1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UC San Diego: Akkus durch…

Hört sich gut an...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hört sich gut an...

    Autor: brill 05.10.12 - 20:29

    ..genau wie Beta-Voltaik, schwarzes Silicium oder die Technik, die ein Handy in 10 Sekunden laden können soll.

    NUR WO SIND DIESE TECHNOLOGIEN?!

    2005:
    http://www.golem.de/0503/37173.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hört sich gut an...

    Autor: Salzbretzel 05.10.12 - 21:01

    Zumindest bei der angesprochenen Nanobatterie wird noch gearbeitet.
    Vom Prototyp bis zum fertigen Produkt dauert es dann doch immer noch.

    In diesem Fall sieht es aber relativ gut aus. Es brauch relativ wenig neu erfunden werden - sondern die Formel schafft es den Akku quasi immer in der optimalen Geschwindigkeit zu laden. Das brauch eine neue Ladeeinheit (keinen neuen Akku). Es könnte also was werden.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hört sich gut an...

    Autor: beaver 06.10.12 - 06:10

    Naja, bis das fertig ist, gibts hoffentlich schon Na-Ion Akkus.
    http://www.diginfo.tv/v/12-0163-n-en.php

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hört sich gut an...

    Autor: format 06.10.12 - 10:40

    Vielleicht aufgekauft worden und in die Schublade gesteckt. Wie so manche gute oder gar geniale Erfindung...


    brill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..genau wie Beta-Voltaik, schwarzes Silicium oder die Technik, die ein
    > Handy in 10 Sekunden laden können soll.
    >
    > NUR WO SIND DIESE TECHNOLOGIEN?!
    >
    > 2005:
    > www.golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hört sich gut an...

    Autor: Eheran 06.10.12 - 12:01

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht aufgekauft worden und in die Schublade gesteckt. Wie so manche
    > gute oder gar geniale Erfindung...

    ... oder dein Denkapperat?
    Nur weil jemand etwas als super tolles und die Zukunft präsentiert, um noch so viel Geld wie möglich aus dem toten Projekt zu holen, heißt das nicht, dass es auch wirklich so toll ist/war.

    Übrigens wäre solche Forschung an Na-Ion akkus, wie in dem Video von beaver, in Deutschland nichtmehr möglich.
    Und auf bestrebungen Deutscher Lobbyisten und Politiker evtl. auch bald in der ganzen EU.
    Höchstens die größen 3-4 Unternehmen dürften das dann noch machen.
    Alle anderen sind Terroristen und erhalten daher keine Chemikalien.
    Das ist leider! kein Scherz oder unsinniges Gewäsch wie dieses "alles in den Schubladen verschwunden".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hört sich gut an...

    Autor: failix 06.10.12 - 17:09

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Übrigens wäre solche Forschung an Na-Ion akkus, wie in dem Video von
    > beaver, in Deutschland nichtmehr möglich.
    > Und auf bestrebungen Deutscher Lobbyisten und Politiker evtl. auch bald in
    > der ganzen EU.
    > Höchstens die größen 3-4 Unternehmen dürften das dann noch machen.
    > Alle anderen sind Terroristen und erhalten daher keine Chemikalien.
    > Das ist leider! kein Scherz oder unsinniges Gewäsch wie dieses "alles in
    > den Schubladen verschwunden".

    Quelle?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Hört sich gut an...

    Autor: Eheran 06.10.12 - 23:07

    Beispielsweise hier:
    http://www.versuchschemie.de/hartmut.php?t=16853&postdays=0&postorder=asc&start=0
    Und dort als Quelle wie verlinkt ein Dokument der "EUROPÄISCHE KOMMISSION".
    Das wichtigste daraus wir auch genannt, ersparrt evtl. das mühsame lesen dieses Schmierblatts.
    Da fallen einem die Haare aus.



    Übrigens, zum Thema:
    Schneller laden = höhere Temperatur = geringe Lebensdauer (zyklen)
    Langsamer laden = geringere Temperatur = höhere Lebensdauer
    Das gleiche trifft auf das Entladen zu.
    Neuer Algorythmus hin oder her, viel ist da nicht zu machen.
    Und voller als voll gibt es auch nicht.


    Dazu kommt noch die DOD = Depth of Discharge = Entladungstiefe.
    Wenn ich einen Li Akku immer nur bis 60% der Kapazität nutze (40% DOD), dann hat er wesentlich mehr Zyklen bis zum gleichen Kapazitätsverlust von 80 oder 100% DOD.
    Daher werden Akkus oft überdimensioniert.

    Zum Glück ist dieser Effekt, wie viele weitere neg. Eigenschaften der Li-Technologie, bei LiFePO4 nicht so stark ausgeprägt.
    Die neuen A123 Zellen, 26650M1B, haben nach 500 Zyklen mit 100% DOD noch ~99% ihrer Kapazität!
    Und das bei 1,2C Lade- und 2C Entladestrom!
    Diese sind bis 4C schnellladefähig, dh. in 15min hat man >80% Kapazität geladen.
    Für ein Autoakku von 60kWh bedeutet das: 48kWh in 15min durch die Leitung.
    Dafür braucht man einen Hausanschluss mit 63A.
    Vom Ladegerät zwischen Akku und der Wechselspannung garnicht erst zu reden, das wäre gigantisch.
    Jedenfalls ist Schnellladen auch jetzt problemlos möglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Hört sich gut an...

    Autor: Chrizzl 08.10.12 - 10:06

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schneller laden = höhere Temperatur = geringe Lebensdauer (zyklen)


    Und genau das wollen die ja optimiert haben. Schneller laden, OHNE höhere Temperatur. Die neue Wunderformel soll anscheinend genau das können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

  1. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  2. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  3. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.


  1. 01:52

  2. 17:43

  3. 17:36

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 15:56

  7. 15:39

  8. 15:12