1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Second Sight: Bionisches Auge in…

Freue mich auf die Zukunft!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freue mich auf die Zukunft!

    Autor lalalalalalala 15.02.13 - 12:12

    Noch ist das ja in der Pre Alpha, aber wenn ich mir vorstelle, dass wir mit solchen Techniken in Zukunft wahrscheinlich noch viel besser sehen können, als wir es jetzt schon können. Da freu ich mich auf die Zukunft!

    Bodyenhancements finde ich eh' unheimlich interssant! Vorallem was die Augen betrifft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor Drizzt 15.02.13 - 12:21

    Wäre schön, wenn man die Technik auf mindestens 640x480 oder so bringen würde... weil bei 10x6 Bildpunkten ist das doch sehr abstrakt was man so zu sehen bekommt^^

    Aber sicherlich immernoch besser als nichts zu sehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor ObitheWan 15.02.13 - 12:21

    Mir macht diese Entwicklung eher Angst. Mir gruselt es vor einer Zukunft, in der alle Menschen diverse Chips und mechanische Teile in sich tragen. Natürlich weiß ich, dass man diese Technologie für viele Bereiche sinnvoll einsetzen könnte, aber die Menschheit hat es historisch gesehen nur selten beim sinnvollen belassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor Trollster 15.02.13 - 12:33

    ObitheWan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir macht diese Entwicklung eher Angst. Mir gruselt es vor einer Zukunft,
    > in der alle Menschen diverse Chips und mechanische Teile in sich tragen.
    > Natürlich weiß ich, dass man diese Technologie für viele Bereiche sinnvoll
    > einsetzen könnte, aber die Menschheit hat es historisch gesehen nur selten
    > beim sinnvollen belassen.

    Dann nennen wir uns nicht mehr "Menschen" sondern "Borg". ; )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor NIKB 15.02.13 - 12:38

    Besser steht ja noch in den Sternen...aber Angst macht es mir gar keine.

    Bislang kenn ich aber kein techn. Implantat, dass seinen Job besser macht als der menschl. Körper von Natur aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor Anonymouse 15.02.13 - 12:43

    Ich weiß nicht ob das so cool ist, wenn man jeden Staubkorn schon aus 10 Metern Entfernung sieht ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor Kampfmelone 15.02.13 - 12:47

    Man sehe Deus Ex: Human Revolution. Gleiches Thema

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor amitielle 15.02.13 - 12:49

    Davon ab, wenn denn mal das Quo der Menschheit zur Hälfte aus technischen Implantaten besteht, würde sich doch generell die Möglichkeit bieten Menschen zu "hacken" oder? Elektronischen Augen könnte man manipulieren, dass der Träger Dinge sieht, die garnicht da sind oder umgekehrt Dinge die da sind aber nicht gesehen werden sollen nicht sieht.

    Ich seh das ähnlich, dass die Menschen sowas nicht beim Sinnvollen belassen und es früher oder später missbrauchen, zu welchen Zwecken auch immer.

    Aber im aktuellen Stadium ist es für die Betroffenen wirklich schön, eine Möglichkeit zu kriegen, wieder etwas sehen zu können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor karuso 15.02.13 - 12:54

    Es hätte auch einen Vorteil: Man braucht keine Displays(Fernseher, Monitore, Leinwände usw) mehr weil man sich das Bild direkt ins Auge streamen kann :)

    Aber wahrscheinlich wird es dann darauf hinauslaufen das einem Ständig Werbung ins Auge gestreamt wird..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 12:54 durch karuso.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor caso 15.02.13 - 13:00

    Besser als mit natürlichen Augen wird man mit so einer Technik nicht sehen können. Schließlich können nur die vorhandenen Nervenenden genutzt werden. Eine Möglichkeit für mehr Details wären Linsen aber dafür braucht man sich keine Prothese einpflanzen lassen. Was anderes wäre integrierte Nachtsicht oder ein anderes Farbspektrum (aktuell sind die noch SW). Bei der Nachtsicht finde ich das aber immer noch mit natürlichen Augen bequemer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor theonlyone 15.02.13 - 13:08

    karuso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es hätte auch einen Vorteil: Man braucht keine Displays(Fernseher,
    > Monitore, Leinwände usw) mehr weil man sich das Bild direkt ins Auge
    > streamen kann :)
    >
    > Aber wahrscheinlich wird es dann darauf hinauslaufen das einem Ständig
    > Werbung ins Auge gestreamt wird..

    Futurama gibts Episoden da wird Werbung in "Träume" gestreamt.

    Das irgendwo ganz witzig.


    Aber mal ehrlich, Menschen zu manipulieren geht auch ohne Implantate.


    Irgendwo sind wir schon alle Cyborgs, den wir sind sehr abhängig von Technik, direkt oder indirekt.

    Telefon, Wasseranschluß, Waschmaschine, Müllabfuhr, Auto und und und , das wird alles vorrausgesetzt und funktioniert ja auch.


    bevor man implantate nutzt gibts eben Externe geräte.

    Im Prinzip könnte man sich das Smartphone auch in den Kopf einbauen, aber das will man ja nicht wirklich.


    Bevor man Muskeln direkt "ersetzt" gibts erstmal Anzüge und Exoskelette, die man auch jederzeit wieder ablegen kann.


    Implantate sind eher etwas wenn die biologischen Dinge versagen, dann werden sie ersetzt.


    In weiter weiter Zukunft wird es vielleicht dahin gehen das man sich komplett in einen Roboter in der Welt bewegt, nur noch der Verstand ist dann rein Menschlich (ergo das gehirn wird wohl erstmal nicht ersetzt, auch wenn man es mit technischen Extras effektiver machen könnte).


    Auf dem Weg zur Perfektion wird es auch Missbrauch geben und auch paar Rückschläge sind absolut normal.

    Aber das Ziel nicht aus dem Augen verlieren, das was in den letzten 100 Jahren entstanden ist an technischer Entwicklung könnte bereits viel weiter sein.

    Wenn irgendwann Krankheiten keine Rolle mehr spielen und menschen nicht an Altersschwäche sterben und wir Dinge wie Depressionen in den Griff bekommen (genauso wie Alters Demenz etc.) kann man all sein Know-How in die weiter Entwicklung stecken und spätestens dann ist die welt nicht mehr genug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor Sharra 15.02.13 - 13:11

    Tut mir ja leid Herr Wachtmeister, aber ich bin nicht absichtlich mit meinem LKW in den Kindergarten gerast. Auf einmal war der Akku in meinen Augen leer. Eben stand die Anzeige noch auf 1/4...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor tomate.salat.inc 15.02.13 - 13:30

    http://www.youtube.com/watch?v=EaHUpWuqNHY

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor y.m.m.d. 15.02.13 - 13:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut mir ja leid Herr Wachtmeister, aber ich bin nicht absichtlich mit
    > meinem LKW in den Kindergarten gerast. Auf einmal war der Akku in meinen
    > Augen leer. Eben stand die Anzeige noch auf 1/4...

    Äh hallo? Künstliche Augen aber noch selbst LKW fahren? Selbst wenn würde der LKW wohl vorher selbstständig eine Notbremsung vollführen :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor NoMercyB3n 15.02.13 - 13:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut mir ja leid Herr Wachtmeister, aber ich bin nicht absichtlich mit
    > meinem LKW in den Kindergarten gerast. Auf einmal war der Akku in meinen
    > Augen leer. Eben stand die Anzeige noch auf 1/4...


    Wenn es so weit ist werden die Autos selber fahren..... Können Sie wenn man will ja schließlich auch schon heute machen und paar Testautos (100+) fahren ja in Amerika rum. Natürlich alles nur zum Testen und der Theorie willen..... Oder eventuell doch profit?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor SoniX 15.02.13 - 14:02

    amitielle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Elektronischen Augen könnte man manipulieren,
    > dass der Träger Dinge sieht, die garnicht da sind oder umgekehrt Dinge die
    > da sind aber nicht gesehen werden sollen nicht sieht.

    Hey wart mal das kenn ich auch ohne Elektronik ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor DJ_Ben 15.02.13 - 14:05

    Blumenkinder :>

    1.21 GIGAWATTS!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor SoniX 15.02.13 - 14:10

    :-))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor SoniX 15.02.13 - 15:48

    Was die Nachtsicht angeht kommen wir vielleicht mit einer Genmanipulation schneller voran.

    http://www.importantlinks.de/video-junge-kann-perfekt-im-dunkeln-nachster-evolutionsschritt/

    Auf sowas könnte ich leicht eifersüchtig werden. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Freue mich auf die Zukunft!

    Autor Blacee 15.02.13 - 16:29

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die Nachtsicht angeht kommen wir vielleicht mit einer Genmanipulation
    > schneller voran.
    >
    > www.importantlinks.de
    >
    > Auf sowas könnte ich leicht eifersüchtig werden. :-)


    Zu viel Fernsehen soll schädlich sein.

    Ich warte noch darauf, dass es bei Galileo läuft und halb Deutschland diesen Mist glaubt.
    Gab doch schon ein mal so was ähnliches, "dicker magnetischer Chinese" oder so ähnlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

  1. Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
    Hoverboard
    Schweben wie Marty McFly

    Ein US-Unternehmen hat eine Magnetschwebetechnik entwickelt, die unter anderem den Bau eines Hoverboards ermöglicht. Damit das Board und noch andere Gegenstände schweben, suchen die Gründer Unterstützung per Crowdfunding.

  2. Nepton 120XL und 240M: Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
    Nepton 120XL und 240M
    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

    Durch neue 120-Millimeter-Lüfter sollen die Wasserkühlungen der Serie Nepton von Cooler Master unter Last weniger Lärm verursachen. Die neu entwickelten Ventilatoren der Serie Silencio sollen später auch einzeln angeboten werden.

  3. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

    Die Telekom macht nach Berichten über Kündigungsdrohungen gegen PSTN/ISDN-Anschlussinhaber einen Rückzieher. Vor 2017 werde, "bis auf einige wenige Ausnahmen", nicht zu Kündigungen wegen VoIP-Verweigerung gegriffen.


  1. 19:40

  2. 18:48

  3. 17:48

  4. 17:35

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:56

  8. 16:45