Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soundwave: Microsoft entwickelt…

Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: spambox 07.05.12 - 15:45

    ...aber hauptsache der PC weiß, wo die Birne grad ist. ;)

    Da finde ich passive Sensoren wesentlich besser.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: njaa 07.05.12 - 15:51

    Was hat das mit Strahlung zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: Bouncy 07.05.12 - 16:08

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber hauptsache der PC weiß, wo die Birne grad ist. ;)
    >
    > Da finde ich passive Sensoren wesentlich besser.
    >
    > #sb
    Ja die allseits bekannte und gefürchtete Schallstrahlung, die tief in das Gewebe eindringt und die Zellen durch den sogenannten Schallstrahlungsdruck regelrecht zum vibrieren bringt, hat schon so manchen unkontrolliert herumspringen lassen, ganz offensichtlich sehr schädlich...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: ggggggggggg 07.05.12 - 16:36

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spambox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...aber hauptsache der PC weiß, wo die Birne grad ist. ;)
    > >
    > > Da finde ich passive Sensoren wesentlich besser.
    > >
    > > #sb
    > Ja die allseits bekannte und gefürchtete Schallstrahlung, die tief in das
    > Gewebe eindringt und die Zellen durch den sogenannten Schallstrahlungsdruck
    > regelrecht zum vibrieren bringt, hat schon so manchen unkontrolliert
    > herumspringen lassen, ganz offensichtlich sehr schädlich...

    insbesondere da hier mit Ultraschall gearbeitet wird, was bekanntlich schwerwiegende Folgen auf Ungeborene haben kann

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: redbullface 07.05.12 - 16:36

    Unwissenheit ist ein Garant für neue gefährliche Theorien. Ich möchte jetzt nicht wie der Herr Bouncy darauf rum tanzen (echt sche..., jemanden so blöd anzumachen). Es ist halt so, das Technologien über die man nicht viel weiß und man gerade erst davon gehört hat, mulmiges Gefühl hat. Wenn sie dann noch (warum auch immer) an eine andere gefährliche Technologie erinnert, dann knüpft man diese zusammen. Das Gehirn des Menschen funktioniert halt so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: __destruct() 07.05.12 - 16:42

    Waaaahhh!!! *schreind im Kreis renn*

    Mein Gehirn funktioniert nicht darart bescheuert!!!111Einself *aufhör, im Kreis zu rennen und gradeaus an die Wand renn*


    Nein, wirklich: Das ist doch nur Panikmache. Wenn wir vor allem Angst hätten, wovon wir nicht wissen, dass es ungefährlich ist ... Es ist doch erst kürzlich bekannt geworden, dass wir dauernd von großen Mengen Neutrinos u.Ä. "durchschossen" werden. Der Mensch weiß so wenig über das Universum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: redbullface 07.05.12 - 16:46

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Gehirn funktioniert nicht darart bescheuert!!!

    Es gibt immer besonders Begabte, die anderes funktionieren. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: Bouncy 07.05.12 - 16:47

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist halt so, das Technologien über die man nicht viel weiß
    > und man gerade erst davon gehört hat, mulmiges Gefühl hat.
    Lol, ich hoffe _inständig_, dieser Beitrag war voller (sehr sehr gut versteckter) Ironie...
    > Das Gehirn des Menschen funktioniert halt so.
    Nein. Nein, wirklich nicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: __destruct() 07.05.12 - 16:52

    Man kann ja auch nach "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" leben. Weiter als in die Kirche wird man damit aber nicht kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: TW1920 08.05.12 - 00:10

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann ja auch nach "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" leben.
    > Weiter als in die Kirche wird man damit aber nicht kommen.


    sehe ich auch so!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: benji83 08.05.12 - 08:21

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist halt so, das Technologien über die man nicht viel weiß
    > und man gerade erst davon gehört hat, mulmiges Gefühl hat. Wenn sie dann
    > noch (warum auch immer) an eine andere gefährliche Technologie erinnert,
    > dann knüpft man diese zusammen. Das Gehirn des Menschen funktioniert halt
    > so.

    Grundsätzlich gibt es was das angeht 2 Gruppen.
    $a die "einfach mit den Umständen leben" und das zur Verfügung stehende nutzen um durch den Tag zu kommen.
    $b die immer neues basteln/[weiter]entwickeln/erfinden/ müssen.

    Ohne $b würden wir uns noch an unsere Frauen in den Höhlen kuscheln und unser Biofleisch selber Jagen (mit den Händen), hätten aber weder Feuer, Rad noch Videospiele.

    Ohne $a und deren nerviger Regeln hätten uns schon längst irgendwelche von KillerKIs gesteuerte Cyborgs ausgerottet (aber wir hätten schon Praxistaugliche KillerKIs und Cyborgs gebaut!!)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: spambox 08.05.12 - 08:27

    Du hast meine Kritik nicht verstanden.
    Es geht darum, dass wir uns permanent etlichen Strahlungsquellen aussetzen und nun noch eine dazukommt. Die eine ist egal...so wie die anderen auch. Die Summe machts.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: DASPRiD 08.05.12 - 10:24

    Schallwellen haben allerdings absolut nichts mit Strahlung zu tun…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: Bouncy 08.05.12 - 16:04

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast meine Kritik nicht verstanden.
    > Es geht darum, dass wir uns permanent etlichen Strahlungsquellen aussetzen
    > und nun noch eine dazukommt. Die eine ist egal...so wie die anderen auch.
    > Die Summe machts.
    Die Summe aus Strahlung und Schall? Ja, nun, ich wüßte gar nicht wo man anfangen sollte zu erklären warum diese Phänomene so wenig verwandt miteinander sind wie eine Pizza zu essen und sein Auto zu polieren... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: redbullface 08.05.12 - 16:21

    Was die meisten hier versuchen zu sagen ist, das Schall, welches man (der Mensch) nicht hören kann, ungefährlich ist. Deswegen brauchst du dir an dieser Stelle keine Sorgen machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Rund um die Uhr die Birne verstrahlen lassen...

    Autor: amp amp nico 22.12.12 - 09:36

    Auftragen - Polieren! Auftragen - Polieren!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  2. über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Karlsruhe
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)
  2. 69,95€
  3. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Android 7.0: Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
    Android 7.0
    Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar

    Für das beliebte Google-Smartphone Nexus 4 gibt es eine erste Portierung von Android 7.0 alias Nougat. Von Google selbst hatten Besitzer des Smartphones nicht einmal mehr Android 6.0 alias Marshmallow erhalten.

  2. Assistiertes Fahren: Tesla-Autopilot-Update soll Unfälle verhindern
    Assistiertes Fahren
    Tesla-Autopilot-Update soll Unfälle verhindern

    Der laxe Umgang mit den assistierten Fahrfunktionen der Tesla-Elektroautos hat zu einigen Unfällen geführt. Tesla will mit einem Softwareupdate seinem Autopiloten Sanktionen ermöglichen, wenn der Fahrer sich nicht an die Regeln hält.

  3. AR-Brille: Microsoft spricht über die Hardware der Hololens
    AR-Brille
    Microsoft spricht über die Hardware der Hololens

    Hot Chips 28 Vier wesentliche Komponenten der AR-Brille Hololens hat Microsoft selbst entwickelt: den Akku, das Display, die Tiefenkamera und die Holographic Processing Unit. Die Gründe sind einleuchtend.


  1. 08:49

  2. 07:52

  3. 07:26

  4. 13:49

  5. 12:46

  6. 11:34

  7. 15:59

  8. 15:18