1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonnenenergie: DLR eröffnet…

Endlich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: Pwnie2012 23.01.13 - 15:49

    Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige nutzlose Gegend stellen! Naja, hoffentlich gibt es bald mehr davon, und dann noch ne gescheite Art der Kernfusion (nicht der Amerikanische, für Waffen gedachte Mist), dann haben wir genug Energie, um sie zu Materie zu formen und damit Spaß zu haben xxd



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 15:51 durch Pwnie2012.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Endlich!

    Autor: srws 23.01.13 - 21:17

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht
    > Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern
    > Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige
    > nutzlose Gegend stellen!
    Das Problem ist, dass diese Kraftwerke für die Stromversorgung Deutschlands erst einmal nur einen eingeschränkten Nutzen haben. Die Testanlage steht in Spanien, in Deutschland lässt sich dieser Ansatz mangels längerer Perioden mit direkter, intensiver Sonneneinstrahlung nur sehr eingeschränkt umsetzen. Für die Transport des in Spanien oder gar Nordafrika mit diesen Kraftwerken erzeugten Stroms fehlen widerum die Übertragungsmöglichkeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Endlich!

    Autor: Jossele 23.01.13 - 21:17

    da gehen einem aber die gäule durch, was? ;-)

    hoffentlich wird das was mit der technik. die installation von solarthermiekraftwerke tümpeln - vermutlich wegen der relativ hohen investitionskosten - ziemlich vor sich hin. ich hoff' nur, meine firma überlebt solange die flaute.... :-/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Endlich!

    Autor: flow77 23.01.13 - 22:09

    Wie war das gleich nochmal? Ah ja, erst Forschung, Feldversuche und dann irgendwann einmal wenn alles gut geht ein produkt was öffentlich nutzbar ist.
    Man bedenke, die Solartechnik (Photovoltaik) wurde einst für die Raumfahrt entwickelt und eben nicht vorrangig für die normale Energiegewinnung auf der Erde.
    Dazu kommt noch die gigantische Lobby der Kernkraft und der fossilen Energieträger (Kohle/Gas/etc.).

    Die Solartechnik hat es enorm schwer und das obwohl die effizienz gerade im Bereich der Photovoltaik mittlerweile hoch ist.

    Prinzipiell sollte man bei jeder auch noch so kleinen Erfolgsmeldung in Hände klatschen. Natürlich nur solange man fähig ist einen Entwicklungsstatus als einen Erfolg zu werten.

    Wenn du gegen Solartechnik bist hast du mit deinem Beitrag alles richtig gemacht: jede Weiterentwicklung und jeden neuen Test als unnütz und für die Allgemeinheit als nutzlos darzustellen. Es fehlt vielleicht noch dass Solartechnik gefährlich ist, da man einen elektrischen Schlag bekommt, oder schmelzen kann wenn man auf dem Dach herumklettert.

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht
    > Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern
    > Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige
    > nutzlose Gegend stellen! Naja, hoffentlich gibt es bald mehr davon, und
    > dann noch ne gescheite Art der Kernfusion (nicht der Amerikanische, für
    > Waffen gedachte Mist), dann haben wir genug Energie, um sie zu Materie zu
    > formen und damit Spaß zu haben xxd

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Endlich!

    Autor: Moe479 24.01.13 - 01:22

    nur dass es keiner forschung dahingehend mehr bedarf, nur noch deren umsetzung in form von ingerneurleistungen, ich will diese nicht kleinreden, aber die konzepte sind seid jahrzehnten bekannt und evaluiert, salze als wärmeleiter einzusetzen ist nichts neues!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Endlich!

    Autor: strx 24.01.13 - 09:35

    Es wird nie eine Technik geben die für alle Regionen passt,
    aber der derzeitige Wildwuchs von PV-Anlagen, wo der einzige Nutzen und Kosten/Nutzen-Wirkungsgrad in den Förderungen steckt kann keine Lösung sein.

    Es ist auch ein großer Unterschied ob ich Atomstrom aus Deutschland oder Frankreich beziehe oder aus einem Solarthermiekraftwerk in Spanien.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Endlich!

    Autor: Pwnie2012 24.01.13 - 16:24

    ich habe geschrieben, dass ich photovoltaik für unsinnig halte (auf der erde, nicht im all) und solarthermie kraftwerke wie dieses für sinnvoll halte!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Endlich!

    Autor: Ovaron 24.01.13 - 18:38

    srws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------> Das Problem ist, dass diese Kraftwerke für die Stromversorgung Deutschlands
    > erst einmal nur einen eingeschränkten Nutzen haben. Die Testanlage steht in
    > Spanien, in Deutschland lässt sich dieser Ansatz mangels längerer Perioden
    > mit direkter, intensiver Sonneneinstrahlung nur sehr eingeschränkt
    > umsetzen.

    Aber auch die deutschen Kraftwerke sind für die Versorgung meines Kellers ungeeignet. Da ist immer dunkel und daher nützt Solarenergie da gar nichts.

    Was? Wie? Der Strom muss gar nicht im Keller erzeugt werden sondern nur dahin gebracht werden? Nein! Also sowas aber auch!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Test GTA 5 Next Gen: Schöner leben und sterben in Los Santos
Test GTA 5 Next Gen
Schöner leben und sterben in Los Santos
  1. Rockstar Games Sehr bald Raubüberfälle in GTA Online
  2. GTA 5 Altes und neues Los Santos im Vergleich
  3. GTA 5 neue Version angespielt Vollwertige Ich-Perspektive für Los Santos

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

  1. Inmarsat und Alcatel Lucent: Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s
    Inmarsat und Alcatel Lucent
    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

    Der Satellitenbetreiber Inmarsat will mit Alcatel Lucent ein europaweites Netzwerk aufbauen, das Flugzeuge mit schnellen Internet-Zugängen versorgt. Geschwindigkeit und der hohe Preis waren "bei Internet im Flugzeug bisher eher enttäuschend", sagte der Alcatel-Lucent-Chef.

  2. Managed Apps: Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen
    Managed Apps
    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

    Wenn Firmen Apps aus dem Windows-Store für alle ihre Mitarbeiter kaufen wollen, können sie das mit Windows 10 einfacher tun. Laut Microsoft ist auch das Aufsetzen eigener Stores bald möglich. Weniger gute Nachrichten gibt es von einem beliebten Tool, das mit der aktuellen Beta zickt.

  3. Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
    Elektronikdiscounter
    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

    Produktnamen bei Elektronik sollen möglichst beim Preis nicht vergleichbar sein. Gerade bei Computern und technischen Geräten komme es vor, dass Handelsketten Geräte bestellen, die sich nur in Kleinigkeiten oder der Farbe unterscheiden. Das Gerät bekommt eine neue Nummer, und der Preis lässt sich nicht mehr vergleichen.


  1. 19:11

  2. 18:44

  3. 17:49

  4. 16:37

  5. 15:24

  6. 15:22

  7. 15:20

  8. 14:52