Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwarm: US-Militär lässt hundert…

Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Mopsmelder500 11.01.17 - 18:05

    Das wäre dann die nächste Stufe. Oder etwas Humaner. Statt mit einer Rakete mehrere Gebäude auszulöschen, fliegen die Drohnen ins Haus uns löschen alle einzel aus.
    Lautlos in der Nacht.......

    Irgendwie wie in Terminator

  2. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Strongground 11.01.17 - 18:52

    Nächste Stufe nach deiner imaginären "Weltuntergangs Checkliste"?
    Und... was für ein Dorf? Ist das eine Anspielung die ich nicht verstehe?

    Vom technischen Standpunkt aus finde ich es beeindruckend dass das kollektive Entscheiden funktioniert, und zwar nicht in einer Simulation irgendwo auf nem Cluster sondern ganz real.

  3. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: TheUnichi 11.01.17 - 20:32

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???
    Weil das bisher nicht möglich war oder wie?

    > Statt mit einer Rakete mehrere Gebäude auszulöschen, fliegen die Drohnen ins Haus uns löschen alle einzel aus.
    Das wäre im Grunde tatsächlich humaner. Humaner als den ganzen Block in die Luft zu jagen und humaner als eigene Landsleute in den Tot zu schicken.


    > Lautlos in der Nacht.......
    Und können in dein Haus einbrechen etc.?

  4. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Bujin 11.01.17 - 21:10

    Ich würde mir eher Gedanken darüber machen was Terroristen daraus machen können schließlich kann sich jeder Drohnen kaufen und weiß der Geier was dran binden. Wenn ich in Zukunft bei einer Massenveranstaltung bin und Drohnen in der Luft sehe bin ich aber ganz schnell weg. Dass Terroristen Drohnen benutzen ist übrigens nichts Neues. Mittlerweile filmen sie ihre Gräueltaten in 4K aus der Luft und stellen sie ins Internet.

  5. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Moe479 11.01.17 - 21:40

    jup, die wahrheit ist das schlimmste ... die zieht einem jedes mal unangenehm die hosen runter ... was willste nun machen, drohnen bekämpfen oder 4k videos von politisch/eigennützig motivierten taten ... beides löst das eigentliche problem nicht wirklich, schiebt es für dich nur auf, bis es auch bei dir knallt!

  6. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: plutoniumsulfat 11.01.17 - 21:49

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir eher Gedanken darüber machen was Terroristen daraus machen
    > können

    Ersten Post nicht gelesen? ;)

  7. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: grslbr 11.01.17 - 21:58

    Deswegen kaufe ich mir direkt enen kampffähigen Sex-Androiden. Kein Bock immer mit Exoskelett rumzulaufen auf der Straße.

    Okay ernsthaft, irgendwie ist das schwer beängstigend mit den Drohnen. Aber keinem von uns natürlich wirklich nah weil wir Krieg nicht kennen, zumindest die meisten hier. Und ist's wirklich anders als Krieg bisher? Ich meine in absoluten Zahlen wie in den Details.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  8. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Moe479 11.01.17 - 22:32

    nein, und das war ja der sinn meines kommentars, krieg bekämpft man nicht mit krieg, sondern mit wohlstand und zufriedenheit, mit der eigenen einstellung gleichermaßen jedem teilhabe zu gönnen und ihn nicht abzugrenzen bzw. auszugrenzen, klagt keiner hat keiner grund/motivation zur klage.

    deine angst kannst du nicht durch schnellschüsse bekämpfen, kein wirkliches problem kann einfach gelöst werden, sonst wäre es kein problem. es ist auch gut. dass sie da ist, die angst, das angstgefühl ist der instinkt, dass etwas nicht stimmt, du nimmst die bedrohung deines seins, deiner gewohnheiten wahr ... fühlst dich bedroht.

    nur du musst die tatsächliche ursache der bedrohung erst einmal erkennen um mit deiner angst die richtigen schlüsse ziehen zu können um sie tatsächlich auf dauer bekämpfen zu können, möglichst ohne die gefahr, dass sie erneut aufkommen könnte ... das wäre ein tatsächlich guter lösungsansatz, nur auf das glück zu pochen, dass der nächst beste die ursache sei, ein unglaublich schlechter.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.17 22:46 durch Moe479.

  9. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Moe479 11.01.17 - 22:55

    jedes mal wenn ein mensch einen anderen tötet, oder die umstände dazu auch nur indirekt herbeiführt ist es eine anklage gegen uns selbst, wir, du und ich, haben nicht genug dafür getan, um das zu verhindern, bzw. unser verhalten/nichtverhalten hat das provoziert/ermöglicht! das nennt man auch verantwortung/hingabe, alles andere ist verantwortungslos/rumpimmeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.17 22:59 durch Moe479.

  10. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: grslbr 12.01.17 - 01:31

    Lange nichts mehr so enthusiastisch zugestimmt hier. Absolut deiner Meinung!

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  11. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: robinx999 12.01.17 - 07:26

    Bis jetzt sind die Killerdrohnen in den Händen von Terroristen den Filmen / TV Serien vorbehalten.
    Erst gestern auf Sat1 (achtung Spoiler) wer es nicht gesehen hat in der Serie Einstein eine Mord der durch eine Drohne verübt wurde jemanden auf dem Sprungturm von Oben erschossen, drohne Ferngesteuert und der Täter hat sich währenddessen in einem Cafe Filmen lassen um ein Alibi zu haben. Auch in der Serie Legends gab es mal einen Anschlag mit einer Drohne dort wurde ein Diplomat mit einer Bombendrohne getötet bevor dieser in das gepanzerte Fahrzeug einsteigen konnte.

    Wie realistisch solche Szenarien Sind sei mal dahingestellt. Aber irgendwann wird jemand wohl auch mal in der Realität so etwas umzusetzen und da kann man nur hoffen das es nicht klappt

  12. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Allergie 12.01.17 - 07:49

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt sind die Killerdrohnen in den Händen von Terroristen den Filmen /
    > TV Serien vorbehalten.


    Unsinn.
    Die USA betreiben mit ihren Drohnen nichts anderes als Terrorismus.

  13. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: ArcherV 12.01.17 - 09:59

    Allergie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsinn.
    > Die USA betreiben mit ihren Drohnen nichts anderes als Terrorismus.


    Unsinn, typisches USA-bashing-Geschwätz

  14. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: User_x 12.01.17 - 10:11

    Unsinn, typische Pro-USA-Vertuschung... =D

  15. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Spike79 12.01.17 - 10:35

    Naja,
    ganz so abwägig ist seine Aussage nicht.
    Terrrorismus könnte etwas übertrieben sein, jedoch glaube ich kaum das die USA nur 2 Drohnen haben die sie gelegentlich starten.
    Denke eher die habe etwas in der Nähe von 100 oder mehr, die ständig in der Luft sind.
    Und wenn dann jemand vom Boden so eine Drohne sieht, weis dieser das er beobachtet wird und jederzeit ne Rakete runter kommen kann (Da gabs mal eine Geschichte mit einer Hochzeit).
    Und dieses Situation ist eine Mischung aus Überwachung, Unterdrückung und Terrorismus.

  16. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Wurschtb3mme 12.01.17 - 12:16

    +1 :)

  17. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: KTVStudio 12.01.17 - 13:26

    Krieg mit Frieden und Wohlstand bekämpfen? Kommt daher die Idee man müsse Terroristen mit Liebe (und Sozialleistungen) begegnen?

  18. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: chefin 12.01.17 - 13:30

    Sorry, to blow the Bubble.

    Als sich Schusswaffen entwickelt haben, war das bestimmt um Längen gefährlicher als diese Drohnen heute. Würde man das heute erst erfinden, wären die Kommentare die selben. Aber bei den Schusswaffen wissen wir, das es wenig geändert hat. Der Mensch hat sich trotzdem weiter entwickelt und weder sich ausgerottet noch dafür gesorgt Schusswaffen völlig verschwinden zu lassen.

    Statt dessen haben wir gelernt damit zu leben.

    Drohnen mit Schwarmintelligenz sind nur so gefährlich wie der Mensch der sie aussetzt. Wer also Angst hat, sollte das nicht auf die Drohnen sondern die Menschen lenken. Kein Computer wird dich töten ohne das ein Mensch ihm das vorher beibringt.

    Deswegen habe ich auch nur vor Menschen Angst. Und ein Mensch der töten will findet auch einen Weg. Egal was ich auch verbiete oder zerstöre, es bleibt immer etwas über das er nutzen kann sein Ziel zu erreichen. Das ist die Natur des Menschen nunmal.

  19. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: oliver.n.h 12.01.17 - 17:42

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre dann die nächste Stufe. Oder etwas Humaner. Statt mit einer Rakete
    > mehrere Gebäude auszulöschen, fliegen die Drohnen ins Haus uns löschen alle
    > einzel aus.
    > Lautlos in der Nacht.......
    >
    > Irgendwie wie in Terminator

    Nun gegeben durch die daten könnten die ami damit ihre streubomben ersetzen damit da so jede einzelne ein Ziel trifft ... Zudem wäre es danach keine geäcvtete waffe mehr da die anzahl der Sprengsätze kleiner wird und die nicht ungerichtet verstreut würden.

  20. Re: Killerdrohnen löschen ganzes Dorf aus ???

    Autor: Myzyrael 12.01.17 - 18:20

    Ob das Terrorismus ist hängt wohl nur vom Betrachtungswinkel ab, der ist immer subjektiv...

    Ich persönlich hab nur ein paar Infos zum US Drohneprogramm aus meiner eigenen Filterblase, aber die Infos sind beängstigend.

    Im Mal läuft bei uns ein Film in den Kinos an, der das Thema bearbeitet:
    National Bird (https://www.berlinale.de/de/archiv/jahresarchive/2016/02_programm_2016/02_Filmdatenblatt_2016_201609165.php#tab=filmStills)

    Interessant auch dazu ein Beitrag vom letzten CCC:
    https://media.ccc.de/v/33c3-8425-the_global_assassination_grid

    Dort hatte ich auch die Chance den Film vorab zu sehen. Gruselig ist alles was mir dazu einfällt. Der Film ist aber absolut Sehenswert.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. QSC AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Sony STR-DN860 AV-Receiver für 355,00€ u. Star Wars...
  2. 17,99€
  3. und Gratis-Produkt erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13