1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonnenenergie: DLR eröffnet…

Endlich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor Pwnie2012 23.01.13 - 15:49

    Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige nutzlose Gegend stellen! Naja, hoffentlich gibt es bald mehr davon, und dann noch ne gescheite Art der Kernfusion (nicht der Amerikanische, für Waffen gedachte Mist), dann haben wir genug Energie, um sie zu Materie zu formen und damit Spaß zu haben xxd



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 15:51 durch Pwnie2012.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Endlich!

    Autor srws 23.01.13 - 21:17

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht
    > Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern
    > Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige
    > nutzlose Gegend stellen!
    Das Problem ist, dass diese Kraftwerke für die Stromversorgung Deutschlands erst einmal nur einen eingeschränkten Nutzen haben. Die Testanlage steht in Spanien, in Deutschland lässt sich dieser Ansatz mangels längerer Perioden mit direkter, intensiver Sonneneinstrahlung nur sehr eingeschränkt umsetzen. Für die Transport des in Spanien oder gar Nordafrika mit diesen Kraftwerken erzeugten Stroms fehlen widerum die Übertragungsmöglichkeiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Endlich!

    Autor Jossele 23.01.13 - 21:17

    da gehen einem aber die gäule durch, was? ;-)

    hoffentlich wird das was mit der technik. die installation von solarthermiekraftwerke tümpeln - vermutlich wegen der relativ hohen investitionskosten - ziemlich vor sich hin. ich hoff' nur, meine firma überlebt solange die flaute.... :-/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Endlich!

    Autor flow77 23.01.13 - 22:09

    Wie war das gleich nochmal? Ah ja, erst Forschung, Feldversuche und dann irgendwann einmal wenn alles gut geht ein produkt was öffentlich nutzbar ist.
    Man bedenke, die Solartechnik (Photovoltaik) wurde einst für die Raumfahrt entwickelt und eben nicht vorrangig für die normale Energiegewinnung auf der Erde.
    Dazu kommt noch die gigantische Lobby der Kernkraft und der fossilen Energieträger (Kohle/Gas/etc.).

    Die Solartechnik hat es enorm schwer und das obwohl die effizienz gerade im Bereich der Photovoltaik mittlerweile hoch ist.

    Prinzipiell sollte man bei jeder auch noch so kleinen Erfolgsmeldung in Hände klatschen. Natürlich nur solange man fähig ist einen Entwicklungsstatus als einen Erfolg zu werten.

    Wenn du gegen Solartechnik bist hast du mit deinem Beitrag alles richtig gemacht: jede Weiterentwicklung und jeden neuen Test als unnütz und für die Allgemeinheit als nutzlos darzustellen. Es fehlt vielleicht noch dass Solartechnik gefährlich ist, da man einen elektrischen Schlag bekommt, oder schmelzen kann wenn man auf dem Dach herumklettert.

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es noch intelligente Institutionen, die nicht
    > Landwirtschaftlich nutzbare Felder mit Solarzellen vollstellen, sondern
    > Parabolrinnen, welche viel effizienter sind in irgendeine beliebige
    > nutzlose Gegend stellen! Naja, hoffentlich gibt es bald mehr davon, und
    > dann noch ne gescheite Art der Kernfusion (nicht der Amerikanische, für
    > Waffen gedachte Mist), dann haben wir genug Energie, um sie zu Materie zu
    > formen und damit Spaß zu haben xxd

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Endlich!

    Autor Moe479 24.01.13 - 01:22

    nur dass es keiner forschung dahingehend mehr bedarf, nur noch deren umsetzung in form von ingerneurleistungen, ich will diese nicht kleinreden, aber die konzepte sind seid jahrzehnten bekannt und evaluiert, salze als wärmeleiter einzusetzen ist nichts neues!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Endlich!

    Autor strx 24.01.13 - 09:35

    Es wird nie eine Technik geben die für alle Regionen passt,
    aber der derzeitige Wildwuchs von PV-Anlagen, wo der einzige Nutzen und Kosten/Nutzen-Wirkungsgrad in den Förderungen steckt kann keine Lösung sein.

    Es ist auch ein großer Unterschied ob ich Atomstrom aus Deutschland oder Frankreich beziehe oder aus einem Solarthermiekraftwerk in Spanien.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Endlich!

    Autor Pwnie2012 24.01.13 - 16:24

    ich habe geschrieben, dass ich photovoltaik für unsinnig halte (auf der erde, nicht im all) und solarthermie kraftwerke wie dieses für sinnvoll halte!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Endlich!

    Autor Ovaron 24.01.13 - 18:38

    srws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------> Das Problem ist, dass diese Kraftwerke für die Stromversorgung Deutschlands
    > erst einmal nur einen eingeschränkten Nutzen haben. Die Testanlage steht in
    > Spanien, in Deutschland lässt sich dieser Ansatz mangels längerer Perioden
    > mit direkter, intensiver Sonneneinstrahlung nur sehr eingeschränkt
    > umsetzen.

    Aber auch die deutschen Kraftwerke sind für die Versorgung meines Kellers ungeeignet. Da ist immer dunkel und daher nützt Solarenergie da gar nichts.

    Was? Wie? Der Strom muss gar nicht im Keller erzeugt werden sondern nur dahin gebracht werden? Nein! Also sowas aber auch!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

  1. Probleme mit der Haltbarkeit: Wearables gehen zu schnell kaputt
    Probleme mit der Haltbarkeit
    Wearables gehen zu schnell kaputt

    Die Hersteller von Wearables betreten in vielen Fällen Neuland: Sie haben schlicht keine Erfahrung mit Elektronik, die direkt am Körper getragen wird. Zu LGs und Samsungs Smartwatches gibt es Anwenderberichte, die auf schnellen Verschleiß, aber auch auf eine untaugliche Konstruktion hindeuten.

  2. Nachfolger von Brendan Eich: Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef
    Nachfolger von Brendan Eich
    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

    Mozilla hat Chris Beard nach einer Orientierungsphase zum neuen Chef ernannt. Zuvor war er schon Übergangschef und löste den vorherigen Chef Brendan Eich ab, den seine Haltung gegen die Gleichberechtigung homosexueller Paare sein Amt kostete.

  3. E-Plus: Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet
    E-Plus
    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

    E-Plus will seinen Kunden bis Ende 2014/Anfang 2015 schnelles mobiles Internet in der Berliner U-Bahn ermöglichen. Für das nächtliche Großprojekt mit dem Netzwerkausrüster ZTE ist ein weiteres Teilstück fertiggestellt worden.


  1. 22:24

  2. 20:51

  3. 19:20

  4. 19:03

  5. 18:18

  6. 17:17

  7. 17:13

  8. 17:08