1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring ungenügend: Nutzer…

170 MBit/s im Upstream?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 170 MBit/s im Upstream?

    Autor maiestro 29.11.12 - 20:17

    Ok, was werden wir 2025 machen, dass wir eine derartige Uploadrate brauchen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor BT90 29.11.12 - 20:21

    Unsere Scheiße in einen 3D-Scanner packen und auf facebook posten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Sharra 29.11.12 - 20:22

    Ultrasuperdupermega-noch-higher-definition Fernsehen mit 50k Pixeldichte. Nicht dass man das bräuchte, aber wer braucht bitte einen HD-TV daheim, bei dem man auf mehr als 2 Metern Entfernung sowieso kaum einen Unterschied feststellen kann? Gekauft wirds dennoch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Epaminaidos 29.11.12 - 20:22

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere Scheiße in einen 3D-Scanner packen und auf facebook posten?

    Vielleicht nicht Facebook sondern http://www.ratemypoo.com/ :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor JoePhi 29.11.12 - 20:24

    na ja ... wenn der Großteil der Geräte und das gesamte Haus/Wohnung dauerhaft mit dem Besitzer verbunden ist und die Kommunikation zum Großteil auf Video/Präsenzsysteme geht, ist der Upload schon notwendig.

    Bis 2025 sind es noch knappe 12 Jahre. Das ist eine lange Zeit, wenn man bedenkt wie die Entwicklung der letzten Jahre ausgesehen hat.

    Das Thema 'Cloud' startet ja auch jetzt erst langsam durch. Auch hier gibt es gewisses Potential, so dass dann ggf. z.B. computing zentral auf Servern gemacht wird und die Clients nur noch Anzeigeinstrumente sind.

    Gibt durchaus Anwendungen ...

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor HerrGesangsverein 29.11.12 - 20:32

    Also, ich könnte das heute schon gebrauchen. Off-site backup bei Menschen meines Vertrauens für 160GB Daten würde ich mir schon wünschen. Aber bei den heutigen Bandbreiten geht es eben nicht :(

    Euer Herr Gesangsverein

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor NeoTiger 29.11.12 - 20:37

    Das ergibt sich halt aus einer Hochrechnung historischer Wachstumswerte. Genau wie die Tatsache, dass 2025 jeder Mensch fünf Smartphones besitzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor blackbirdone 29.11.12 - 20:59

    aber wer braucht bitte einen HD-TV daheim, bei dem man auf mehr als 2 Metern Entfernung sowieso kaum einen Unterschied feststellen kann? Gekauft wirds dennoch.
    ----------------------------
    Nur wiel du es nciht brauchst oder deine Augen zu schlecht sind den Unterschied zu erkennen heißt das nicht das andere es nicht brauchen :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor ploedman 29.11.12 - 21:00

    Eigener Cloud Server in der Besenkammer.

    HD Streams ( Lass mal in ner Weg 2 HD Streams laufen, sowie Spiele über Steam Downloaden )

    Und ein paar illegale Sachen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor JoePhi 29.11.12 - 21:06

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ein paar illegale Sachen ;)
    virtueller Bordellbesuch mit Ganzkörper VR-Anzug? ;)

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor nive88 29.11.12 - 21:28

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wer braucht bitte einen HD-TV daheim, bei dem man auf mehr als 2
    > Metern Entfernung sowieso kaum einen Unterschied feststellen kann? Gekauft
    > wirds dennoch.
    > ----------------------------
    > Nur wiel du es nciht brauchst oder deine Augen zu schlecht sind den
    > Unterschied zu erkennen heißt das nicht das andere es nicht brauchen :)


    dachte ich mir auch so :D


    war aber auch ein sehr schlechtes beispiel mit dem tv ...
    er wollte auf sachen anspielen die die welt nicht braucht ! - zb. klosteine mit uringeruch ;) :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Silvercircle 29.11.12 - 21:35

    Also ich könnte jetzt schon wesentlich mehr als die 5MBit Upload brauchen. Streame meine Filmsammlung über Plex an die Verwandten und mein Hany/Tablet/NB wenn ich unterwegs bin

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor DjNorad 29.11.12 - 21:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ultrasuperdupermega-noch-higher-definition Fernsehen mit 50k Pixeldichte.
    > Nicht dass man das bräuchte, aber wer braucht bitte einen HD-TV daheim, bei
    > dem man auf mehr als 2 Metern Entfernung sowieso kaum einen Unterschied
    > feststellen kann? Gekauft wirds dennoch.


    Wenn du bei HD auf 2m keinen unterschied siehst stimmt mit deinen augen aber ganz gewaltig etwas nicht ... ich empfehle einen besuch beim augenarzt / optiker...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor /mecki78 29.11.12 - 21:50

    maiestro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, was werden wir 2025 machen, dass wir eine derartige Uploadrate
    > brauchen?

    Naja, ein Szenario, das gar nichts so unwahrscheinlich ist, ist z.B.:

    Du hast kaum noch irgendwas lokal gespeichert, alles liegt irgendwo in der Cloud und somit ist jeder heutige "Festplattenzugriff" in Zukunft ein "Netzwerkzugriff" und 170 MBit/s sind gerade mal ca. 20 MB die Sekunde... für eine heutige Festplatte bereits eine unglaublich lahme Geschwindigkeit. Aber dafür können Geräte noch kleiner, noch stromsparender und noch günstiger gebaut werden, da sie praktisch nur das das Betriebssystem booten, danach stehen dir Terrabyte Weise Speicher zu Verfügung und das schöne, dass alle deine Geräte (Notebook, Tablet, SmartPhone) alle auf dem selben Speicher zugreifen, d.h. jede deiner Dateien steht dir auf jedem deiner Geräte zu Verfügung; und das auch unterwegs, du brauchst nur einen Zugang zum Netz.

    /Mecki

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Casandro 29.11.12 - 22:24

    Naja, LTE wird irgendwann mal 170 MBit erreichen. Und der Tunnel von daheim zum LTE Mobiltelefon ist nicht unrealistisch. Dann kannst Du Deine NAS-Kiste daheim am Mobiltelefon mounten und Musik oder Filme sehen, und das ohne, dass es Bandbreitenengpässe gibt.

    Oder natürlich Backups. Die würden dann auch mal in erträglicher Zeit durchflutschen.

    Was passieren wird, ist dass der Unterschied zwischen LAN und WAN abnehmen wird. Du wirst halt Dein VPN haben, wenn Du nicht im LAN bist, und es wird auch nicht mehr (viel) langsamer sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Mingfu 29.11.12 - 22:34

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, LTE wird irgendwann mal 170 MBit erreichen.

    Ja. Die Frage ist nur, ob es schon unsere Kinder oder erst unsere Enkel erleben werden...

    Das Problem bei sämtlichen Mobilfunklösungen ist, dass es ein Shared-Medium ist. Für einen allein mögen 170 Mbit/s gehen - aber wenn der Nachbar und dessen Nachbar usw. das auch wollen, dann wird es ein Problem. Was nützen dir dort nebenbei die tollsten Geschwindigkeiten, wenn man sie nur einen Bruchteil der Zeit nutzen kann, weil ansonsten das Medium verstopft? Es ist einfach lächerlich, dass die Mobilfunkunternehmen mit immer tolleren Geschwindigkeiten werben - und dann spätestens nach wenigen Gigabyte im Monat Schluss ist, weil die Bandbreite nur einmal da ist und nicht reicht.

    Mobilfunkt ist und wird im Breitbandbereich immer reines Blendwerk bleiben, praktisch für den Massenmarkt nicht zu gebrauchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Sharra 29.11.12 - 22:37

    Stell einen Handeslüblichen HD-TV neben ein gutes Röhrengerät und geh 2-3m zurück. Die Unterschiede in der Bildqualität sind dann Erbsenzählerei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor Ovaron 29.11.12 - 22:45

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ergibt sich halt aus einer Hochrechnung historischer Wachstumswerte.
    > Genau wie die Tatsache, dass 2025 jeder Mensch fünf Smartphones besitzt.

    In jedem seiner Flugautos eines?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor BlackPhantom 29.11.12 - 23:16

    Epaminaidos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BT90 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unsere Scheiße in einen 3D-Scanner packen und auf facebook posten?
    >
    > Vielleicht nicht Facebook sondern www.ratemypoo.com :)

    Boah, also sag mal! Das ist echt widerlich.

    http://blackphantom.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: 170 MBit/s im Upstream?

    Autor blackbirdone 29.11.12 - 23:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell einen Handeslüblichen HD-TV neben ein gutes Röhrengerät und geh 2-3m
    > zurück. Die Unterschiede in der Bildqualität sind dann Erbsenzählerei.


    Schlägt das Hd TV Gerät die Röhre um Längen und dann?
    Die Bildqualität aktueller Geräte ist um weiten besser, von Ultra HD ganz zu schweigen.
    Versuch nicht zu trollen wenns unnötig ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

  1. Versatel: United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro
    Versatel
    United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro

    United Internet (1&1) kauft das Glasfasernetz Versatel und sieht sich damit als zweitgrößter Betreiber nach der Deutschen Telekom. Nun sollen 145 Millionen Euro in den Netzausbau investiert werden.

  2. Android Wear: Google will die Smartwatch klüger machen
    Android Wear
    Google will die Smartwatch klüger machen

    Bislang benötigen Smartwatches meist die Verbindung zum Smartphone, um voll funktionstüchtig zu sein. Google kündigt nun Uhren an, die weitgehend autonom laufen sollen.

  3. Flir One: PIN-Ausspähung per Wärmesensor
    Flir One
    PIN-Ausspähung per Wärmesensor

    Mit der iPhone-Wärmebildkamera Flir One können Datendiebe offenbar spielend leicht PIN-Nummern an Geldautomaten oder Kassenterminals auslesen. Doch es gibt einen Weg, sich zu schützen.


  1. 08:21

  2. 07:29

  3. 07:12

  4. 07:00

  5. 20:11

  6. 18:30

  7. 18:28

  8. 17:37