1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectorised Streaming Video…

Hype vs. Realität

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hype vs. Realität

    Autor: miscanalyst 13.12.12 - 17:31

    Auch AVC und alle vorhergegangenen relevanten Codecs haben so direkt keine pixel sondern Frequenzen und Matrixen. Zudem macht der Bärenanteil der komprimierten Information ohnehin die Vektoren aus (siehe z.b. das video zur GPU acceleration of x264)

    Quantensprünge bei video-codecs gibt es nicht, es ist laienhaft sowas zu glauben. War marketing betrifft kann sich jeder gerne an divx orientieren - die zunehmend in die Bedeutungslosigkeit driften, und kurz vor überschreiten der Bedeutungslosigkeits-schwelle eine pressemeldung rausgebracht hatten dass die nächste version Videos um die hälfte besser komprimiert bei gleichbleibender qualität.

    Klar liegt hier wo eine bedeutsame Publikation dem ganzen Artikel zunieder. Der rest ist jedoch PR und hype für Investoren und solche die es werden wollen.

    Zum Nachlesen, der nicht zu erwartenden Quantensprünge:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Digital_signal_processing#DSP_domains
    http://en.wikipedia.org/wiki/Frequency_domain

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hype vs. Realität

    Autor: Nephtys 13.12.12 - 22:44

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch AVC und alle vorhergegangenen relevanten Codecs haben so direkt keine
    > pixel sondern Frequenzen und Matrixen. Zudem macht der Bärenanteil der
    > komprimierten Information ohnehin die Vektoren aus (siehe z.b. das video
    > zur GPU acceleration of x264)
    >
    > Quantensprünge bei video-codecs gibt es nicht, es ist laienhaft sowas zu
    > glauben. War marketing betrifft kann sich jeder gerne an divx orientieren -
    > die zunehmend in die Bedeutungslosigkeit driften, und kurz vor
    > überschreiten der Bedeutungslosigkeits-schwelle eine pressemeldung
    > rausgebracht hatten dass die nächste version Videos um die hälfte besser
    > komprimiert bei gleichbleibender qualität.
    >
    > Klar liegt hier wo eine bedeutsame Publikation dem ganzen Artikel zunieder.
    > Der rest ist jedoch PR und hype für Investoren und solche die es werden
    > wollen.
    >
    > Zum Nachlesen, der nicht zu erwartenden Quantensprünge:
    > en.wikipedia.org#DSP_domains
    > en.wikipedia.org

    Vorschlag: Mach dich noch mal mit dem Thema vertraut.
    Quantensprünge gibt es mit klassischen Codecs auf keinen Fall mehr. Aber hier geht es nicht um klassiche Codecs.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hype vs. Realität

    Autor: GiveUsMcNeal! 14.12.12 - 07:14

    Halte das auch fuer Marketinggedoens.
    Die Idee ist ja nicht neu und wurde schon von mehreren Generationen durchgekaut. Eventuell kann man manche Teile deutlich besser komprimieren aber im Schnitt wuerde mich das schon sehr wundern wenn Vektorisierung besser sein sollte.
    Schliesslich sind die Rohdaten selbst auch Pixel.

    Muster einfuellen geht auch ohne Vektorisierung -> Marketing
    Kantenbetontes Hochskalierung ebenfalls -> Marketing

    Was ich an dem Artikel vermisse sind Zahlen - wie gut soll das denn nun sein?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hype vs. Realität

    Autor: Sir_Andz 14.12.12 - 07:22

    Quantensprünge? ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hype vs. Realität

    Autor: Kaiser Ming 14.12.12 - 12:56

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch AVC und alle vorhergegangenen relevanten Codecs haben so direkt keine
    > pixel sondern Frequenzen und Matrixen. Zudem macht der Bärenanteil der
    > komprimierten Information ohnehin die Vektoren aus (siehe z.b. das video
    > zur GPU acceleration of x264)
    >
    > Quantensprünge bei video-codecs gibt es nicht, es ist laienhaft sowas zu

    generell ja
    wobei das immer auch an der durchschnittlich verfügbaren Rechenleistung hängt

    zB Fraktale Bildkompression
    fand ich damals mal recht gut
    allerdings benötigte die erhebliche Rechenleistung

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

  1. Samsung: Patent zeigt Laptop-Dock für Dual-Boot-Smartphones
    Samsung
    Patent zeigt Laptop-Dock für Dual-Boot-Smartphones

    Die Idee klingt praktisch: Nutzer können ihr Android-Smartphone in ein Laptop-Dock mit Tastatur und Display stecken, zwischen verschiedenen Betriebssystemen wechseln und den Touchscreen des Smartphones weiter benutzen. So zumindest stellt sich Samsung sein neues Konzept in einem Patentantrag vor.

  2. A10-7870K: AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung
    A10-7870K
    AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung

    Ein Modell für Endkunden und viele für OEM-Hersteller: AMDs Kaveri-Refresh-Chips, intern Godavari genannt, erhalten höhere Taktfrequenzen bei gleichem Preis. Der A10-7870K benötigt theoretisch so viel Energie wie sein Vorgänger, wird jedoch mit einem besseren Kühler ausgeliefert.

  3. Intelligente Scanner-App: Office Lens für Android gibt es im Play Store
    Intelligente Scanner-App
    Office Lens für Android gibt es im Play Store

    Microsoft bietet die intelligente Scanner-App Office Lens auch für Android an. Damit wird das Smartphone oder das Tablet zum mobilen Scanner, um Gedrucktes in digitaler Form weiter zu bearbeiten. Die App ist vor allem auf die Nutzung mit Onenote zugeschnitten.


  1. 14:05

  2. 14:00

  3. 13:50

  4. 13:02

  5. 12:40

  6. 12:32

  7. 12:02

  8. 11:36