1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Tablet: Hintergrundbeleuchtung…

wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor Seasdfgas 12.11.12 - 20:09

    das muss die forscher ja echt überrascht haben.

    nunja. stellt sich jetzt die frage, ob sich dieser starke kontrast mit dem beleuteten bildschirm auf dauer nicht wieder schädigend auswirkt. so wie bei leuten mit hörschwäche, die bei lautem fernseher mehr hören, damit aber ihr gehör durch gewöhnung an diese lautstärke nur noch mehr gegenüber leisen tönen desensibilisieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor koflor 12.11.12 - 20:48

    Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor fluppsi 12.11.12 - 23:26

    Passt den Apple-Hatern mal wieder nicht. Und der Vergleich mit Hörgeschädigten ist einfach nur dumm. Hoher Kontrast entlastet das Auge, hohe Lautstärke aber belastet das Ohr. Genausogut könnte man behaupten, dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden. Aber Hauptsache man hat wieder mal was geschrieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor DaveRockZ 12.11.12 - 23:44

    +1

    Das Leute mit Sehschwächen bei mehr Kontrast besser lesen können ist ja wohl klar. Aber ich glaube der Artikel will eher damit sagen, das wohl für die Zielgruppe ein sehr gutes Gerät ist um besser mit den Problem klar zu kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor zilti 13.11.12 - 00:08

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genausogut könnte man behaupten,
    > dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden.
    Das stimmt aber leider tatsächlich...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor Seasdfgas 13.11.12 - 00:49

    mir ist doch apple wurscht, aber es ist nun mal wirklich so das vieles was der körper so an (alters-)schwächen entwickelt, oft durch mehr, lauter, größer, heller ausgeglichen wird. so vom normalmensch. was dann wieder dazu führt, das der körper sich daran anpasst und mit weniger, leiser, kleiner und dunkler noch schwerer zurecht kommt.
    ähnliches gilt auch für brillen, meine ich, das ist doch mit einer der gründe weshalb die dinger alle paar jahre angepasst werden müssen, oder?

    meine frage ist schlicht, ist sowas nur auf kurze sicht also ein gewinn, aber auf lange sicht ein verlust?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor Trollfeeder 13.11.12 - 07:54

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt den Apple-Hatern mal wieder nicht.

    Ohja wir sind nun tierisch neidisch auf Apple weil die so eine tolle Studie gemacht haben, die die Welt weiterbringt. *rolleyes* Viel vertrauenswürdiger wäre es gewesen wenn sie das ohne Markennname veröffentlicht hätten. So wirkt es doch wie Werbung. Oder?

    > Und der Vergleich mit
    > Hörgeschädigten ist einfach nur dumm. Hoher Kontrast entlastet das Auge,
    > hohe Lautstärke aber belastet das Ohr.

    Mag in deinen Ohren dumm klingen ist aber so. Ein Brillenträger schadet sich mit dem tragen der Brille auch selbst. Allerdings ist es ziemlich alternativlos, da die Nachteile des nichtbrillentragens eindeutig überwiegen.

    > Genausogut könnte man behaupten,
    > dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden. Aber Hauptsache man
    > hat wieder mal was geschrieben.

    Hab ich oben gerade getan.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor Guardian 13.11.12 - 08:13

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.


    Glaub ich nicht, ich glaube eher, dass gewisse iPads verteilt wurden, um diese News so zu schreiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor AndyMt 13.11.12 - 08:18

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fluppsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Passt den Apple-Hatern mal wieder nicht.
    >
    > Ohja wir sind nun tierisch neidisch auf Apple weil die so eine tolle Studie
    > gemacht haben, die die Welt weiterbringt. *rolleyes* Viel
    > vertrauenswürdiger wäre es gewesen wenn sie das ohne Markennname
    > veröffentlicht hätten. So wirkt es doch wie Werbung. Oder?
    >
    > > Und der Vergleich mit
    > > Hörgeschädigten ist einfach nur dumm. Hoher Kontrast entlastet das Auge,
    > > hohe Lautstärke aber belastet das Ohr.
    >
    > Mag in deinen Ohren dumm klingen ist aber so. Ein Brillenträger schadet
    > sich mit dem tragen der Brille auch selbst. Allerdings ist es ziemlich
    > alternativlos, da die Nachteile des nichtbrillentragens eindeutig
    > überwiegen.
    Das liegt aber daran, dass die Brillengläser eben nicht direkt auf der Augenlinse aufliegen und es so immer ein Kompromiss für das Auge ist, ob nah oder fern.
    Nimmt man Kontaktlinsen oder lässt die Augen lasern, dann tritt dieser Effekt nicht ein. Ich hab einige Jahre Kontaktlinsen getragen, bevor ich die Augen lasern liess. In beiden Fällen haben sich die Augen nicht mehr verändert, ganz im Gegensatz zur Brille.
    > > Genausogut könnte man behaupten,
    > > dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden. Aber Hauptsache man
    > > hat wieder mal was geschrieben.
    >
    > Hab ich oben gerade getan.^^
    Jetzt kommts halt drauf an, ob die Hintergrundbeleuchtung einen ähnlichen Effekt hat wie im Fall der Brille, oder ob das eine Korrektur wie z.B. die Kontaktlinsen ist, also nicht schädigend. Ich weiss es nicht...
    Für mich persönlich jedenfalls ist ein E-Ink Display deutlich angenehmer zu lesen als eines mit Hintergrundbeleuchtung - egal ob Retina oder nicht... Mit Hintergrundbeleuchtung strengt es mich an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor rush23 13.11.12 - 10:14

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.
    >
    > Glaub ich nicht, ich glaube eher, dass gewisse iPads verteilt wurden, um
    > diese News so zu schreiben.

    Also ich glaube, dass die Wissenschaftler, welche die Tests durchgeführt haben, einfach mal keine Ahnung von Tablets haben und deren Vorgesetzte noch viel weniger. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass das iPad das einzige ist, welches die beim Namen nennen können.
    Die werden sich gedacht haben: "Sau geil! Projekt genehmigt, Budget ist da, iPads rann!"
    Warum um alles in der Welt sollten die sich irgendwelche Billiggeräte zulegen?? Hätte ich genau so gemacht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor Trollfeeder 13.11.12 - 12:58

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt aber daran, dass die Brillengläser eben nicht direkt auf der
    > Augenlinse aufliegen und es so immer ein Kompromiss für das Auge ist, ob
    > nah oder fern.
    > Nimmt man Kontaktlinsen oder lässt die Augen lasern, dann tritt dieser
    > Effekt nicht ein. Ich hab einige Jahre Kontaktlinsen getragen, bevor ich
    > die Augen lasern liess. In beiden Fällen haben sich die Augen nicht mehr
    > verändert, ganz im Gegensatz zur Brille.

    Stimmt! Ich bin ja auch am überlegen.^^

    > Jetzt kommts halt drauf an, ob die Hintergrundbeleuchtung einen ähnlichen
    > Effekt hat wie im Fall der Brille, oder ob das eine Korrektur wie z.B. die
    > Kontaktlinsen ist, also nicht schädigend. Ich weiss es nicht...
    > Für mich persönlich jedenfalls ist ein E-Ink Display deutlich angenehmer zu
    > lesen als eines mit Hintergrundbeleuchtung - egal ob Retina oder nicht...
    > Mit Hintergrundbeleuchtung strengt es mich an.

    Mich interessiert das Kindle Paperlight, ich bin gespannt wie es sich damit liest. Sollte ja angenehmer sein als Backlight.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor Trollfeeder 13.11.12 - 13:00

    rush23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guardian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > koflor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.
    > >
    > > Glaub ich nicht, ich glaube eher, dass gewisse iPads verteilt wurden, um
    > > diese News so zu schreiben.
    >
    > Also ich glaube, dass die Wissenschaftler, welche die Tests durchgeführt
    > haben, einfach mal keine Ahnung von Tablets haben und deren Vorgesetzte
    > noch viel weniger. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass das iPad das
    > einzige ist, welches die beim Namen nennen können.
    > Die werden sich gedacht haben: "Sau geil! Projekt genehmigt, Budget ist da,
    > iPads rann!"
    > Warum um alles in der Welt sollten die sich irgendwelche Billiggeräte
    > zulegen?? Hätte ich genau so gemacht...

    Stimmt! Das dürfte die wahrscheinlichste Variante sein.^^ Es ist nur enttäuschend das für solche Cpt Obvious Studien noch Geld ausgegeben wird.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor rush23 13.11.12 - 13:33

    Trollfeeder schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt! Das dürfte die wahrscheinlichste Variante sein.^^ Es ist nur
    > enttäuschend das für solche Cpt Obvious Studien noch Geld ausgegeben wird.

    Es kann aber unter Umständen gerade für die Betroffenen hilfreich sein, wenn die dadurch vielleicht eher mit Unterstützung fürn Tablet rechnen können.
    Ich mein, immerhin können die jetzt sagen: "Studien haben belegt, ...." ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22