Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Sind Betreiber für Foren…

IMHO: Sind Betreiber für Foren-Beiträge verantwortlich?

Das Landgericht Hamburg hat mit seinem Urteil gegen den Heise-Verlag vom 2. Dezember 2005 (AZ 324 O 721 / 05) für Wirbel gesorgt. Denn das Gericht schreibt Heise als Forenbetreiber eine Haftung für Foren-Beiträge von Nutzern zu. Auch wenn der Verlag keine Kenntnis darüber hat. Mittlerweile liegt die schriftliche Urteilsbegründung vor.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Dieses Urteil ist totaler schwachsinn (Seiten: 1 2 3 4 ) 75

    Ein neuer | 21.04.06 17:30 25.04.06 08:20

  2. Danke! 13

    Melanchtor | 21.04.06 16:21 24.04.06 13:46

  3. Hasubesitzer verantwortlich für Graffiti? 7

    Han-Peter SChnödderich | 21.04.06 21:00 24.04.06 13:39

  4. Das Urteil liegt auf der Linie anderer Urteile ... 7

    Günter Frhr. v. Gravenreuth | 21.04.06 18:49 24.04.06 11:13

  5. Das gericht muss damit rechnen, 2

    kolbenrückholfeder | 24.04.06 06:29 24.04.06 08:40

  6. http://www.die-pumpgun-auf-der-parkbank.de/ 3

    Supernature | 23.04.06 20:34 23.04.06 22:12

  7. Betreibermeinungen... 3

    na ich :-) | 21.04.06 17:28 23.04.06 22:09

  8. Juristen, ich brauche kurz eure Meinung! 6

    craesh | 23.04.06 12:14 23.04.06 19:23

  9. In my honest opinion mit fragezeichen ??? 5

    ichauch | 22.04.06 20:55 22.04.06 22:24

  10. @Golem: Diese Satz ergibt keinen Sinn: 3

    Karl22 | 21.04.06 18:30 22.04.06 13:08

  11. Völlig bekloppte Welt! 1

    798795432465165 | 22.04.06 12:10 22.04.06 12:10

  12. Meckern ist einfach ... 3

    borg | 21.04.06 21:02 21.04.06 23:28

  13. über die Stränge schlagen 3

    Anonymous Coward | 21.04.06 21:57 21.04.06 22:36

  14. Wo bleibt Dario Molzer und sein Freier Herr? 2

    plastikhuhn | 21.04.06 21:29 21.04.06 21:33

  15. Das Urteil und Heise sind Käse! 5

    Tach | 21.04.06 19:00 21.04.06 20:15

  16. Selbst Heise-Poster kritisieren die mangelnde Moderation 13

    Melanchtor | 21.04.06 16:24 21.04.06 19:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. über MEDICI & SPRECHER AG, Hamburg
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH & Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. 94,90€ statt 109,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  2. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  3. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß

  1. Besuch bei Dedrone: Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
    Besuch bei Dedrone
    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

    Multicopter über Menschenmassen, Atomkraftwerken, Unglücksorten: Unerwünschte Flugobjekte werden zunehmend zur Gefahr. Davon profitiert die Drohnenabwehr. Sie ist schon ziemlich ausgefeilt, wie unser Besuch beim Spezialisten Dedrone gezeigt hat.

  2. In the Robot Skies: Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
    In the Robot Skies
    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

    Kamerabilder, die von Drohnen aufgenommen wurden, kennen wir aus vielen Filmen. Der Science-Fiction-Film In the Robot Skies hingegen wurde komplett von Drohnen gedreht.

  3. Corelink CMN-600: ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich
    Corelink CMN-600
    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich

    Für Datacenter bis hin zu Supercomputern: Der Corelink verbindet Dutzende ARM-Kerne oder Beschleuniger in einem Mesh, auch DDR4-Speichercontroller und Caches werden eingeklinkt.


  1. 12:02

  2. 11:49

  3. 11:12

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 09:05

  7. 08:52

  8. 08:01