Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring ungenügend: Nutzer…

Also gesetzlich zugesichert...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also gesetzlich zugesichert...

    Autor: NochEinLeser 29.11.12 - 21:30

    ... ist dem Bürger der Zugang zu Nachrichten. Deswegen darf ein Computer nicht, weil man damit Nachrichten lesen kann. Die Betonung leigt auf lesen. Das ist Text, der auch mit einem 56k-Modem heute noch problemlos übertragen werden kann.

    Ich hoffe, der Staat wird sich hier nicht in die Freie Marktwirtschaft einmischen und irgendwelchen Ausbau erzwingen, sondern schön Angebot und Nachfrage sich selbst regulieren lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 21:30 durch NochEinLeser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Also gesetzlich zugesichert...

    Autor: jaykay2342 30.11.12 - 13:08

    Ach ich soll also Rundfunktgebuehren zahlen für ein Angebot (Meditheken) welches ich wegen geringer Bandbreite nicht nutzen kann? Da passt doch etwas nicht zusammen. Kein Zwangsausbau? Dann aber auch gar keine Regulierung des Telekomunikationsmarktes, dann mach ich meinen eignen Provider für den Häuserblock und mach Wildwestverkabelung wie in anderen Ländern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Also gesetzlich zugesichert...

    Autor: T-Mo 30.11.12 - 18:00

    Richtig... ein "freier" markt idt der Telekommunikationsmarkt in Deutschland mit nichten....

    WENN der Staat irgendwelche Vorgaben macht, dann soll der Staat sich auch an nötigen Ausgaben beteiligen und gut ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w) medizinische Systeme
    DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg gGmbH, Ratzeburg
  2. Leiter IT (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. Web Developer Frontend oder Backend (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Köln
  4. Junior Android Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Warrior [Blu-ray]
    5,99€
  2. VORBESTELLBAR: Mad Max: Fury Road Sammleredition (3D-Steelbook & Interceptor-Modell) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Blu-rays je 6,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Bad Country, Nirgendwo in Afrika, Elvis Presley, The Breed)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

Honor 7 im Hands on: Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
Honor 7 im Hands on
Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. TV-Kabelnetzbetreiber: Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro
    TV-Kabelnetzbetreiber
    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

    Tele Columbus bietet auch Mobilfunk an. Es gibt ein 2-GByte-Datenpaket und eine Flatrate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz. Das Angebot gibt es nur bei zweijähriger Vertragsbindung, dazu kommt eine Anschlussgebühr.

  2. Projekt Airbos: Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen
    Projekt Airbos
    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

    Schicke Fotos von Flugzeugen, die gerade die Schallmauer durchbrechen, hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa veröffentlicht. Die Bilder sollen dazu eingesetzt werden, Überschallflugzeuge leiser zu machen.

  3. IP-Spoofing: Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle
    IP-Spoofing
    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

    Für die jüngst veröffentlichte DRDoS-Schwachstelle hat Bittorrent bereits einen Patch bereitgestellt. Anwender sollten ihre Software beizeiten aktualisieren. Ganz schließen lässt sich die Lücke aber nicht.


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39