1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Konkurrenz will…

Welcher Infrastruktur-Wettbewerb?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welcher Infrastruktur-Wettbewerb?

    Autor fuzzy 20.11.12 - 19:02

    Als VDSL-Kunde wäre ich naturgemäß sehr dafür, aber da muss eine andere Lösung gefunden werden. Denn einen Infrastrukturwettbewerb gibt es eben nicht. Sonst könnte der Konkurrenz das Vorhaben der Telekom ja eben egal sein, abgesehen vom Bedarf des Nachziehens.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Welcher Infrastruktur-Wettbewerb?

    Autor nille02 20.11.12 - 20:54

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als VDSL-Kunde wäre ich naturgemäß sehr dafür, aber da muss eine andere
    > Lösung gefunden werden. Denn einen Infrastrukturwettbewerb gibt es eben
    > nicht. Sonst könnte der Konkurrenz das Vorhaben der Telekom ja eben egal
    > sein, abgesehen vom Bedarf des Nachziehens.

    Genau. Die Parasiten beklagen sich das der Wirt sie loswerden möchte.

    Das Kabelkartell, sollte aber auch mal dazu verdonnert werden ihr Netz den Resellern zu öffnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Welcher Infrastruktur-Wettbewerb?

    Autor Sharra 20.11.12 - 21:20

    Die Kabelnetze sind allerdings leider nicht so aufgebaut, wie die Kupferkabelnetze der ehemaligen Post. Da kann man nicht mal eben einen einzelnen Anschlussnehmer entkoppeln und von jemand anderem versorgen lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Welcher Infrastruktur-Wettbewerb?

    Autor nille02 20.11.12 - 21:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kabelnetze sind allerdings leider nicht so aufgebaut, wie die
    > Kupferkabelnetze der ehemaligen Post. Da kann man nicht mal eben einen
    > einzelnen Anschlussnehmer entkoppeln und von jemand anderem versorgen
    > lassen.

    Muss er auch nicht, bei Strom, Wasser und Gas geht es doch auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Grey Goo angespielt: Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
Grey Goo angespielt
Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht
  3. Cryengine für Oculus Rift Eichhörnchen-Jagd im virtuellen Crysis-Dschungel

  1. EU-Datenschutzreform: Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung
    EU-Datenschutzreform
    Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung

    Im Streit um die EU-Datenschutzreform gibt es der Regierung zufolge "große Fortschritte". Unklar sei noch, wie das "Recht auf Vergessen" geregelt werden soll.

  2. Abzocke: Unbekannte kopieren deutsche Blogs
    Abzocke
    Unbekannte kopieren deutsche Blogs

    Mehrere deutsche Blogs werden von Unbekannten kopiert und unter ähnlichen Domainnamen veröffentlicht. Offenbar sind die Täter auf die Klicks auf Werbebanner aus. Betroffene sollten schnell reagieren.

  3. Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
    Digitale Agenda
    Ein Papier, das alle enttäuscht

    Die große Koalition hat am Mittwoch ihr 36-seitiges "Hausaufgabenheft" für den digitalen Wandel vorgestellt. Doch nicht einmal für die Grundvoraussetzung, den Breitbandausbau, finden sich darin konkrete Handlungsschritte. Netzgemeinde, Opposition und Wirtschaft lehnen es gleichermaßen ab.


  1. 19:29

  2. 18:36

  3. 18:21

  4. 17:13

  5. 17:07

  6. 16:45

  7. 16:31

  8. 15:34