Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: "Nur mit Vectoring 100…

Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: jude 19.12.12 - 21:41

    ... Ich glaube mich vage zu erinnern das der damalige Informatikdozent etwas von 19000 Baud fabuliert hat.

    "Kurzdistanzmodem" nannte er die passende Technologie.

    Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin wohl der einzige Tattergreis hier.

  2. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: buckyball 19.12.12 - 23:44

    >
    > Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin wohl der
    > einzige Tattergreis hier.
    >

    Au contraire, mon amie. Manchmal frage ich mich ob wir auch vor einem "zukünftigen" TV sitzen und unsere Kinder anrufen wenn die Senderliste sich mal wieder geändert hat.

  3. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: Ovaron 19.12.12 - 23:46

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ich glaube mich vage zu erinnern das der damalige Informatikdozent
    > etwas von 19000 Baud fabuliert hat.

    Bit pro Sekunde bitte, nicht Baud.

    > "Kurzdistanzmodem" nannte er die passende Technologie.
    > Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin
    > wohl der einzige Tattergreis hier.

    Mach zwei draus. Ich erinnere mich noch an die Erläuterung des Skin-Effektes der dafür sorgt das oberhalb von ein paar Dutzend Kiloherz quasi kein Signal mehr durchkommen kann. Zum Glück hat niemand das Universum von dieser unumstößlichen Tatsache informiert.
    PS: Kollege Jungspund hat neulich Bauklötze gestaunt als ich mit CTRL-s kurzerhand die Ausgabe der Putty Session gestoppt habe :-)

  4. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: spaceMonster 19.12.12 - 23:56

    Ich hoffe das die Lichtmauer (analog Schallmauer) irgendwann gebrochen wird, und die Menschheit endlich auf die Zaiet zurück blicken kann in der sie noch auf diesem viel zu kleinen Planet eingesperrt war.

  5. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: Pflechtfild 20.12.12 - 10:36

    spaceMonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das die Lichtmauer (analog Schallmauer) irgendwann gebrochen
    > wird, und die Menschheit endlich auf die Zaiet zurück blicken kann in der
    > sie noch auf diesem viel zu kleinen Planet eingesperrt war.

    Du hoffst, das sich Politiker, Heuschrecken und Alleinerziehende noch mehr ausbreiten in diesem Universum?

  6. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: Endwickler 20.12.12 - 10:54

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ich glaube mich vage zu erinnern das der damalige Informatikdozent
    > etwas von 19000 Baud fabuliert hat.
    >
    > "Kurzdistanzmodem" nannte er die passende Technologie.
    >
    > Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin wohl der
    > einzige Tattergreis hier.

    Zu meiner Zeit gab es noch kein Kupfer. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau oder Weil am Rhein
  2. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)
  3. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Handmade: Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda
    Handmade
    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

    Amazon ist mit seiner Handmade-Rubrik auch in Deutschland an den Start gegangen. Dort finden Kunden ausschließlich handgefertigte Produkte. Kunsthandwerker erhalten eine neue Plattform für den Vertrieb. Im Vergleich zu Dawanda und Co. ist der Vertrieb über Amazon aber deutlich teurer.

  2. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  3. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.


  1. 06:36

  2. 20:57

  3. 18:35

  4. 18:03

  5. 17:50

  6. 17:41

  7. 15:51

  8. 15:35