Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonnenenergie: DLR eröffnet…

Endlich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: Pwnie2012 23.01.13 - 15:49

    Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige nutzlose Gegend stellen! Naja, hoffentlich gibt es bald mehr davon, und dann noch ne gescheite Art der Kernfusion (nicht der Amerikanische, für Waffen gedachte Mist), dann haben wir genug Energie, um sie zu Materie zu formen und damit Spaß zu haben xxd



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 15:51 durch Pwnie2012.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Endlich!

    Autor: srws 23.01.13 - 21:17

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht
    > Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern
    > Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige
    > nutzlose Gegend stellen!
    Das Problem ist, dass diese Kraftwerke für die Stromversorgung Deutschlands erst einmal nur einen eingeschränkten Nutzen haben. Die Testanlage steht in Spanien, in Deutschland lässt sich dieser Ansatz mangels längerer Perioden mit direkter, intensiver Sonneneinstrahlung nur sehr eingeschränkt umsetzen. Für die Transport des in Spanien oder gar Nordafrika mit diesen Kraftwerken erzeugten Stroms fehlen widerum die Übertragungsmöglichkeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Endlich!

    Autor: Jossele 23.01.13 - 21:17

    da gehen einem aber die gäule durch, was? ;-)

    hoffentlich wird das was mit der technik. die installation von solarthermiekraftwerke tümpeln - vermutlich wegen der relativ hohen investitionskosten - ziemlich vor sich hin. ich hoff' nur, meine firma überlebt solange die flaute.... :-/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Endlich!

    Autor: flow77 23.01.13 - 22:09

    Wie war das gleich nochmal? Ah ja, erst Forschung, Feldversuche und dann irgendwann einmal wenn alles gut geht ein produkt was öffentlich nutzbar ist.
    Man bedenke, die Solartechnik (Photovoltaik) wurde einst für die Raumfahrt entwickelt und eben nicht vorrangig für die normale Energiegewinnung auf der Erde.
    Dazu kommt noch die gigantische Lobby der Kernkraft und der fossilen Energieträger (Kohle/Gas/etc.).

    Die Solartechnik hat es enorm schwer und das obwohl die effizienz gerade im Bereich der Photovoltaik mittlerweile hoch ist.

    Prinzipiell sollte man bei jeder auch noch so kleinen Erfolgsmeldung in Hände klatschen. Natürlich nur solange man fähig ist einen Entwicklungsstatus als einen Erfolg zu werten.

    Wenn du gegen Solartechnik bist hast du mit deinem Beitrag alles richtig gemacht: jede Weiterentwicklung und jeden neuen Test als unnütz und für die Allgemeinheit als nutzlos darzustellen. Es fehlt vielleicht noch dass Solartechnik gefährlich ist, da man einen elektrischen Schlag bekommt, oder schmelzen kann wenn man auf dem Dach herumklettert.

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht
    > Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern
    > Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige
    > nutzlose Gegend stellen! Naja, hoffentlich gibt es bald mehr davon, und
    > dann noch ne gescheite Art der Kernfusion (nicht der Amerikanische, für
    > Waffen gedachte Mist), dann haben wir genug Energie, um sie zu Materie zu
    > formen und damit Spaß zu haben xxd

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Endlich!

    Autor: Moe479 24.01.13 - 01:22

    nur dass es keiner forschung dahingehend mehr bedarf, nur noch deren umsetzung in form von ingerneurleistungen, ich will diese nicht kleinreden, aber die konzepte sind seid jahrzehnten bekannt und evaluiert, salze als wärmeleiter einzusetzen ist nichts neues!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Endlich!

    Autor: strx 24.01.13 - 09:35

    Es wird nie eine Technik geben die für alle Regionen passt,
    aber der derzeitige Wildwuchs von PV-Anlagen, wo der einzige Nutzen und Kosten/Nutzen-Wirkungsgrad in den Förderungen steckt kann keine Lösung sein.

    Es ist auch ein großer Unterschied ob ich Atomstrom aus Deutschland oder Frankreich beziehe oder aus einem Solarthermiekraftwerk in Spanien.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Endlich!

    Autor: Pwnie2012 24.01.13 - 16:24

    ich habe geschrieben, dass ich photovoltaik für unsinnig halte (auf der erde, nicht im all) und solarthermie kraftwerke wie dieses für sinnvoll halte!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Endlich!

    Autor: Ovaron 24.01.13 - 18:38

    srws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------> Das Problem ist, dass diese Kraftwerke für die Stromversorgung Deutschlands
    > erst einmal nur einen eingeschränkten Nutzen haben. Die Testanlage steht in
    > Spanien, in Deutschland lässt sich dieser Ansatz mangels längerer Perioden
    > mit direkter, intensiver Sonneneinstrahlung nur sehr eingeschränkt
    > umsetzen.

    Aber auch die deutschen Kraftwerke sind für die Versorgung meines Kellers ungeeignet. Da ist immer dunkel und daher nützt Solarenergie da gar nichts.

    Was? Wie? Der Strom muss gar nicht im Keller erzeugt werden sondern nur dahin gebracht werden? Nein! Also sowas aber auch!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MOBOTIX AG, Langmeil
  2. ANITA Dr. Helbig GmbH, Brannenburg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  2. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.

  3. Die Woche im Video: Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt
    Die Woche im Video
    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

    Golem.de-Wochenrückblick Mittelsmarte Türschlösser, Tablets an der Wand und Grafikkarten im Wettstreit: Wir hatten diese Woche viele Geräte in der Hand. Musk hat einen Masterplan - und Unister kein Geld mehr. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 14:19

  2. 13:08

  3. 09:01

  4. 18:26

  5. 18:00

  6. 17:00

  7. 16:29

  8. 16:02