1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Auch bestehende VDSL…

Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: RcRaCk2k 21.12.12 - 16:25

    Nun, wie wir ja alle wissen, hat DSL auf CuDA-Basis immer das Problem, dass mit zunehmender Leitungslänge (zunehmender Signaldämpfung) das Signal schwächer wird und somit auch die Geschwindigkeit abnimmt.

    Für mich stellt sich also nun die Frage, bis wie weit in Meter (durchschnittlich), oder bis zu welcher Dämpfung, welche Geschwindigkeiten geschalten werden können.

    VDSL50 ist bei einer Entfernung von über 300m auch nicht mehr möglich.

    Ich hatte bei mir zuhause auch schon mit dem Gedanken gespielt, VDSL25 zu nutzen, da VDSL50 nicht funktioniert, mein Nachbar aber hat derzeit nur 21MBit und das ist nicht toll. Ich habe aktuell Kabel-Deutschland 100 MBit und muss sagen, dass das erstaunlich gut funktioniert. Klar gibt es auch Kunden bei KD die nur Klagen können, weil das Segment stark ausgelastet ist, bei mir ist dieses Problem jedoch noch nicht so stark eingetreten. Gegenüber der möglichen 21MBit ist das jedoch hinnehmbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 16:50

    RcRaCk2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, wie wir ja alle wissen, hat DSL auf CuDA-Basis immer das Problem, dass
    > mit zunehmender Leitungslänge (zunehmender Signaldämpfung) das Signal
    > schwächer wird und somit auch die Geschwindigkeit abnimmt.
    >
    > Für mich stellt sich also nun die Frage, bis wie weit in Meter
    > (durchschnittlich), oder bis zu welcher Dämpfung, welche Geschwindigkeiten
    > geschalten werden können.
    >
    > VDSL50 ist bei einer Entfernung von über 300m auch nicht mehr möglich.
    >
    > Ich hatte bei mir zuhause auch schon mit dem Gedanken gespielt, VDSL25 zu
    > nutzen, da VDSL50 nicht funktioniert, mein Nachbar aber hat derzeit nur
    > 21MBit und das ist nicht toll. Ich habe aktuell Kabel-Deutschland 100 MBit
    > und muss sagen, dass das erstaunlich gut funktioniert. Klar gibt es auch
    > Kunden bei KD die nur Klagen können, weil das Segment stark ausgelastet
    > ist, bei mir ist dieses Problem jedoch noch nicht so stark eingetreten.
    > Gegenüber der möglichen 21MBit ist das jedoch hinnehmbar.

    Das signal kann man auch verstärken, zb wird das auch bei den fremdnetzanbietern gemacht, weswegen mein nachbar adsl 6000 bekommt und ich nur adsl 2000 bekommen würde. Problem dabei ist das man dadurch die anderen leitungen stören würde, was jedoch eigetlich durch das vectoring minimiert werden sollte.
    Je höher die bandbreited desto stärkeres signal und mehr beinflussung ensteht, deswegen soll ja das vectoring eingeführt werden, die dämpfung ist wohl nicht das problem.

    Ich habe aber bisher keinen VDSL25 mit nur 21mbits gesehn woher hast den wert?

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: Casandro 21.12.12 - 17:00

    Bei einer seriösen Firma stellst Du eine Anfrage mit Deiner Adresse und bekommst nach kurzer Zeit (vermutlich über die Weihnachsfeiertage länger) eine Auflistung der Länge und Art der Leitung die Du hast, sowie eine unverbindliche Schätzung wie viel da typischerweise drüber geht. Die Schätzung kann aber auch ein Verweis auf ein Thema im Support-Forum sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 17:12

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer seriösen Firma stellst Du eine Anfrage mit Deiner Adresse und
    > bekommst nach kurzer Zeit (vermutlich über die Weihnachsfeiertage länger)
    > eine Auflistung der Länge und Art der Leitung die Du hast, sowie eine
    > unverbindliche Schätzung wie viel da typischerweise drüber geht. Die
    > Schätzung kann aber auch ein Verweis auf ein Thema im Support-Forum sein.


    21mbits ist keine schätzung, schätzen kann man ob 16er oder 25er leitung.
    Wenn man es genauer haben will guckt man in den router oder besser man macht nen anständigen speedtest wo man ein großes tespaket von mindestens einem gb runterläd und guckt wie sich die geschwindigkeit einpendelt. (zb speedtest.qsc.de)
    Die ganzen typischen speedtests sind viel zu ungenau.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: S4bre 22.12.12 - 00:33

    ADSL und ADSL 2+ sind mal ganz unterschiedliche verfahren...wobei
    letzteres grad bei schlechteren Leitungen deutlich was bringt.

    An meiner Doppelader gingen im ADSL keine 6 Mbit stabil , an der gleichen
    Leitung ADSL 2+ angelegt und ich habe felsenfeste 12.5 mbit netto (ca 1.7 mb/sec)
    und locker 1 mbit upload.

    Auf vectoring hoffe ich sehr...denn diese deutlich fehlertolerantere Verfahren
    wird sicherlich nochmal einen ersehnten zuwachs bringen...letztendlich bezahle
    ich z.Zt für 18mbit, bekomme 12... wenn ich vectoring kriegen könnte ...und ich
    käme auf echte 20-30 zum gleichen Preis..na klar doch...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: c.machold 22.12.12 - 22:34

    Reichweiten sind abhängig von dem Querschnitt der verlegten Kupferkabel. Je geringer der Querschnitt desto höher die Dämpfung. VDSL100 wird in den Bereichen in denen derzeit VDSL50 möglich ist gehen, VDSL50 etwa in dem Bereich in denen bisher VDSL25 möglich war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Dämpfung pro Meter / Was kommt wirklich an

    Autor: Neuro-Chef 23.12.12 - 15:17

    Casandro schrieb:
    > Bei einer seriösen Firma stellst Du eine Anfrage mit Deiner Adresse und
    > bekommst nach kurzer Zeit
    > eine Auflistung der Länge und Art der Leitung die Du hast, sowie eine
    > unverbindliche Schätzung wie viel da typischerweise drüber geht.

    Ja wenn man schon Kunde ist vielleicht.
    Wenn man nur überlegt zu wechseln, können die einem dazu nichts sagen, so zumindest meine Erfahrung. Aber letztendlich hat ja oft sowieso nur die Telekom Zugriff auf diese Daten.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

  1. Guardians of Peace: Sony-Hack wird zum Politikum
    Guardians of Peace
    Sony-Hack wird zum Politikum

    Das FBI hat offiziell Nordkorea beschuldigt, Urheber des Hackerangriffs auf Sony Pictures zu sein. Laut der US-Bundespolizei weist die untersuchte Malware Parallelen zu vorherigen Angriffen auf, die ebenfalls dem Land zugeordnet sein sollen.

  2. Urheberrecht: Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr
    Urheberrecht
    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

    Flickr hat auf die Kritik an seinem Dienst Wall Art reagiert und erlaubt nun nicht mehr das Drucken fremder Bilder mit Creative-Commons-Lizenz auf Leinwand und Papier, obwohl dies legal gewesen ist.

  3. Rohrpostzug: Hyperloop entsteht nach Feierabend
    Rohrpostzug
    Hyperloop entsteht nach Feierabend

    Mit Überschallgeschwindigkeit durch eine Röhre reisen - so stellt sich Elon Musk das Transportsystem der Zukunft vor. Ein Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern arbeitet fleißig daran. Nebenbei.


  1. 20:17

  2. 18:56

  3. 18:12

  4. 16:54

  5. 13:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:56