Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Chemische Spürnase…

Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: HerrMannelig 11.01.13 - 18:33

    Das würde bei dem begrenzten Einsatzzweck auch gar keinen Sinn machen.
    Spürhunde können Fährten aufnehmen und Menschen hunderte Meter entfernt wittern. Wer schon mal einen Rettungshund live gesehen hat, der weiß, wie beeindruckend das ist.

    Das beschriebene Gerät ist eher zum Auffinden von Verschütteten gedacht und soll auch nur einen Anhaltspunkt geben, ob jemand unter den Trümmern sein könnte.

    Zitat Golem:

    "Chemische Spürnase soll Suchhunde ersetzen"

    Zitat aus der Quelle:

    "However, the enormous potential of the method as a significantly helpful tool for search-and-rescue operations, in addition to trained canines, could be demonstrated."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: paradigmshift 11.01.13 - 18:40

    Dir sei gesagt das auch Hunde und deren Führer Pausen einlegen müssen. Ich sehe das Gerät als sinnvolle Ergänzung damit ohne Unterbrechung gesucht werden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: dust 11.01.13 - 18:55

    Nimm halt mehr Hunde mit mehr Führern. Hunde sind auf dem Gebiet in tausend Jahren nicht zu ersetzen. Wer das behauptet, hat so ein Tier wirklich noch nicht in Aktion gesehen, einfach nur faszinierend.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: lala1 11.01.13 - 18:59

    Ja ist wieder total reißerisch. Wer weiß, wie Hunde arbeiten, der weiß auch das die nicht so einfach ersetzt werden können. Das Gerät kann ich mir aber gut als Unterstützung vorstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: HerrMannelig 11.01.13 - 21:00

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: HerrMannelig 11.01.13 - 21:01

    Ergänzung ja, das wird ja eben auch in der Quelle gesagt ("Addition"), um die Suche effizienter zu gestalten und genauer Durchführen zu können. Aber eben kein Ersatz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: Blacee 13.01.13 - 20:59

    dust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hunde sind auf dem Gebiet in tausend Jahren nicht zu ersetzen.

    Dich kann man ja ernst nehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Hunde sollen gar nicht ersetzt werden

    Autor: dust 13.01.13 - 21:45

    Blacee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dust schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hunde sind auf dem Gebiet in tausend Jahren nicht zu ersetzen.
    >
    > Dich kann man ja ernst nehmen.

    Hahaha. Kennst du ... Rhetorik? Hyperbel ... vielleicht? Aber nix für ungut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH & Co. KG, Rosenfeld
  4. birkle IT GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)
  3. (u. a. ROG Xonar Phoebus, Strix 2.0 Headset, Geforce GTX 960 Strix, Z170-P Mainboard, VG248QE...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

  1. Layer-2-Bitstrom: Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro
    Layer-2-Bitstrom
    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

    Beim Layer-2-Bitstromzugang soll die Telekom ihren Konkurrenten einen 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro anbieten, schlägt die Bundesnetzagentur vor. Die Anbindung eines Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser kostet künftig 46,76 Euro.

  2. Thomson Reuters: Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden
    Thomson Reuters
    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

    Eine umstrittene Datenbank mit Informationen über die Geldgeschäfte terrorverdächtiger Personen ist offenbar im Netz zugänglich. Der Betreiber, eine Nachrichtenagentur, hat das mittlerweile bestätigt. Auf der Liste sollen zahlreiche unschuldige Personen stehen.

  3. Linux-Distribution: Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
    Linux-Distribution
    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

    Dass die Linux-Distribution die Unterstützung des 32-Bit-Befehlssatzes für x86-Chips einstellt, ist aus Sicht der Ubuntu-Entwickler nur noch eine Frage der Zeit. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, werden nun auch die Nutzer befragt.


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11