1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soundwave: Microsoft entwickelt…

Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: spambox 07.05.12 - 15:45

    ...aber hauptsache der PC weiß, wo die Birne grad ist. ;)

    Da finde ich passive Sensoren wesentlich besser.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: njaa 07.05.12 - 15:51

    Was hat das mit Strahlung zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: Bouncy 07.05.12 - 16:08

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber hauptsache der PC weiß, wo die Birne grad ist. ;)
    >
    > Da finde ich passive Sensoren wesentlich besser.
    >
    > #sb
    Ja die allseits bekannte und gefürchtete Schallstrahlung, die tief in das Gewebe eindringt und die Zellen durch den sogenannten Schallstrahlungsdruck regelrecht zum vibrieren bringt, hat schon so manchen unkontrolliert herumspringen lassen, ganz offensichtlich sehr schädlich...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: ggggggggggg 07.05.12 - 16:36

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...aber hauptsache der PC weiß, wo die Birne grad ist. ;)
    > >
    > > Da finde ich passive Sensoren wesentlich besser.
    > >
    > > #sb
    > Ja die allseits bekannte und gefürchtete Schallstrahlung, die tief in das
    > Gewebe eindringt und die Zellen durch den sogenannten Schallstrahlungsdruck
    > regelrecht zum vibrieren bringt, hat schon so manchen unkontrolliert
    > herumspringen lassen, ganz offensichtlich sehr schädlich...

    insbesondere da hier mit Ultraschall gearbeitet wird, was bekanntlich schwerwiegende Folgen auf Ungeborene haben kann

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: redbullface 07.05.12 - 16:36

    Unwissenheit ist ein Garant für neue gefährliche Theorien. Ich möchte jetzt nicht wie der Herr Bouncy darauf rum tanzen (echt sche..., jemanden so blöd anzumachen). Es ist halt so, das Technologien über die man nicht viel weiß und man gerade erst davon gehört hat, mulmiges Gefühl hat. Wenn sie dann noch (warum auch immer) an eine andere gefährliche Technologie erinnert, dann knüpft man diese zusammen. Das Gehirn des Menschen funktioniert halt so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: __destruct() 07.05.12 - 16:42

    Waaaahhh!!! *schreind im Kreis renn*

    Mein Gehirn funktioniert nicht darart bescheuert!!!111Einself *aufhör, im Kreis zu rennen und gradeaus an die Wand renn*


    Nein, wirklich: Das ist doch nur Panikmache. Wenn wir vor allem Angst hätten, wovon wir nicht wissen, dass es ungefährlich ist ... Es ist doch erst kürzlich bekannt geworden, dass wir dauernd von großen Mengen Neutrinos u.Ä. "durchschossen" werden. Der Mensch weiß so wenig über das Universum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: redbullface 07.05.12 - 16:46

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Gehirn funktioniert nicht darart bescheuert!!!

    Es gibt immer besonders Begabte, die anderes funktionieren. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: Bouncy 07.05.12 - 16:47

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist halt so, das Technologien über die man nicht viel weiß
    > und man gerade erst davon gehört hat, mulmiges Gefühl hat.
    Lol, ich hoffe _inständig_, dieser Beitrag war voller (sehr sehr gut versteckter) Ironie...
    > Das Gehirn des Menschen funktioniert halt so.
    Nein. Nein, wirklich nicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: __destruct() 07.05.12 - 16:52

    Man kann ja auch nach "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" leben. Weiter als in die Kirche wird man damit aber nicht kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: TW1920 08.05.12 - 00:10

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann ja auch nach "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" leben.
    > Weiter als in die Kirche wird man damit aber nicht kommen.


    sehe ich auch so!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: benji83 08.05.12 - 08:21

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist halt so, das Technologien über die man nicht viel weiß
    > und man gerade erst davon gehört hat, mulmiges Gefühl hat. Wenn sie dann
    > noch (warum auch immer) an eine andere gefährliche Technologie erinnert,
    > dann knüpft man diese zusammen. Das Gehirn des Menschen funktioniert halt
    > so.

    Grundsätzlich gibt es was das angeht 2 Gruppen.
    $a die "einfach mit den Umständen leben" und das zur Verfügung stehende nutzen um durch den Tag zu kommen.
    $b die immer neues basteln/[weiter]entwickeln/erfinden/ müssen.

    Ohne $b würden wir uns noch an unsere Frauen in den Höhlen kuscheln und unser Biofleisch selber Jagen (mit den Händen), hätten aber weder Feuer, Rad noch Videospiele.

    Ohne $a und deren nerviger Regeln hätten uns schon längst irgendwelche von KillerKIs gesteuerte Cyborgs ausgerottet (aber wir hätten schon Praxistaugliche KillerKIs und Cyborgs gebaut!!)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: spambox 08.05.12 - 08:27

    Du hast meine Kritik nicht verstanden.
    Es geht darum, dass wir uns permanent etlichen Strahlungsquellen aussetzen und nun noch eine dazukommt. Die eine ist egal...so wie die anderen auch. Die Summe machts.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: DASPRiD 08.05.12 - 10:24

    Schallwellen haben allerdings absolut nichts mit Strahlung zu tun…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: Bouncy 08.05.12 - 16:04

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast meine Kritik nicht verstanden.
    > Es geht darum, dass wir uns permanent etlichen Strahlungsquellen aussetzen
    > und nun noch eine dazukommt. Die eine ist egal...so wie die anderen auch.
    > Die Summe machts.
    Die Summe aus Strahlung und Schall? Ja, nun, ich wüßte gar nicht wo man anfangen sollte zu erklären warum diese Phänomene so wenig verwandt miteinander sind wie eine Pizza zu essen und sein Auto zu polieren... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: redbullface 08.05.12 - 16:21

    Was die meisten hier versuchen zu sagen ist, das Schall, welches man (der Mensch) nicht hören kann, ungefährlich ist. Deswegen brauchst du dir an dieser Stelle keine Sorgen machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: amp amp nico 22.12.12 - 09:36

    Auftragen - Polieren! Auftragen - Polieren!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Lite Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro
  2. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  3. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Aerofoils: Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter
    Aerofoils
    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

    Williams Advanced Engineering hat zusammen mit einem Startup eine aerodynamische Nachrüstlösung für Supermarkt-Kühlregale entwickelt. Sie soll verhindern, dass zu viel kalte Luft, die eigentlich nur die Waren kühlen soll, stattdessen in den Verkaufsraum gewirbelt wird.

  2. Force Touch: Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren
    Force Touch
    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

    Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der eine verfeinerte Version des aktuellen Force Touch Trackpads beschreibt. Mit einem Wärme- und Kälteelement ausgerüstet, könnte es unterschiedliche Oberflächen simulieren.

  3. Bodyprint: Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner
    Bodyprint
    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

    Forscher von Yahoo Labs haben eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Fingerabdrucksensoren für Smartphones entwickelt. Sie verwenden bei ihrem System Bodyprint lediglich kapazitative Touchscreens, können dabei aber nur ganze Körperteile wie Ohren identifizieren.


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04