Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Auch bestehende VDSL…

Wer heute schon 100MBit/s haben kann, bekommt dies bald auch von der Telekom

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer heute schon 100MBit/s haben kann, bekommt dies bald auch von der Telekom

    Autor: diger 23.12.12 - 12:15

    Oder anders gesagt, wer heute schon froh ist, in der Großstadt 2M zu bekommen, wird auch zukünftig sich damit zufrieden geben dürfen.

    Wo allerdings die Konkurrenz 100M anbietet (Kabel, LTE, GF, etc.) der kann dort dann demnächst das wesentlich teurere Telekom Produkt haben.

    Super Nummer, das ganze!

    Die sollten lieber erst einmal dafür sorgen, das Flächendecken ALLE mindestens 16M real bekommen können.

    Aber die Telekom hat ja selbst im Mobilfunknetz noch Lücken, wo KEINERLEI Empfang möglich ist. Wenn die schon Funk nicht in den Griff bekommen, wird das Kabelgebunden gar nichts geben.

  2. Re: Wer heute schon 100MBit/s haben kann, bekommt dies bald auch von der Telekom

    Autor: c.machold 24.12.12 - 12:31

    Das haben aber ebenso andere Anbieter genauso. Kein Mobilfunknetz ist bisher flächendeckend verfügbar. Es wird aber daran gearbeitet und zudem sind die Tests der letzten Jahre eindeutig gewesen.

    Der Ausbau mit Vectoring soll ja genau das bringen, flächendeckend hohe Bandbreiten auch im ländlichen Bereich oder in den Stadtrandbereichen, die in den letzten Jahrend vermehrt zu schlecht weg gekommen sind. In den letzten Jahren wurden viele der weißen Flecken erschlossen und so langsam kommen auch abgelegene Dörfer und Städte in den Genuss von mehr Breitband. Alles schlecht reden bringt auch nichts, vielmehr versucht die Telekom hier einen Ausbau zu forcieren, denn der derzeit regulierte Markt hat nicht den Ausbau gebracht, wie es sich die Regierung und insbesondere die BNetzA gewünscht haben.

  3. Re: Wer heute schon 100MBit/s haben kann, bekommt dies bald auch von der Telekom

    Autor: Feuerfred 25.12.12 - 10:27

    c.machold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und so langsam
    > kommen auch abgelegene Dörfer und Städte in den Genuss von mehr Breitband.

    Das kann man ja wohl erwarten. Immerhin blechen auch Dörfler die nicht gerade geringen Grundgebühren für weit weniger Leistung, als man sie in den Städten bekommt. Darüber hinaus kommt noch dazu, dass viele Dörfer und Gemeinden einen ordentlichen Teil der Kosten selber tragen. Sonst würde sich die Telekom da auch heute nicht hinverirren.

  4. Re: Wer heute schon 100MBit/s haben kann, bekommt dies bald auch von der Telekom

    Autor: c.machold 25.12.12 - 13:10

    Die Dörfler blechen nicht mehr als Städtler. Diese Annahme ist vollkommen falsch. Da die Telekom und auch die meisten anderen Anbieter immer Pakete mit Bandbreiten bis zu verkaufen sind die Städtler genauso betroffen wie Döfler. Die Leistungen sind also gleich. Was an Bandbreite möglich ist, liegt an den physikalischen Eigenschaften der Leitung.

    Zu dem Thema Subventionierung von Ausbauten im ländlichen Bereich, ja klar muss das gefördert werden, wieso auch nicht. Angenommen ein Dorf mit 1000 oder 2000 Einwohnern will schnelles Internet, der Ausbau kostet haben sagen wir mal 500000¤. Rechne mal nach nach wie vielen Jahren hier eine Schwarze Null steht. Das wird schon in die Jahrzehnte gehen. Also lohnt es sich nicht, gerade weil Breitband auch keine Verpflichtung ist. Kein Anbieter ist gezwungen etwas auszubauen, es liegt zwar in ihrem Interesse, doch sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wichtiger als x Kunden einen schnellen Anschluss zu verschaffen.

    Dank Regulierung sollten ja gerade auch andere Anbieter hier in die Pflicht genommen werden, doch die schaffen das auch nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Berlin
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. K+S, Kassel
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13