1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Tscheljabinsk-Meteorit: Wo der…

"Wo der herkam, gibt es noch mehr"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor Schattenwerk 25.02.13 - 12:16

    You dont say? Im Weltall gibt es noch mehr Meteroiten? Ne, is nich wahr?! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor Endwickler 25.02.13 - 12:23

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > You dont say? Im Weltall gibt es noch mehr Meteroiten? Ne, is nich wahr?!
    > ;)

    Das war mir jetzt ebenfalls neu. :-)
    Auch wenn es im Weltall KEINE Meteoriten gibt, um mal ein bisschen klugzuscheißen, aber Golem schreibt da ja von Asteroiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 12:24 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor Hasler 25.02.13 - 12:30

    Das war ein Transformer und hier gibt es einen Augenzeugen:
    http://img.pr0gramm.com/2013/02/fbcdjih.gif

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor Endwickler 25.02.13 - 12:44

    Hasler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war ein Transformer und hier gibt es einen Augenzeugen:
    > img.pr0gramm.com

    Ich sehe da irgendwie nichts transformatorisches. Wie wäre es mit einem Hinweis?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor redmord 25.02.13 - 13:42

    Ähnliches ging mir ebenfalls durch den Kopf. Ich frage mich ob derartige Überschriften überhaupt verantwortungsvoll sind.
    Mit "können" kann ich als Leser nicht viel anfangen. Meinem Einruck nach wird der Suggestion der Überschrift im Artikel nicht gerecht wodurch diese eindeutig reißerisch wird. Da stellt sich mir dann sehr schnell die Frage, ob es als Medienunternehmen verantwortungsvoll ist mit Panik Klicks zu generieren?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 13:44 durch redmord.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor caldeum 25.02.13 - 14:17

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähnliches ging mir ebenfalls durch den Kopf. Ich frage mich ob derartige
    > Überschriften überhaupt verantwortungsvoll sind.
    > Mit "können" kann ich als Leser nicht viel anfangen. Meinem Einruck nach
    > wird der Suggestion der Überschrift im Artikel nicht gerecht wodurch diese
    > eindeutig reißerisch wird. Da stellt sich mir dann sehr schnell die Frage,
    > ob es als Medienunternehmen verantwortungsvoll ist mit Panik Klicks zu
    > generieren?
    Ich finde die Überschrift auch reichlich daneben. Wenn ich das in der Grundschule als Titel eines Aufsatzes benutzt hätte, wären das die ersten Minuspunkte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor Endwickler 25.02.13 - 14:31

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redmord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ähnliches ging mir ebenfalls durch den Kopf. Ich frage mich ob derartige
    > > Überschriften überhaupt verantwortungsvoll sind.
    > > Mit "können" kann ich als Leser nicht viel anfangen. Meinem Einruck nach
    > > wird der Suggestion der Überschrift im Artikel nicht gerecht wodurch
    > diese
    > > eindeutig reißerisch wird. Da stellt sich mir dann sehr schnell die
    > Frage,
    > > ob es als Medienunternehmen verantwortungsvoll ist mit Panik Klicks zu
    > > generieren?
    > Ich finde die Überschrift auch reichlich daneben. Wenn ich das in der
    > Grundschule als Titel eines Aufsatzes benutzt hätte, wären das die ersten
    > Minuspunkte.

    Echt? da sind die Lehrer aber nicht so gut drauf. So, wie ich es kannte, damals, vor fast 40 Jahren, falls mich meine errinnerung nicht trügt, kamen auch solche Sätze durchaus gut an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor caldeum 25.02.13 - 15:22

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? da sind die Lehrer aber nicht so gut drauf. So, wie ich es kannte,
    > damals, vor fast 40 Jahren, falls mich meine errinnerung nicht trügt, kamen
    > auch solche Sätze durchaus gut an.
    Naja vielleicht habe ich ein wenig übertrieben hmmm :)
    Aber es ändert nichts an der Kernaussage: sogar für den SPIEGEL der dt. IT'ler "Golem" ist das einfach unterirdisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor redmord 25.02.13 - 15:35

    Hängt von Diszipling, Stil und Gesamtaussage ab.

    Für eine Glosse wäre der Titel prima. Für einen eher sachlichen Artikel, der nicht ein mal auf die Wahrscheinlichkeit von Meteoriten eingeht, ist er völlig deplatziert.
    Hier wird in der Überschrift eine Bedrohung angedeutet und im Artikel mit der wagen Aussage "kann" der Leser seiner Fantasie überlassen. Da nützt auch die Verlinkung auf eine Quelle nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 15:36 durch redmord.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "Wo der herkam, gibt es noch mehr"

    Autor Icestorm 25.02.13 - 16:14

    Diese Aussage kenne ich nur von Parties, wenn ich frage, ob noch genügend Bier da ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00