1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Smartphone OpenMoko ab Juli…

Linux-Smartphone OpenMoko ab Juli 2007 zu haben

Anfang Juli 2007 können die ersten Geräte des Open-Source-Smartphones Neo1973 bestellt werden. Diese erste Generation richtet sich allerdings noch an Programmierer, die Software für das Gerät schreiben wollen. Im Oktober 2007 soll dann aber die zweite Generation für den Endkunden erhältlich sein.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. A780 mit anderer Linux-PDA-Distributionen 1

    Lebowski | 30.06.08 11:01 30.06.08 11:01

  2. billiger I-Phone Möchtegern 19

    BernBauer | 28.06.07 16:37 16.12.07 12:36

  3. Gekauft... 6

    OpenMoped | 28.06.07 16:17 21.07.07 20:08

  4. Dank Open-Source grösserer Funktionsumfang und schnellere aktualisierungen 1

    Sonstwas | 19.07.07 16:54 19.07.07 16:54

  5. $ sudo apt-get install telefon2 2

    Bart{Rulez} | 29.06.07 10:05 12.07.07 00:34

  6. Ein teil aus dem Jahr 1973 10

    openSux | 28.06.07 17:10 03.07.07 11:41

  7. ich finde das Handy wunderhübsch 2

    EinZauberwesen | 29.06.07 21:46 02.07.07 15:43

  8. Fast so hässlich wie 16

    Ecke Hardt | 28.06.07 17:49 30.06.07 23:44

  9. Wieso _jetzt_ kaufen, wenn es bereits veraltet ist? 10

    avarus.com.ar | 28.06.07 16:32 29.06.07 10:23

  10. Rotz 8

    Pickel | 28.06.07 16:43 29.06.07 10:20

  11. billiger -Phone Möchtegern 2

    BernBauer | 28.06.07 16:37 28.06.07 19:16

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Kaspersky Lab Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
  2. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  3. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen

  1. Gift Trading: Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele
    Gift Trading
    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

    Mit dem System Steam Trade können nicht nur Gegenstände aus Spielen gehandelt werden, sondern auch ganze Titel. Da Steam-Betreiber Valve dabei wohl oft betrogen wurde, gibt es nun neue Vorschriften: Nur ein Spiel, das eine bestimmte Zeit beim Käufer blieb, kann weitergetauscht werden.

  2. Fluggastdaten: EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen
    Fluggastdaten
    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

    Vorabcheck beim EuGH: Das Gericht soll nach dem Willen des EU-Parlaments prüfen, ob der geplante Austausch der Fluggastdaten mit Kanada rechtens ist. Dies könnte Signalwirkung für andere Abkommen haben.

  3. LLGO: Go-Compiler auf Basis von LLVM
    LLGO
    Go-Compiler auf Basis von LLVM

    Der auf LLVM basierende Go-Compiler LLGo soll offiziell Teil des Compiler-Projekts werden. Damit könnten Programmierer für die Sprache drei Compiler mit jeweils unterschiedlichen Grundlagen verwenden.


  1. 19:17

  2. 18:38

  3. 17:54

  4. 17:33

  5. 16:56

  6. 16:47

  7. 16:11

  8. 15:38