Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Konkurrenz will…

Haltet euch da gefälligst raus.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: CReimer 20.11.12 - 18:54

    Die Telekom ist der einzige DSL-Anbieter, der ansatzweise guten Service bietet. Im direkten Vergleich mit 1&1 ist der Service noch viel viel besser.

    > Auch könne Vectoring den FTTB/H-Ausbau nicht ersetzen.

    Vielleicht nicht ersetzen, aber eine Übergangslösung wäre es doch.

  2. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: tingelchen 20.11.12 - 19:00

    CReimer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist der einzige DSL-Anbieter, der ansatzweise guten Service
    > bietet. Im direkten Vergleich mit 1&1 ist der Service noch viel viel
    > besser.
    >
    Gibt solche und solche Meldungen...

    > > Auch könne Vectoring den FTTB/H-Ausbau nicht ersetzen.
    >
    > Vielleicht nicht ersetzen, aber eine Übergangslösung wäre es doch.
    >
    Ach was... es wird immer eine neue Übergangslösung geben. Der Ausbau von Glasfaser wird schon seit über 10 Jahren hinausgezögert.

  3. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: trolling3r 20.11.12 - 19:26

    CReimer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist der einzige DSL-Anbieter, der ansatzweise guten Service
    > bietet. Im direkten Vergleich mit 1&1 ist der Service noch viel viel
    > besser.
    >
    > > Auch könne Vectoring den FTTB/H-Ausbau nicht ersetzen.
    >
    > Vielleicht nicht ersetzen, aber eine Übergangslösung wäre es doch.

    Willst du uns verarschen?
    durchgehend >10min Wartezeit an der Hotline
    inkompetente Mitarbeiter, die den Unterschied zwischen VoIP und ISDN nicht kennen
    LTE als DSL Ersatz auf dem Land testen geht auch nicht, da soll erstmal der alte Anschluß deaktiviert werden und wenn LTE nicht richtig funktioniert, wird das dann irgendwann mal wieder auf DSL geschalten ?!?!
    die Techniker halten auch keine Termine ein

    Und sowas nennst du guten Service?

  4. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: Nephtys 20.11.12 - 19:58

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CReimer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Telekom ist der einzige DSL-Anbieter, der ansatzweise guten Service
    > > bietet. Im direkten Vergleich mit 1&1 ist der Service noch viel viel
    > > besser.
    > >
    > > > Auch könne Vectoring den FTTB/H-Ausbau nicht ersetzen.
    > >
    > > Vielleicht nicht ersetzen, aber eine Übergangslösung wäre es doch.
    >
    > Willst du uns verarschen?
    > durchgehend >10min Wartezeit an der Hotline
    > inkompetente Mitarbeiter, die den Unterschied zwischen VoIP und ISDN nicht
    > kennen
    > LTE als DSL Ersatz auf dem Land testen geht auch nicht, da soll erstmal der
    > alte Anschluß deaktiviert werden und wenn LTE nicht richtig funktioniert,
    > wird das dann irgendwann mal wieder auf DSL geschalten ?!?!
    > die Techniker halten auch keine Termine ein
    >
    > Und sowas nennst du guten Service?
    Es ist der beste Service (mit Ausnahme der Kabel-Betreiber, aber das ist logisch).

    Ob der beste jetzt "gut" als Adjektiv verdient, muss dahin gestellt werden

  5. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: KnutRider 20.11.12 - 20:08

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > durchgehend >10min Wartezeit an der Hotline
    Komisch, wenn ich mal in den 12 Jahren DSL Telekom Probleme hatte, das war insgesamt 3x bin ich nach spätestens ~ 90 Sekunden dran gekommen. Und selbst wenn es 2h dauern würde, die Hotline ist kostenlos. 1&1 hat als sie noch ihre teure Hotline hatten schön mit Absicht 10min verstreichen lassen

    > inkompetente Mitarbeiter, die den Unterschied zwischen VoIP und ISDN nicht
    > kennen
    Dann solltest du vielleicht bei der entsprechenden Hotline anrufen oder gleich mit der Technik Abteilung verbunden werden wollen und nicht mit der allgemeinen Hotline irgendwelche Technikdetails besprechen wollen
    > LTE als DSL Ersatz auf dem Land testen geht auch nicht, da soll erstmal der
    > alte Anschluß deaktiviert werden und wenn LTE nicht richtig funktioniert,
    > wird das dann irgendwann mal wieder auf DSL geschalten ?!?!
    Vielleicht nicht optimal, aber es gibt weitaus schlimmeres. Und daran hängst du dich jetzt auf?

    > die Techniker halten auch keine Termine ein
    Achja? Techniker war bei mir pünktlich, beide Male und der versprochene Rückruf der Technikhotline fand auf die Minute genau statt. Aber vielleicht liegt es ja auch daran das ich mich an der Hotline nicht wie der letzte Arsch verhalte. Und glaub mir, ich habe Erfahrungen im Support (nicht der Telekom) und durfte mir schon einiges von Besserwissern anhören in einem Ton, wo man sich wirklich fragt welche Erzeihung der Gegenüber genossen hat.

    Da frage ich doch
    > Willst du uns verarschen?

  6. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: Trashing 20.11.12 - 21:16

    10 Minuten in der Warteschlange ist Quatsch. Habe in letzter Zeit öfter mit der Hotline telefoniert. (Sah nach einer Störung aus, aber am Ende war der Router im A.) Die Wartezeit lag nie über 1min. Zweimal wurde gesagt, dass es 30 Minuten Wartezeit gibt. 2 Sekunden später war jemand dran.

    Das es dort auch inkompetente Mitarbeiter gibt will ich nicht abstreiten. Aber dann rufe ich eben nochmal kostenlos an. Bisher wurde jedes Problem zufriedenstellend gelöst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 21:17 durch Trashing.

  7. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: Paritz 20.11.12 - 21:38

    > Vielleicht nicht ersetzen, aber eine Übergangslösung wäre es doch.

    Hmm. Zumindest aus meiner Sicht ist Kabel die aktuell beste Übergangslösung. Ja, ja, shared medium. Die einzelnen Segmente scheinen mittlerweile hinreichend klein zu sein, um die daraus resultierenden Konsequenzen in den meisten Fällen in Grenzen zu halten. 10 Poweruser im gleichen Haus sind natürlich blöd.

  8. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: nille02 20.11.12 - 21:41

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vielleicht nicht ersetzen, aber eine Übergangslösung wäre es doch.
    >
    > Hmm. Zumindest aus meiner Sicht ist Kabel die aktuell beste
    > Übergangslösung. Ja, ja, shared medium.

    Das Shared-Medium ist mir egal. Ich schließe nur keinen Vertrag ab wo ich ein Traffic Limit von 10Gb am Tag habe. Der Uplstream ist bei Kabel auch sehr Mager mit 6Mbit bei einem 100Mbit Tarif.

  9. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: Paritz 20.11.12 - 21:46

    > > Hmm. Zumindest aus meiner Sicht ist Kabel die aktuell beste
    > > Übergangslösung. Ja, ja, shared medium.
    >
    > Das Shared-Medium ist mir egal. Ich schließe nur keinen Vertrag ab wo ich
    > ein Traffic Limit von 10Gb am Tag habe. Der Uplstream ist bei Kabel auch
    > sehr Mager mit 6Mbit bei einem 100Mbit Tarif.

    Ist dem so?
    Aktuell nutze ich für ein Backup die Upstreamkapazität voll aus. Seit etwa 2 Wochen. Immerhin mittlerweile etwa 800 GB. Das ist nicht immer so, habe gerade meine Fotos umsortiert. Dennoch, zumindest bisher gibt's kein Limit. Der Datenweg ist rein Luftlinie nicht sehr lang, was das in Sachen Routing heißt, kann ich wegen VPN nicht sagen.

    6 MBit Upstream? Ja schon, ich würde auch mehr nehmen. ;-) Es ist das Beste, was momentan für einen sehr erträglichen Tarif erhältlich ist.

  10. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: rangnar 20.11.12 - 21:57

    CReimer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist der einzige DSL-Anbieter, der ansatzweise guten Service
    > bietet. ...

    Muha, rofl, lol ... der Burner! Die Telekom, die einem Jahrelang mehrmals im Monat versucht "Entertain" auf zu drehen, um jedesmal zugeben zu müssen, das sich an den 3.oo MBits nix ändert. Aber die Zusatz-Leistungen ... FUCK!!!

    Die Telekom, die Verträge abschließt, mit Leistungen, die nicht haltbar sind, aber dann 2 Jahre lang einen überhöhten Betrag abbucht! Die Telekom hat ansatzweise einen guten Service? FUCK YOU!

    Die Telekom, die _nach_ der Kündigung bessere Konditionen und Gutschriften anbiete? Die Wechsler absichtlich abschaltet? Die für 1/4der Leistung von anderen Anbietern 5/4 des Preises verlangt? Die verdammten Nepper, Schlepper, Bauernfängern?

    Ein Angebot der Telekom ziehe ich frühestens dann in Betracht, wenn ich vorher Rene Obermann alle Zähne ausschlagen darf. Und ich mein das wörtlich. Punkt.

  11. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: T-Mo 20.11.12 - 22:48

    Stundenlanges Warten an der Hotline? Einzelfälle...
    Ich habe viel Kontakt mit der Standard Hotline und musste nie auch nur im Ansatz ne Stunde warten. Zu sicher 95% bin ich nach 5Min mit jemanden verbunden.
    Wenn ich 3 Mal anrufe, 2 mal nach einer Minute jemanden am Telefon habe, einmal jedoch 20 Minuten warten muss, würde mir das auch eher im Gedächnis bleiben ;)

    Was den Service angeht... sicher gibt es da schlimme Fälle... aber im großen und Ganzen ist das in der Servicewüste Deutschland definitiv ein ordentlicher Service. Und ganz gewiss besser als bei 1&1 oder anderen "Billig-Anbietern".

    Du kannst nur 3Mbit empfangen? Sehr schade... andere bekommen gar kein DSL oder nur mit Müh und Not 384kBit. Für 5 Häuser Glasfaser in das letzte Kuhdorf legen, am besten den DSLAM vor die Tür bauen... für 35Euro im Monat. Einige Leute leiden wirklich unter extremen Realitätsverlust. Keiner will die Kosten tragen, aber die Telekom (von 1&1, Vodafone oder sonst einem anderen provider erwartet es auch keiner) soll es ausbauen.
    Wenn ihr mehr Leistung wollt dann ZAHLT dafür

  12. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: Paritz 21.11.12 - 09:52

    > Du kannst nur 3Mbit empfangen? Sehr schade... andere bekommen gar kein DSL
    > oder nur mit Müh und Not 384kBit. Für 5 Häuser Glasfaser in das letzte
    > Kuhdorf legen, am besten den DSLAM vor die Tür bauen... für 35Euro im
    > Monat. Einige Leute leiden wirklich unter extremen Realitätsverlust. Keiner
    > will die Kosten tragen, aber die Telekom (von 1&1, Vodafone oder sonst
    > einem anderen provider erwartet es auch keiner) soll es ausbauen.
    > Wenn ihr mehr Leistung wollt dann ZAHLT dafür

    Das ist immer wieder die Frage. Selbstverständlich hast du Recht: jeder kann an jedem beliebigen Ort einen Anschluß mit nahezu unbegrenzter Bandbreite erhalten. Sollte der Wunsch nach 40 GBit/s irgendwo auf einer Hallig bestehen, wird das natürlich etwas teuer. Es ginge schon.

    Die Frage wäre jetzt, inwieweit ein Internetanschluß mit einer Mindestbandbreite zur gesetzlich verankerten Grundversorgung zu zählen wäre. Mittlerweile sind ja einige Services ausschließlich online möglich, auf Anhieb fällt mir der Vorsteuerabzug von Firmen ein. Diese Tendenz wird sich fortsetzen.

    Nehmen wir einmal eine solche gesetzliche Regelung an, wäre natürlich die nächste Frage, ob gleichzeitig eine Preisspanne festzusetzen wäre. Meinethalben in der Art: "Jedem Bürger stehen 6MBit down und 2 MBit/s up für einen Preis bis zu 50 ¤ im Monat zu"?

    Nehmen wir auch dies an, bliebe die Frage, wie das zu organisieren wäre. Es ist sicher keine gute Idee, *eine* Firma zur Vermietung mit Fixkosten zu zwingen und der gleichen Firma Investitionen aufzuzwingen, die vielleicht zu 10% durch die Miete refinanziert werden. Dass dies nicht ewig gut geht, kann jeder selbst ausrechnen. Staatliche Infrastrukturprojekte? Ich weiß nicht, so richtig nach Wettbewerb klingt das auch nicht.

  13. Re: Haltet euch da gefälligst raus.

    Autor: T-Mo 21.11.12 - 16:39

    Würde es diese gesetzliche Garantie geben... dann sollte auch der Staat sich an den Kosten dafür beteiligen.
    Und da hätte ich absolut nichts gegen.
    Ich denke ein 2-6 Mbit Anschluss sollte man heutzutage schon als Grundlage haben können. Nur die Regionen, wo weniger geht liegen meist auch so abseits von vorhandener Infrastruktur, dass es sich für kein Privatunternehmen lohnt dort auszubauen ohne den Grundpreis entsprechend anzupassen.

    Würde der Staat gezielt für diese Regionen Geld bereitstellen für ALLE interessierten Anbieter, würden sich diese Lücken auch sicher schließen lassen.

    Dass LTE dieses Problem jetzt oder in Zukunft lösen kann... da bin ich sehr skeptisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Koblenz
  2. über Hays AG, Oberhausen
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Hamburg, Flensburg, Kiel, Lübeck, Rostock (Home-Office)
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 448,99€
  2. 6,49€
  3. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20