1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soundwave: Microsoft entwickelt…

Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: motzerator 07.05.12 - 15:26

    Das System soll sogar in einem Cafe funktionieren? Und was ist, wenn das später mehrere dort paralell verwenden? Wenn sowas den Weg in handys findet, hat es doch bald jeder dabei... :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: teleborian 07.05.12 - 15:29

    Kann mir gut vorstellen, dass das signal noch leicht kodiert ist. Dürfte nicht schwer sein noch sowas ein zu bauen. ausserdem, müssten die Laptops ja relativ nahe beieinander stehen, um sich zu irritieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: Bouncy 07.05.12 - 16:14

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das System soll sogar in einem Cafe funktionieren? Und was ist, wenn das
    > später mehrere dort paralell verwenden? Wenn sowas den Weg in handys
    > findet, hat es doch bald jeder dabei... :)
    Dann werden es Mücken zunehmend schwer haben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: N900-Fanboy 07.05.12 - 19:38

    die Überlegung hatten wir auch schon mal bei zwei sich entgegen kommenden Autos mit automatischer Abstandsregulation....
    Normaler Weise besteht ein Sigbal aus einem Zeitstempel und dann ggf. einem Code. Kommt jetzt ein Zeitstempel mit falschem Code zurück, wird er einfach verworfen.

    Das müsste sich hier ja eigentlich auch so anwenden lassen...

    mfg

    N900-Fanboy

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: Bujin 07.05.12 - 23:23

    Luft ist ein eher schlechtes Medium für Schallwellen. Wenn man die Lautstärke des Tons gering hält kann sie schon nach kurzer Distanz verschwinden.

    Soll heißen: Wenn ich flüstere hört es mein Nachbar nicht. Wäre jetzt eine relativ simple Lösung :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: Hu5eL 09.05.12 - 12:23

    leichte unterschiede in der frequenz um sich von anderen nutzern abzugrenzen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wenn das mehrere gleichzeitig benutzen?

    Autor: amp amp nico 22.12.12 - 09:34

    Nicht nur die. Vermutlich keine Technik für Hunde- und Katzenbesitzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

OxygenOS von Oneplus: "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
OxygenOS von Oneplus
"Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
  1. Oneplus One-Smartphone bekommt Lollipop erst im März
  2. Alternatives ROM Paranoid Android schließt sich Oneplus an
  3. OxygenOS Oneplus greift auf Paranoid-Android-Entwickler zurück

Modulares Smartphone im Hands on: Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
Modulares Smartphone im Hands on
Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
  1. Project Ara Erster Hersteller hat rund 100 Smartphone-Module fertig
  2. Modulares Smartphone Googles neuer Project-Ara-Prototyp
  3. Project Ara Erstes modulares Smartphone vorerst nur für Puerto Rico

  1. Geheimdienstakten vorenthalten: BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen
    Geheimdienstakten vorenthalten
    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

    Nur per Zufall hat der NSA-Ausschuss erfahren, dass ihm Akten des Bundesnachrichtendienstes vorenthalten worden sind. Nun sollen alle Unterlagen erneut geprüft werden: Ein "äußerst gravierender Vorfall", heißt es.

  2. Bundesnetzagentur: Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen
    Bundesnetzagentur
    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen

    Die nächste Frequenzauktion der Bundesnetzagentur schließt Neueinsteiger im Mobilfunkmarkt aus und ist nach Ansicht von Liquid Broadband klar rechtswidrig. Damit würde die Vorherrschaft von Telekom, Vodafone und Telefónica zum Schaden der Nutzer abgesichert, erklärt das Unternehmen.

  3. UEFI: Firmware-Updates unter Linux werden einfacher
    UEFI
    Firmware-Updates unter Linux werden einfacher

    Eine neue Version der UEFI-Spezifikation soll Firmware-Updates deutlich vereinfachen, auch unter Linux. Red Hat und Gnome arbeiten bereits an einer Umsetzung und stellen detaillierte Pläne vor.


  1. 15:31

  2. 14:49

  3. 14:43

  4. 13:51

  5. 13:14

  6. 13:08

  7. 12:57

  8. 12:21