Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: "Nur mit Vectoring 100…

Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: jude 19.12.12 - 21:41

    ... Ich glaube mich vage zu erinnern das der damalige Informatikdozent etwas von 19000 Baud fabuliert hat.

    "Kurzdistanzmodem" nannte er die passende Technologie.

    Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin wohl der einzige Tattergreis hier.

  2. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: buckyball 19.12.12 - 23:44

    >
    > Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin wohl der
    > einzige Tattergreis hier.
    >

    Au contraire, mon amie. Manchmal frage ich mich ob wir auch vor einem "zukünftigen" TV sitzen und unsere Kinder anrufen wenn die Senderliste sich mal wieder geändert hat.

  3. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: Ovaron 19.12.12 - 23:46

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ich glaube mich vage zu erinnern das der damalige Informatikdozent
    > etwas von 19000 Baud fabuliert hat.

    Bit pro Sekunde bitte, nicht Baud.

    > "Kurzdistanzmodem" nannte er die passende Technologie.
    > Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin
    > wohl der einzige Tattergreis hier.

    Mach zwei draus. Ich erinnere mich noch an die Erläuterung des Skin-Effektes der dafür sorgt das oberhalb von ein paar Dutzend Kiloherz quasi kein Signal mehr durchkommen kann. Zum Glück hat niemand das Universum von dieser unumstößlichen Tatsache informiert.
    PS: Kollege Jungspund hat neulich Bauklötze gestaunt als ich mit CTRL-s kurzerhand die Ausgabe der Putty Session gestoppt habe :-)

  4. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: spaceMonster 19.12.12 - 23:56

    Ich hoffe das die Lichtmauer (analog Schallmauer) irgendwann gebrochen wird, und die Menschheit endlich auf die Zaiet zurück blicken kann in der sie noch auf diesem viel zu kleinen Planet eingesperrt war.

  5. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: Pflechtfild 20.12.12 - 10:36

    spaceMonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das die Lichtmauer (analog Schallmauer) irgendwann gebrochen
    > wird, und die Menschheit endlich auf die Zaiet zurück blicken kann in der
    > sie noch auf diesem viel zu kleinen Planet eingesperrt war.

    Du hoffst, das sich Politiker, Heuschrecken und Alleinerziehende noch mehr ausbreiten in diesem Universum?

  6. Re: Was so durch ein verdrilltes Kupferkabel durchkommt ...

    Autor: Endwickler 20.12.12 - 10:54

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ich glaube mich vage zu erinnern das der damalige Informatikdozent
    > etwas von 19000 Baud fabuliert hat.
    >
    > "Kurzdistanzmodem" nannte er die passende Technologie.
    >
    > Aber das war die Zeit der 300 Baud Akkustikkoppler und ich bin wohl der
    > einzige Tattergreis hier.

    Zu meiner Zeit gab es noch kein Kupfer. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  2. Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach
  3. Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Europäische Union: Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein
    Europäische Union
    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

    Das könnte teuer werden für Apple: Die EU-Kommission hält die Vereinbarungen über Steuererleichterungen in Irland für unzulässig. Im schlimmsten Fall muss das Unternehmen mehrere Milliarden US-Dollar nachzahlen.

  2. Linux-Paketmanager: RPM-Entwicklung verläuft chaotisch
    Linux-Paketmanager
    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

    Unser Autor hat versucht, potenzielle Sicherheitslücken im Paketmanager RPM zu melden, der von Red Hat, Suse und weiteren Linux-Distributionen genutzt wird. Doch das war gar nicht so einfach. Für einen Stack-Buffer-Overflow steht nach wie vor kein Fix bereit.

  3. Neuseeland: Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz
    Neuseeland
    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

    Das Auslieferungsverfahren über Kim Dotcom darf fast live im Internet gezeigt werden - das hat ein Gericht in Neuseeland entschieden. Dotcom selbst spricht von einem "Meilenstein".


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16