nutzens dienen.

    Du fragst dich sicherlich auch, wer denn bitte sowas wie nen Teilchenbeschleuniger kaufen will, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nett, aber wofür?

    Autor: sasquash 18.11.12 - 15:18

    einen konkreten Einsatz von so einer "Hand" sehe ich z.B. beim Sprengfallenentschärfen.. im Kampfeinsatz hat man nur begrenzte Resourcen und da wäre es durchaus sinnvoll, wenn die Sachen nicht direkt kaputt gehen, sondern "einfach" zur Seite wegknicken ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nett, aber wofür?

    Autor: caso 18.11.12 - 23:52

    Das ist eine Demonstration um zu zeigen was möglich ist, quasi Werbung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  2. Microsoft EnterPrise Workplace Architect (m/w)
    FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Süddeutschland
  3. IT-Operations Analyst Produktdatenmanagement PIM (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Configuration Manager / Build Engineer (m/w)
    GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition (3D) [Limited Edition]
    59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Erbarmungslos [Blu-ray]
    5,00€
  3. Das Leben des Brian - The Immaculate Edition [Blu-ray]
    7,90€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. Austauschprogramm: Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme
    Austauschprogramm
    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

    Apple tauscht bestimmte USB-Typ-C-Ladekabel aus, weil diese Probleme machen können. Ein Konstruktionsfehler im Kabel sorgt dafür, dass der Akku in einem Macbook nicht oder nur gelegentlich geladen wird.

  2. Apples iOS: Datumsfehler macht iPhone kaputt
    Apples iOS
    Datumsfehler macht iPhone kaputt

    Ein Fehler in der Datumsfunktion von iOS macht ein iPhone unbrauchbar: Wenn das Datum manuell auf den 1. Januar 1970 gestellt wird, bleibt das iPhone bei einem Neustart in einer Bootschleife hängen. Dann lässt es sich nur mit viel Aufwand wiederbeleben.

  3. Darpa: Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser
    Darpa
    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

    Beschädigte Gebäude mit Drohnen zu erkunden, ist besser als hineinzugehen. Die Darpa hat die dafür nötigen Algorithmen entwickeln lassen und getestet: Drohnen fliegen mit hoher Geschwindigkeit durch enge Gänge.


  1. 11:03

  2. 10:13

  3. 14:35

  4. 13:25

  5. 12:46

  6. 11:03

  7. 09:21

  8. 09:03