1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virale Verbreitung: Meteorit…

Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: Spaghetticode 15.02.13 - 18:58

    Auf der Mobilseite lautet nämlich der dritte Absatz:
    > Gleich drei Mal wird der Meteoritenschauer in der russischen Region
    > Tscheljabinsk in den weltweiten Trends bei Twitter aufgelistet. Wer nach
    > #Russianmeteor,
    > #метеорит oder
    > #Челябинске
    > (Russisch für Meteorit beziehungsweise Tscheljabinsk) sucht, bekommt
    > eine Fülle von Ergebnissen. Sekündlich kommen neue Tweets hinzu, die
    > Kommentare, Links zu Nachrichtenseiten oder zu Youtube-Videos enthalten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: am (golem.de) 15.02.13 - 19:42

    Die Mobi-Seite haben wir zwar noch nicht abgeschaltet, wird von uns aber auch nicht mehr aktiv gepflegt.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: Endwickler 17.02.13 - 09:39

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mobi-Seite haben wir zwar noch nicht abgeschaltet, wird von uns aber
    > auch nicht mehr aktiv gepflegt.

    Weil es nur ein Internet gibt?
    Die armen, alten Geräte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: am (golem.de) 17.02.13 - 13:30

    Weil das keiner mehr benutzt.
    Die Leute mit "armen, alten" Geräten haben für gewöhnlich auch keinen Datentarif.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: dome1994 17.02.13 - 16:31

    Ausserdem finde ich die normale Golem Seite schon sehr gut für Handies und Tablets optimiert! Geht ganuso gut wie am PC.

    mfg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  2. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter
  3. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern

Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

  1. API-Update: Youtube-App auf manchen Geräten nicht mehr nutzbar
    API-Update
    Youtube-App auf manchen Geräten nicht mehr nutzbar

    Youtube hat eine Programmierschnittstelle aktualisiert, weswegen ältere Versionen seiner App nicht mehr funktionieren. Betroffen sind unter anderem Nutzer von Smart-TVs und Blu-ray-Playern von Sony und Panasonic. Für manche Geräte gibt es aber einen Workaround.

  2. Evil Jpegs: Foto-Upload schleust Schadcode ein
    Evil Jpegs
    Foto-Upload schleust Schadcode ein

    Fotos im Jpeg-Format werden beim Hochladen auf manche Webserver nur unzureichend geprüft. Darüber lässt sich Schadcode einschleusen und so unter Umständen ein gesamtes Netzwerk infiltrieren.

  3. Quartalsbericht: SAP hat 7.800 Beschäftigte mehr
    Quartalsbericht
    SAP hat 7.800 Beschäftigte mehr

    SAP hat im vergangenen Jahr die Zahl der Beschäftigten um 7.800 gesteigert. Nur ein Teil davon kommt aus Übernahmen. Das Unternehmen will weltweit 2.200 Stellen streichen.


  1. 11:46

  2. 11:43

  3. 11:32

  4. 11:13

  5. 11:04

  6. 10:49

  7. 10:16

  8. 09:48