Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stuttgart: Elektroautos für 29…

Mal durchgerechnet

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal durchgerechnet

    Autor: Epaminaidos 30.11.12 - 19:30

    Wir haben das vor der letzten Autoanschaffung mal durchgerechnet:
    Wir fahren eigentlich sehr wenig pro Jahr (<5000km in Berlin) und sollten damit ziemlich genau der Zielgruppe entsprechen.
    Dafür ist das Auto wunderbar.
    Allerdings zerstören unsere Urlaube die Rechnung: Jedes Jahr einige Wochen mit ca. 5000-6000km Fahrstrecke.
    Das Problem sind inzwischen nicht mehr die Touren in der Stadt, sondern die Fahrten in den Urlaub. Sobald es dafür eine anständige und bezahlbare Lösung gibt, können wir unser Auto eigentlich verkaufen.
    Die Lösung ist aber nicht in Sicht:
    Mietwagen: Zu teuer.
    Fliegen: Mit Kindern und entsprechend viel Gepäck auch zu teuer.
    Bahn: Viel zu langsam.

    Sehr schade. Würde gerne mein Autobudget wesentlich kürzen.

  2. Re: Mal durchgerechnet

    Autor: Leprechaum 30.11.12 - 23:29

    Epaminaidos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben das vor der letzten Autoanschaffung mal durchgerechnet:
    > Wir fahren eigentlich sehr wenig pro Jahr (<5000km in Berlin) und sollten
    > damit ziemlich genau der Zielgruppe entsprechen.
    > Dafür ist das Auto wunderbar.
    > Allerdings zerstören unsere Urlaube die Rechnung: Jedes Jahr einige Wochen
    > mit ca. 5000-6000km Fahrstrecke.

    okay - verstehe ich. Habe ich mal so ähnlich gesehen. Mittlerweile mit Bahn, Kind und Kegel und vor Ort direkt ab Bahnhof nen Mietwagen. Klappt eigentlich super in Europa.

  3. Re: Mal durchgerechnet

    Autor: mimimi 03.12.12 - 09:36

    Insgesamt sind es ja doch über 10000km/Jahr. Wenn ein Großteil davon an einem Stück (Urlaub etc.) gefahren wird, lohnt ein Mietwagen noch eher. Da gibt es schöne Wochenangebote an großen neuen Autos für ein paar hundert Euro. Hält man so ein großes Auto bei 10000km/Jahr selber, spielt der Wertverlust die entscheidende Rolle und ist entscheidend höher als der Mietpreis. Für den Rest der Fahrten kommt es drauf an, wo man wohnt. Ich glaube aber nicht, dass man bei so einer Laufleistung mit einem eigenen Auto günstiger kommt - es ist nur sehr viel bequemer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. T-Systems on site services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Erotik-Abo-Falle: Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?
    Erotik-Abo-Falle
    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

    Netzbetreiber und Provider sollen den Betrug mit WAP-Billing vielleicht billigend in Kauf nehmen, sagt ein Staatssekretär des Bundesjustizministeriums. Ein Grund: Weil sie daran mitverdienten.

  2. Final Fantasy 15: Square Enix will die Story patchen
    Final Fantasy 15
    Square Enix will die Story patchen

    Mit neuen Szenen soll die Handlung von Final Fantasy 15 verständlicher werden. Neben diesen Änderungen soll es kostenlose Updates für Kapitel 13 und weitere Bosskämpfe geben.

  3. TU Dresden: 5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein
    TU Dresden
    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

    5G kommt erst 2020 und interessiert deshalb momentan wenige Nutzer. Aber die Telekom nutzt die Forschungsergebnisse bereits für mehrere aktuelle Produkte.


  1. 18:47

  2. 17:47

  3. 17:34

  4. 17:04

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 15:50