1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » "Total falsch": Steve Wozniak…

Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor kman 26.01.13 - 16:02

    Ashton Kutcher als Steve Jobs halte ich für eine Fehlbesetzung. Ich assoziiere ihn mittlerweile viel zu stark mit "2 and a half men" und sein "Model"-Äußeres passt auch nicht zu Jobs. Ein weniger bekanntes Gesicht hätte dem Film sicher gut getan. Aber lassen wir uns überraschen...

    http://www.gorkiewicz.de/smiley.gif LOL » tinynotice.com/h/bG9s/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor tomek 26.01.13 - 16:14


    (Quelle)

    Naja...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor Gruselgurke 26.01.13 - 17:29

    Der Schauspieler muss in erster Linie den Charakter spielen können. Das aussehen und die Statur muss nur in etwas stimmen, auch bei Kutcher wurde viel nachgeholfen. Friesuren machen viel aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor Per Hansen 26.01.13 - 18:21

    Oh welch Zufall, in "Two and a Half Men" ist er ebenfalls eine Fehlbesetzung! (Das hat nichts mit seinem Aussehen zu tun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor tomek 26.01.13 - 21:50

    Gruselgurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Schauspieler muss in erster Linie den Charakter spielen können. Das
    > aussehen und die Statur muss nur in etwas stimmen, auch bei Kutcher wurde
    > viel nachgeholfen. Friesuren machen viel aus.

    Das ist in der Tat richtig. Da ich aber weder den Film gesehen habe, noch den Charakter von Jobs wirklich kenne, ist dies momentan wesentlich schwieriger zu beurteilen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor Hösch 27.01.13 - 07:35

    kman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ashton Kutcher als Steve Jobs halte ich für eine Fehlbesetzung. Ich
    > assoziiere ihn mittlerweile viel zu stark mit "2 and a half men" und sein
    > "Model"-Äußeres passt auch nicht zu Jobs.

    Offensichtlich passt sein Äusseres sehr gut und mit was DU ihn assoziierst, ist auch nicht wirklich relevant.

    > Ein weniger bekanntes Gesicht
    > hätte dem Film sicher gut getan. Aber lassen wir uns überraschen...

    Ein weniger bekanntes Gesicht hätte vermutlich weniger Leute Angezogen, welche mit der eigentlichen Jobs Story nichts am Hut haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor dabbes 27.01.13 - 12:19

    Und ich mit "That 70's Show", bin wohl älter ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor niyop 27.01.13 - 18:46

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich mit "That 70's Show", bin wohl älter ;)


    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor LokiChaosgottWilm 28.01.13 - 00:18

    meiner meinung nach ist ashton kutcher immer eine fehlbesetzung....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor Grym 28.01.13 - 00:43

    kman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ashton Kutcher als Steve Jobs halte ich für eine Fehlbesetzung. Ich
    > assoziiere ihn mittlerweile viel zu stark mit "2 and a half men" und sein
    > "Model"-Äußeres passt auch nicht zu Jobs. Ein weniger bekanntes Gesicht
    > hätte dem Film sicher gut getan. Aber lassen wir uns überraschen...

    Auch in TAAHM spielt er einen Computer-Geek, oder? ;)
    Und privat ist Asthon Kutcher ein Investor in zahlreichen Startups, mehr als 25 Stück lt. crunchbase.com. Dabei sind nicht nur Sachen, wo jeder sofort den Nutzen sieht, er scheint also wirklich über echtes Wissen in der Branche zu verfügen. Googelt z.B. nach MemSQL.

    Ich denke, er hat ein großes Interesse an der Startup-Branche und kann sich daher super mit seinen Rollen in TAAHM oder eben diesem Film identifizieren.

    ==============================
    Allgemeinwissensquiz für Windows 8
    http://apps.microsoft.com/webpdp/de-de/app/ingenify-quiz/1dd5cc90-a71c-4956-ad9a-2f4401ee55bc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Besser als Nicolas Cage!

    Autor Wachsmut Potzkoten 28.01.13 - 08:34

    Immer noch besser als Nicolas Cage, der ist in (fast) jedem Film eine Fehlbesetzung :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor BLi8819 28.01.13 - 19:26

    Seine beste Rolle :-D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor Endwickler 29.01.13 - 08:42

    kman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ashton Kutcher als Steve Jobs halte ich für eine Fehlbesetzung. Ich
    > assoziiere ihn mittlerweile viel zu stark mit "2 and a half men" und sein
    > "Model"-Äußeres passt auch nicht zu Jobs. Ein weniger bekanntes Gesicht
    > hätte dem Film sicher gut getan. Aber lassen wir uns überraschen...

    Da der Film offensichtlich nur eine Jobsbeweihräucherung ist, ist es relativ egal. Für Jobsfans wird es bestimmt ein guter Film sein und sie werden nach dem zweiten mal ansehen nicht mehr so den Ashton in Ashton sehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ashton Kutcher ist eine Fehlbesetzung...

    Autor Hawkster 01.02.13 - 21:06

    Also ob er eine Fehlbesetzung ist, ist schwer zu sagen.
    Es gab für mich nur zwei Sachen bei denen ich ihn gut fand:
    Die wilden Siebziger als Kelso. Dort konnte er seine, mMn Mimik einsetzen wie nur er es kann. Weil mehr als zwei Gesichtsausdrücke nehme ich bei ihm nicht wahr :D
    Und Punk'd war gut.
    Bei Two and a half man ist es einfach so das er einen völlig neuen Charakter kreiert bekommen hat und somit nicht mit Charlie zu vergleichen ist. Ich schaue mir das seit Kutcher nicht mehr an, da sich die Serie zu sehr verändert hat. Für mich.

    Was man A.K. aber lassen muss ist, das er ein geniales Händchen für Investments haben soll und auch technisch ein großes Interessen haben muss. Wie weit das stimmt kann ich nichts sagen, aber wer Biochemie studiert hat (ob mit oder ohne Abschluss weiss ich auch nicht, leider) hat sicher technisches Verständis.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21