1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UC San Diego: Akkus durch…

Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor caso 05.10.12 - 19:49

    Im Artikel steht, dass es eine neue Technologie gibt aber wie sie funktioniert ist kein bisschen beschrieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor martix90 05.10.12 - 20:12

    So wie ichs verstanden hab, haben die Erfahrungen beim Messen gesammelt, die sie in den Algorithmus einfließen lassen haben. Der kann den Fluss jetzt genau abschätzen, ohne ihn zu kennen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor Dragostanii 05.10.12 - 20:25

    Ich Würde auch Tippen das die das 1242354365+X mal gemessen haben und daraus wohl je nach Situation gegensteuernde Ladeprogramme entwickelt....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor Icestorm 05.10.12 - 22:58

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass es eine neue Technologie gibt aber wie sie
    > funktioniert ist kein bisschen beschrieben.

    Ich vermute, bei steigendem Widerstand ("Elektronenstau") wird der Ladestrom heruntergeregelt und dann wieder angehoben. Wenn der Akku voll wird, steigt der Widerstand immer weiter an, bis man den Ladevorgang abbricht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor flow77 05.10.12 - 23:51

    vielleicht weil man damit Geld machen möchte und deswegen nicht jedem unter die Nase bindet damit man der erste ist der so eine Technik auf den Markt bringt? Nur so eine Vermutung....

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass es eine neue Technologie gibt aber wie sie
    > funktioniert ist kein bisschen beschrieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor blizzy 06.10.12 - 01:52

    > vielleicht weil man damit Geld machen möchte und deswegen nicht jedem unter
    > die Nase bindet damit man der erste ist der so eine Technik auf den Markt
    > bringt? Nur so eine Vermutung....

    Gibt es dafür nicht das Patentsystem?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor SeveQ 06.10.12 - 08:49

    Das ist 'ne Uni. Die sind normalerweise nicht auf Profit aus. Sonst gäbe es so wichtige Dinge wie die Grundlagenforschung nicht, wenn auch an Unis alles nur noch auf Profit ausgerichtet wäre. Zum Glück ist es das nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor fosaq 07.10.12 - 11:14

    Achtung persönliche Meinung:
    --------------------------------------
    Natürlich ist alles auf Profit ausgelegt.

    (Unterfinanzierte) Grundlagenforschung gibt es nur noch um dem Pöbel vorzugaukeln, dass es "um die Wissenschaft" ginge. Den Leuten die diese Forschungen betreiben glaube ich das sogar, denen die es finanzieren nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor SeveQ 07.10.12 - 17:00

    Unterfinanzierte Grundlagenforschung? LHC?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor Eheran 07.10.12 - 23:00

    ooooh ja.
    ~3 Mrd für ein Weltweites gigantisches Forschungsprojekt ist schon seeehr viel?

    2 Wochen Unterhaltung für ~14Mrd ¤ sind aber natürlich okay, nicht wahr?
    Die olympischen Spiele in London haben also etwa das 4 bis 5-fache gekostet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor SeveQ 08.10.12 - 06:48

    Denk mal über die Größe der jeweiligen unmittelbaren Zielgruppe nach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor Eheran 08.10.12 - 10:31

    7Mrd Menschen nutzt der LHC aktuell etwa, in Zukunft wird er allerdings auch allen weiteren Nutzen.

    Evtl. 1 Mrd? schauten die Olympischen Spiele. Hat denen allerdings nur Zeitvertreib gebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12