1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachverarbeitung: Ray Kurzweil…

Neues Google Maskottchen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Google Maskottchen?

    Autor: Gamma Ray Burst 16.12.12 - 08:07

    Ray Kurzweil ist in meiner Wahrnehmung irgendwo zwischen Genie und Scharlatan angesiedelt (zum Wahnsinn hat es nicht gereicht, nur zu proto schizophrenen Erscheinungen).

    Mir ist er nicht nüchtern und strukturiert genug, schon gar nicht als Manager in einem Laden wie google.

    Ist wohl eher ein Maskottchen.

    Ich glaub der bleibt da nicht lange.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Neues Google Maskottchen?

    Autor: developer 16.12.12 - 13:59

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ray Kurzweil ist in meiner Wahrnehmung irgendwo zwischen Genie und
    > Scharlatan angesiedelt (zum Wahnsinn hat es nicht gereicht, nur zu proto
    > schizophrenen Erscheinungen).

    Na ja, er denkt halt weiter als die meisten. Er hat hat zwar auch öfters daneben gelegen aber das passiert eben wenn man sich auf komplett neues Terrain vorwagt.

    Viele der Gedankenspiele die er von sich gegeben hat hätte er vielleicht lieber unausgesprochen gelassen. Allerdings eher weil Menschen die sich mit der Materie nicht beschäftigen seine Aussagen nicht ansatzweise einordnen können.

    Was genau befähigt dich denn ihn als Scharlatan zu bezeichnen?

    >
    > Mir ist er nicht nüchtern und strukturiert genug, schon gar nicht als
    > Manager in einem Laden wie google.

    Besonders auf dem Gebiet auf dem er arbeitet ist nüchtern und strukturiert eher kontraproduktiv.
    Sehr viele relevanten Erfindungen und Entdeckungen waren eher Nebenprodukte oder sind entstanden weil jemand etwas gemacht hat für das ihn andere erst mal als verrück abgestempelt haben.

    >
    > Ist wohl eher ein Maskottchen.

    Als ob Google das nötig hätte.

    >
    > Ich glaub der bleibt da nicht lange.

    Ja so ist das mit dem glauben, wer nichts weiß der muss glauben.

    Er geht halt andere Wege, manchmal führt das zum Erfolg oft verläuft er sich.
    Der Rest ist eines Tages Geschichte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Neues Google Maskottchen?

    Autor: Gamma Ray Burst 16.12.12 - 18:38

    Er ist ein Scharlatan da er sich beliebige Technologien ausdenkt bzw. Technologische Durchbrüche unterstellt nur um seine Visionen plausibel erscheinen zu lassen.

    Ich habe eines seiner Bücher angefangen zu lesen und irgendwann aufgehört damit, weil er zwanghaft versucht hat seine Vision des ewigen Lebens plausibel zu machen. Ohne irgendeinen plausiblen Zusammenhang aufweisen zu können.

    Er nimmt regelmaessig lineare Projektionen vor, da wo es ihm passt gibt es Durchbrüche.

    Weiterhin ignoriert er existierende Trends welche wahrscheinlich sind und ziemlich sicher Auswirkungen haben werden wie Quantenrechner, kuenstliches Fleisch, Ionen Beschleuniger, verbesserte Batterien, Ultrakapazitoren und ähnliches, oder Metamaterialien, oder so etwas Triviales wie 3 d Drucker.

    Vielleicht beschreibt er ja mit seinen Visionen das 22 Jahrhundert dumm nur das er immer im Bereich 2030 +/- 10 unterwegs ist.

    Anders gesagt er ist ein Schaumschlaeger und Scharlatan in meinen Augen, kein echter Visionär. Ein echter Visionär ist einer der es beherrscht den Spannungsbogen zwischen gerade machbar und absolut tollkühn glaubhaft und nachvollziehbar aufzurichten.

    Ich fand ihn faszinierend bis zum Augenblick als ich eins seiner Bücher las

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Neues Google Maskottchen?

    Autor: irata 16.12.12 - 19:17

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein echter Visionär ist einer der es beherrscht den Spannungsbogen zwischen gerade machbar und absolut tollkühn glaubhaft und nachvollziehbar aufzurichten.

    Du meinst einen Geschichtenerzähler?
    Ist natürlich umso besser, wenn ein Visionär das auch kann.
    Sind aber trotzdem unterschiedliche Dinge.

    Mich stört vielmehr, wenn ein Visionär mit Dingen daherkommt, die andere schon lange davor formuliert haben (soll jetzt keine Anspielung sein).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Neues Google Maskottchen?

    Autor: Gamma Ray Burst 16.12.12 - 19:33

    Geschichtenerzähler passt auch, sich krampfhaft was "neues" ausdenken ist mit Sicherheit der falsche Weg.

    Abgesehen davon das innovationen ermergent und spontan sind, und grundsätzlich alles was man sich ausdenkt an Ideen schnell ueber Haufen geschmissen wird.

    Außer man ahnt wohin die Welle geht und positioniert sich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Neues Google Maskottchen?

    Autor: Casandro 17.12.12 - 07:01

    Naja, der Punkt ist, früher haben Firmen einfach mal geschaut was möglich ist und was "geil" wäre. Der Chef von Sony hat beispielsweise sich überlegt, das ein tragbares Reporterkassettengerät doch toll wäre, wenn es Stereo wäre und dafür nicht unbedingt aufzeichnen könnte. So wurde der "Walkman" geboren.
    Heute gilt es schon als Revolution ein Mobiltelefon mit Stift heraus zu bringen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Neues Google Maskottchen?

    Autor: Gamma Ray Burst 17.12.12 - 08:55

    Ja Sony war damals noch innovationsfreudig

    Ich will nicht behaupten Innovationsexperte zu sein, aber einfache Ideen die erstmal belanglos erscheinen sind oft viel wirkungsvoller als komplizierte und gigantische Ideen.

    So eine Art wahrnehmungsverzerrung, außerdem ist die Entstehung einer Idee wichtig Kopfgeburten sind meistens quatsch und nebenlaeufiges was einem vor die Fuesse fällt, teilweise richtig gut.

    Eine gute Idee basiert meistens auch auf der Kombination bestehender Ideen und Verfahren und faellt nicht vom Himmel.

    und manchmal muss Umwege gehen, zB um Basis Know How aufzubauen um eine Idee ueberhaupt bewerten zu koennen.

    Ich bin nicht gegen große Visionen oder Ideen, ich mag es aber nicht wenn man Fiktion als Wissenschaft hinstellt und das Phantastische als Realitaet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

  1. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  2. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  3. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.


  1. 01:52

  2. 17:43

  3. 17:36

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 15:56

  7. 15:39

  8. 15:12