Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumteleskop Chandra…

1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: 404_NOT_FOUND 14.02.13 - 18:28

    Wenn das Teil wirklich erst tausend Jahre alt sein soll, aber 26000 Lichtjahre weit weg ist , sollten wir es als schwarzes Loch doch noch gar nicht sehen können oder?

    Oder habe ich was falsch verstanden?

    Erleuchtet mich :-)

  2. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: teleborian 14.02.13 - 18:39

    Ich nehme an, das das was wir sehen können 1000 Jahre nach der Entstehung zeigt.

  3. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: Trollster 14.02.13 - 19:31

    Das Licht muss erst die Strecke von 27000 Lichtjahre zurücklegen.
    Das, was wir jetzt sehen, ist 1000Jahre nach Entstehung passiert.

  4. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: Epistolarius 14.02.13 - 19:34

    ...
    Das Licht, das von der Supernova ausging als diese etwa 1000 Jahre alt war, hat 26.000 Jahre bis hier her gebraucht. Also ist die Supernova jetzt im Moment 27.000 Jahre alt während wir das Abbild der Supernova sehen, als diese 1000 Jahre alt war.

    Wenn mit der Supernova ein schwarzes Loch einherging, dann wird auch unser derzeitiger Blick auf ein 1000 Jahre altes Gebilde auf ein schwarzes Loch fallen, es sei denn es dauert länger als 1000 Jahre bis sich ein solches gebildet hat.

    Ein Blick in den Himmel, oder selbst das Sehen an sich, ist genaugenommen immer ein Blick in die Vergangenheit, da Licht nun einmal eine fixe Geschwindigkeit hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 19:36 durch Epistolarius.

  5. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: HerrMannelig 14.02.13 - 20:33

    Das steht ja im Artikel. Aber erst viel weiter unten. Da muss man den Artikel bis zum Schluss lesen :P Darüber steht's aber leider zig mal falsch.

    Genauso wie der Satz "Es sieht aus wie eine Kugel aus bunten Schlieren".

    Unter dem Bild steht, die Aufnahmen wurden im Radio / Infrarot / Röntgenspektrum aufgenommen. Da gibt's keine Farbenfotos von. Dies Farben wurden einfach künstlich eingefügt, damit's schöner aussieht und sich mehr Leute dafür interessieren.

  6. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: Shik3i 14.02.13 - 20:38

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht ja im Artikel. Aber erst viel weiter unten. Da muss man den
    > Artikel bis zum Schluss lesen :P Darüber steht's aber leider zig mal
    > falsch.
    >
    > Genauso wie der Satz "Es sieht aus wie eine Kugel aus bunten Schlieren".
    >
    > Unter dem Bild steht, die Aufnahmen wurden im Radio / Infrarot /
    > Röntgenspektrum aufgenommen. Da gibt's keine Farbenfotos von. Dies Farben
    > wurden einfach künstlich eingefügt, damit's schöner aussieht und sich mehr
    > Leute dafür interessieren.


    Jaein... Einerseits schon deswegen aber diefarben wurden nicht einfach drübergeschmiert sondern zeigt Unterschiede im der Strahlung an

    "Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie."

    -Wilhelm Busch

  7. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: attitudinized 14.02.13 - 22:52

    > Oder habe ich was falsch verstanden?
    >
    > Erleuchtet mich :-)

    Raumzeit und Relativität?
    Auf der anderen Seite sagt man ja auch nicht "jetzt ist Urknall" - so gesehen hast du natürlich recht. Auf irgendeine Weise ist das jetzt schon über 27000 Jahre her aber wenn man jetzt annimmt das du mit mehr als Lichtgeschwindigkeit dahin fliegst...

  8. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: GodsBoss 14.02.13 - 23:04

    > Das steht ja im Artikel. Aber erst viel weiter unten. Da muss man den
    > Artikel bis zum Schluss lesen :P Darüber steht's aber leider zig mal
    > falsch.

    Wo denn? In der Einleitung steht „In dem Zustand, in dem es jetzt zu sehen ist, ist es etwa 1.000 Jahre alt“, das ist korrekt. Das Nächste wäre die Überschrift „1.000 Jahres altes Schwarzes Loch“, im dazugehörigen Text steht dann „Im jetzt sichtbaren Stadium beträgt das Alter etwa 1.000 Jahre“. Die Überschrift könnte bedeuten, dass das Schwarze Loch 1000 Jahre alt ist, das wäre tatsächlich falsch, aber sie könnte auch bedeuten, dass das, was wir sehen, 1000 Jahre alt ist.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: delcox 15.02.13 - 00:46

    Na ganz einfach. Für uns ist es 1000 Jahre alt. Der Stern selber hat vor 27000 Jahren das Zeitliche gesegnet.

    So ist das mit der Relativität. Kommt einfach darauf an welchen Bezugspunkt Du gerade hast.

    Gott ist definitiv ein Mann. ... Wenn nicht würde er mit uns reden.

  10. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: Bujin 15.02.13 - 07:44

    Was hat das Ganze denn mit Relativität von Zeit und Raum zu tun? Hier geht's einfach nur um stinknormale Physik, s = v*t. Dass das Licht so lange braucht ändert nicht daran dass der Stern jetzt und zu dieser Zeit - auch für uns - 27.000 Jahre alt ist. Das gilt nicht für das Licht was bei uns ankommt, aber das Licht ist auch nicht der Stern sondern nur seine Abbildung.

  11. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: 7hyrael 15.02.13 - 08:52

    > da Licht nun einmal eine fixe Geschwindigkeit hat.

    nicht so recht. die Geschwindigkeit von der man meist redet ist lediglich die theoretische Maximalgeschwindigkeit und kann durchaus beeinflusst werden.

  12. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: Nephtys 15.02.13 - 09:54

    404_NOT_FOUND schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Teil wirklich erst tausend Jahre alt sein soll, aber 26000
    > Lichtjahre weit weg ist , sollten wir es als schwarzes Loch doch noch gar
    > nicht sehen können oder?
    >
    > Oder habe ich was falsch verstanden?
    >
    > Erleuchtet mich :-)


    Auch Zeit breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus ;)
    Ergo sehen wir gerade unsere Gegenwart, die zufälligerweise in den 26000 Lichtjahren Distanz dort um einen Offset von eben 26000 Jahren in die Vergangenheit heißt.

    Das ist das Problem mit der Relativität und der Zeit.

    Damn you Einstein!

  13. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: BadBigBen 15.02.13 - 10:47

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch Zeit breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus ;)

    ROFL... Sechs in Physik, wieder hinsetzen Hr./Fr. Nephtys...

  14. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: nightfire2xs 15.02.13 - 11:58

    404_NOT_FOUND schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Teil wirklich erst tausend Jahre alt sein soll, aber 26000
    > Lichtjahre weit weg ist , sollten wir es als schwarzes Loch doch noch gar
    > nicht sehen können oder?
    >
    Wenn es vor 1000 Jahren passiert wäre, die Distanz aber 26.000 LJ ist, dann würde man da in der Tat garnix sehen. Für den Betrachter würde es so aussehen, als wäre alles in Ordnung. Andererseits wüssten wir dann auch nicht, dass da vor 1000 Jahren was passiert ist, weils eben noch 25.000 Jahre dauert, bis das Licht von vor 1000 Jahren bei uns ankommt.

    Wäre das Ereignis 1000 Jahre her und wir könnten es sehen, wäre die Distanz auch nur 1000 LJ. Auf diese Entfernung möchtest du dich allerdings nicht einer Supernova nähern, bzw. wäre das Vergnügen dann ein sehr kurzes (Blitz, Licht aus, Ende).

    NF

  15. letztlich

    Autor: Kaiser Ming 15.02.13 - 12:08

    eine Vereinbarung in der Astronomie
    dass die Zeitangaben sich auf das Eintreffen auf der Erde beziehen


    404_NOT_FOUND schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Teil wirklich erst tausend Jahre alt sein soll, aber 26000
    > Lichtjahre weit weg ist , sollten wir es als schwarzes Loch doch noch gar
    > nicht sehen können oder?
    >
    > Oder habe ich was falsch verstanden?
    >
    > Erleuchtet mich :-)

  16. Re: 1000 Jahre oder 27000 Jahre alt?

    Autor: Heavens 16.02.13 - 13:42

    404_NOT_FOUND schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Teil wirklich erst tausend Jahre alt sein soll, aber 26000
    > Lichtjahre weit weg ist , sollten wir es als schwarzes Loch doch noch gar
    > nicht sehen können oder?
    >
    > Oder habe ich was falsch verstanden?
    >
    > Erleuchtet mich :-)

    Meine Freundin hatte auch grad kurz nen "Hänger".

    Ich habs ihr mal so erklärt:
    Die Aufnahme des Teleskops ist ein Foto eines 1000 Jahre alten schwarzen Loches das 26'000 Jahre gebraucht hat bis die Post es uns abgeliefert hat.


    Die Zeiträume irritieren ein wenig und in der heutigen Zeit mit zeitnaher Übertragung von Bildern/Videos vielleicht auch nicht mehr so einfach zu verstehen :D

    Wenn ich ein Bild eines Neugeborenen per Post versende ist das Prinzip das Gleiche.
    Das Kind ist 1 Tag alt, das Bild braucht 2 Tage bis es ankommt, also ist das Kind mittlerweile 3 Tage alt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. über Robert Half Technology, Berlin
  3. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Xavier: Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein
    Xavier
    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

    GTC Europe 2016 Optimiert auf Deep Learning: Nvidia hat einen neuen Tegra-Chip angekündigt, Codename Xavier. Das SoC soll ein KI-Supercomputer sein, denn Nvidias Ziel ist mit 1 TOPS pro Watt ambitioniert.

  2. 5G: Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung
    5G
    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

    Bundesverkehrsminister Dobrindt verspricht, dass Deutschland als erstes Land ein mobiles Netz mit Datenraten bis zu 20 GBit pro Sekunde aufbauen wird. Auf kritische Nachfragen schweigen die Netzausrüster jedoch bislang.

  3. Techbold: Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen
    Techbold
    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen

    Ungewöhnliches Konzept: Der österreichische Hersteller Techbold vermisst all seine Gaming-PC in mehreren Spielen mit drei Auflösungen, um Kunden zu zeigen, wie gut welcher Titel auf den Systemen läuft.


  1. 13:38

  2. 13:00

  3. 12:20

  4. 12:02

  5. 11:49

  6. 11:12

  7. 10:30

  8. 10:23