1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stuttgart: Elektroautos für 29…

"deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: HerrMannelig 02.12.12 - 11:57

    aha und wie wird sichergestellt, dass dort rein kein Strom fließt, der aus Kernenergie stammt? So ein Nonsens, da fließt doch der gleiche Strom rein, wie sonst überall auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: Wary 02.12.12 - 13:43

    Hauptsache auch mal was gesagt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: urlauber 02.12.12 - 19:53

    Da ist natürlich ein Atomstromfilter der neuesten Generation installiert!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: flow77 02.12.12 - 20:09

    Es geht nicht darum welcher Strom rein fließt, sondern welcher Betreiber das Geld für den Strom bekommt.
    Das ist der Sinn von der ganzen Sache mit den verschiedenen Stromanbietern. Oder meinst du dass du zu Hause direkt am Stromanbieter hängst?

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha und wie wird sichergestellt, dass dort rein kein Strom fließt, der aus
    > Kernenergie stammt? So ein Nonsens, da fließt doch der gleiche Strom rein,
    > wie sonst überall auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 03.12.12 - 15:14

    Ist eigentlich mal jemand auf die Idee gekommen, Autodächer aus Solarzellen zu bauen? Allein damit lässt sich ein Auto vermutlich eh nicht betreiben, aber ein netter Energiezuschuss wäre es doch sicherlich und wenn das Dach sowieso drauf ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: southy 03.12.12 - 16:49

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eigentlich mal jemand auf die Idee gekommen, Autodächer aus Solarzellen
    > zu bauen? Allein damit lässt sich ein Auto vermutlich eh nicht betreiben,
    > aber ein netter Energiezuschuss wäre es doch sicherlich und wenn das Dach
    > sowieso drauf ist...


    Ist.
    Die erste Welle der car2go in Hamburg (300 Autos) haben alle das komplette Dach als Solarpanel.
    Ich meine mich zu erinnern daß da mal die Aussage von car2go war, daß der Strom für Klima genutzt werden sollte, während das Auto steht. Das kann so aber nicht stimmen, weil man die Klima manuell einschalten muss. Ich vermute der Strom fliest einfach in den allgemeinen Energiehaushalt.

    Klar ist natürlich auch daß so ein Solardach von der Größenordnung her für den Antrieb nie im Leben ausreichen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "deren Strom aus alternativen Energiequellen stammt"

    Autor: pur3 03.12.12 - 18:07

    in deutschland machen stromautos ökologisch gesehen keinen sinn. da kommt der grösste teil aus kohle/kernenergie. da ist es sinnvoller die kohlenstoff verbindung direkt in den tank zu füllen anstatt vorher wirkungsgrad verluste im kraftwerk und in der leitung abzuschreiben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. Nuclide Facebook stellt quelloffene IDE vor
  2. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  3. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

  1. Phase One iXU 180: 80 Megapixel für die Drohnenfotografie
    Phase One iXU 180
    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

    Phase One Industrial hat mit der iXU 180 eine vergleichsweise kleine Kamera für Drohnen vorgestellt, die mit einem Mittelformat-Sensor ausgerüstet ist und Fotos mit 80 Megapixeln aufnehmen kann. Mit kleinen Hobbydrohnen wird sie - einmal abgesehen vom Preis - allerdings nicht abheben.

  2. Metashop: Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern
    Metashop
    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

    Zalando will eine Art Metashop werden, der auch Kleidung aus anderen Läden beschafft und innerhalb von 30 Minuten liefert. Zalando-Vorstand Robert Gentz erklärt, wie das einmal funktionieren könnte.

  3. Mathias Döpfner: Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat
    Mathias Döpfner
    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

    Vodafone holt den Chef des Axel-Springer-Konzerns in seinen Aufsichtsrat und lobt Döpfner als einen der "führenden Visionäre der globalen Medienindustrie". Die beiden Konzerne arbeiten bereits zusammen.


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48