1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Tesla Model S: Elektroauto wird…

Vorschlag:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag:

    Autor derNichtGlaubt 15.11.12 - 13:04

    Wie wärs mit einem Minivan (Voyager-Klasse) auf dieser Antriebsbasis?
    Die tiefliegenden Batterien müssten die Fahreigenschaften verbessern (geringeres Wanken in Kurven) und das möglicherweise zusätzliche Gewicht spielt in dieser Fahrzeugklasse vermutlich weniger Rolle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vorschlag:

    Autor .02 Cents 15.11.12 - 13:09

    Minivan als typische Fahrzeugklasse für Jungfamilien ist vermutlich extrem ungeeignet, da die Zielgruppe vermutlich nicht bereit oder in der Lage sein würde, für einen fahrbaren Untersatz mit einem etwas ökologischeren Image den 2-3 fachen Preis eines vergleichbaren konverntionellen Fahrzeugs zu bezahlen ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vorschlag:

    Autor derNichtGlaubt 15.11.12 - 13:17

    Verstehe ich nicht: ein z.B. Grand Voyager Diesel kostet auch 45000-50000¤, und findet, gar nicht wo wenige, Käufer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vorschlag:

    Autor .02 Cents 15.11.12 - 13:26

    Gerade mal bei Autoscout24.ch geschaut:
    Opel Ampera neu ab ca 50-55 kCHF
    Ähnlich motorisierter Astra (140PS Benzin / 130 PS Diesel): ab ca 22 k CHF

    Ein Vollelektro spart den Verbrennungsmotor - dafür müssen mehr Akkus an Bord. Ich vermute, das die Akkus ein ganz wesentlicher Preistreiber sind. Ich sehe zumindest keinen Grund, warum ein grösseres und schwereres Fahrzeug proportional weniger Batterien bräuchte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vorschlag:

    Autor Jossele 15.11.12 - 14:30

    ein VW CC automatik dürfte mit dem Tesla S vergleichbar sein.

    Der Tesla S is den den USA um 50k$ Basispreis zu haben. Ich glaub das ist der Nettopreis. Umgerechnet in ¤ und noch die österreichische USt dazu sind das 47k¤. wenn man dann nochmals 30% für Fracht, Zoll und sonstiges rein rechnet kostet das Teil bei uns 61k¤

    Die Beschleunigungswerte vom Tesla ist im VW nur mit dem 300PS Modell zu schaffen... :-/ Das Modell mit der zweitgrößten Pferdeherde unter der Motorhaub ist der Sky mit 210PS. ist von 0 auf 100 2 sekunden langsamer aber für otto normalverbraucher sollte das reichen: 45,7k¤

    Also 2-3 x teurer ist das E-Auto in dem Beispiel nimmer. In den kleineren Autoklassen sieht das Verhältnis aber wieder schlechter für die Stromer aus - die Batteriekosten sind einfach noch seeeehr hoch.
    Eine günstige Familienkutsche kannst mit Batterien derzeit nicht bauen - da bleibt nur die Hoffnung auf drastische Preisrückgänge bei der Stromspeichertechnik (Batterie, H2, permanente Ladung durch Magnetinduktionsleitung in der Strasse, Schwarzschildgenerator, Warpantrieb oder was auch immer...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Vorschlag:

    Autor bernd71 15.11.12 - 15:38

    derNichtGlaubt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wärs mit einem Minivan (Voyager-Klasse) auf dieser Antriebsbasis?

    Nur Geduld:
    http://www.teslamotors.com/modelx

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Vorschlag:

    Autor hiasB 16.11.12 - 13:23

    Jossele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Tesla S is den den USA um 50k$ Basispreis zu haben.
    Kostet also in etwa so viel wie ein besser motorisierter 5er BMW in den USA ... in Deutschland wird der Tesla damit vermutlich gegen 100.000 gehen.

    Nur mal ein Vergleich: Dodge RAM - in den USA unter 40.000 Dollar, bei den deutschen Importeuren > 60.000 Euro.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Vorschlag:

    Autor ChMu 16.11.12 - 15:09

    hiasB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jossele schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Tesla S is den den USA um 50k$ Basispreis zu haben.
    > Kostet also in etwa so viel wie ein besser motorisierter 5er BMW in den USA
    > ... in Deutschland wird der Tesla damit vermutlich gegen 100.000 gehen.
    >
    > Nur mal ein Vergleich: Dodge RAM - in den USA unter 40.000 Dollar, bei den
    > deutschen Importeuren > 60.000 Euro.
    Und? Beim deutschen Preis die Steuer abgezogen? Der US Preis ist Netto.
    Der Tesla Roadster kostete in den USA anfangs 99000, spaeter 109000 Dollar, in Deutschland konnte man ihn fuer 79000 Euro kaufen. Und nun?

    Ein "besser" motorisierter 5er? Wen interessiert denn die Leistung in den USA? Die grossen Motoren haben doch nur den Sinn, niedrigtourig und damit konfortabel laufen zu koennen. Faellt beim e-Antrieb weg.
    Also bei gleichem Preis des ModelS gegenueber einem 5er duerfte BMW die Produktion einstellen, wer wuerde denn das noch kaufen? 20min in einem electrischen Wagen Probefahrt genuegen idR um Benzinern (diesel sowiso) auf Nimmerwiedersehen zu sagen.
    BMW entwickelt doch seine e-Modelle nicht aus Spass an der Freude? Die wissen was auf sie zukommt, wenn der erste ausbricht und 20000-30000 Einheiten verkauft. Tesla ist auf dem Weg dahin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.

  2. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  3. Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

    In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.


  1. 16:31

  2. 12:00

  3. 09:20

  4. 16:32

  5. 14:00

  6. 12:02

  7. 11:47

  8. 20:20